Kritiken & Trailer

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (2019)

Kritik
Die neunjährige Anna muss 1933 plötzlich ihre Heimatstadt Berlin verlassen. Ihr geliebtes Stofftier kann sie nicht vor Hitler retten. Es folgt eine europäische Odyssee mit der Familie, geprägt von Entbehrung, Angst, Hoffnung. Caroline Link hat den gleichnamigen Bestseller von Judith Kerr verfilmt.
Titel der Kritik
Ein Familienleben in der Fremde
Bianka Piringer
Kritik

Top 10

Verlosung

Kinoprogramm

Kinoprogramm

gültigen Film auswählen
gültigen Ort auswählen
gültiges Kino auswählen