13.03.2018: Spöttischer Widerstand

zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Der Bockerer - Bild
Der Bockerer - Bild

Bei Der Bockerer haben wir es mit einer Perle des österreichischen Kinos zu tun: in der Satire von 1981 lotete Regisseur Franz Antel alle Stadien der tatsächlichen Radikalisierung und des radikalen Mitläufertums aus.

Aber auch alle Stadien des Widerstands: Karl Lockerer (Karl Merkatz) ist eigentlich nur ein kleiner Fleischhauer aus der Wiener Vorstadt, aber seit dem sogenannten Anschluss wird auch sein Leben vom Deutschen Reich bestimmt. Von außen (niemand traut mehr niemandem), aber auch von innen: der Sohn sympathisiert mit den schneidigen Uniformen und auch die Ehefrau will bei den Nazis mitmachen. Dabei ist der Bockerer ein alter Individualist. Auf Der Bockerer will der Genrestempel des Historiendrama nicht so recht passen, wir sehen hier keine heroische Galionsfigur des Untergrunds. Denn Geschichte wird von Antel ausschließlich anhand der Erfahrungen von Einzelpersonen vermittelt, Widerstand findet im Alltag statt, in Bockerers spöttischer Haltung gegenüber seinen Mitmenschen, die oftmals gegen ihr besseres Wissen den Faschisten geben.

Der Bockerer von Franz Antel mit Karl Merkatz, Ida Krottendorf und Georg Schuchter, 22:55 Uhr auf 3sat

Weitere TV-Tipps für heute:
von Michel Gondry 21:50 Uhr
Servus TV
I Am Hardwell
von Robin Piree
23:35 Uhr
ServusTV
von Richard Loncraine 23:40 Uhr
WDR
von Jerzy Sladkowski 00:25 Uhr
Arte
Im Netz der Spinne
von Lee Tamahori
00:25 Uhr
ZDF
von Nicolas Wackerbarth 01:20 Uhr
Arte
1 / 0
Tags
Bild zu Buffalo Boys von Mike Wiluan
Buffalo Boys von Mike Wiluan - Filmbild 1
Trailer des Tages

Buffalo Boys

Ost trifft auf West und gute alte Knarren treffen auf raffinierte Martial-Arts-Skills in [...]
"Trevor Noah" / "Beat" / "The Romanoffs"
"Trevor Noah" / "Beat" / "The Romanoffs"
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für November 2018

Vielfalt verspricht das Programm für den gefühlt ersten kalten Monat seit Jahren. Beste [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.