kino-zeit.de | Das Portal für Film und Kino https://www.kino-zeit.de/rss Filme, Trailer, Kritiken, News de 19.12.2018: Tanz auf dem Tisch https://www.kino-zeit.de/news-features/tv-tipps/19122018-tanz-auf-dem-tisch <a href="/news-features/empfehlungen/tv-tipps" hreflang="de">TV-Tipps</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/Irma.jpg?itok=Flntv-z_" width="940" height="530" alt="Bild aus "Das Mädchen Irma la Douce"" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">ZDF, Léo L.Fuchs</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Bild aus "Das Mädchen Irma la Douce"</div> </article> Tue, 18 Dec 2018 23:00:00 +0100 Andreas Köhnemann https://www.kino-zeit.de/44665 Pets 2 (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/pets-2-2019 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-11/pets-2-filmbild.jpg?itok=ETsX_ULc" width="940" height="530" alt="Bild zu Pets 2 von Chris Renaud" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Universal Pictures</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Pets 2 von Chris Renaud - Filmbild 1</div> </article> Drei Jahre nach dem großen Sommerhit "Pets" erzählt die Fortsetzung "Pets 2" von neuen Abenteuern für Terrier Max und seinen neuen besten Freund, dem wuscheligen Duke.  Kaum schließt sich morgens die Haustür, beginnt ein buntes Treiben, wenn die ansonsten ganz braven tierischen Mitbewohner ihrem eigenen, sehr turbulenten Leben nachgehen. Im neuen Abenteuer wird das geheime Leben der Haustiere noch mehr durcheinandergewirbelt, als plötzlich ein kleines Menschenbaby behütet werden muss und die neurotischen Großstadttiere es auch noch mit einer ganzen Reihe von Farmtieren zu tun bekommen.   Tue, 18 Dec 2018 19:27:29 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/44275 Becoming Animal (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/becoming-animal-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-11/BecAnimal-A_1.1.2.jpg?itok=C9mRltFc" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Becoming Animal (2018)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Produktion / Verleih</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Becoming Animal (2018) von Peter Mettler & Emma Davie</div> </article> Viele Menschen sagen, dass sie sich mit der Natur mehr verbunden fühlen möchten. Was heisst das wirklich? Der Film ist eine sinnliche Erforschung unseres Tier-Seins. Zusammen mit dem Autor und Kultphilosophen David Abram machen wir uns auf eine Reise und erleben, wie sich unsere mit den Sinnen verbundene Beziehung mit der Natur dahin entwickelt hat, wo wir uns jetzt befinden. (Quelle: Produktion / Verleih) Tue, 18 Dec 2018 18:25:08 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44501 Heimat ist ein Raum aus Zeit (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/heimat-ist-ein-raum-aus-zeit-2019 Film Der Film folgt den biografischen Spuren einer zerrissenen Familie über das 20. Jahrhundert hin. Menschen, die einst zufällig zueinander fanden, dann zerrissen wurden. Deren verbliebene Kinder, Enkel jetzt verschwinden. Es geht um Sprechen und Schweigen. Väter Söhne Brüder Mütter. Verletzung und Glück. Erzählt vor dem Hintergrund gegenwärtigen Geschehens an zentralen Knotenpunkten zweier Städte: Wien und Berlin, die Bahnhöfe Praterstern und Ostkreuz. Zeiten, die einander durchwuchern. Eine Collage aus Bildern, Tönen, Dokumenten, Geräuschen, Stimmen, Fragmenten.  Tue, 18 Dec 2018 18:24:07 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44499 Auch Leben ist eine Kunst - Der Fall Max Emden (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/auch-leben-ist-eine-kunst-der-fall-max-emden-2018 Film Kunstsammler, Mäzen, schillernder Lebemann, Spross einer der angesehensten jüdischen Familien Hamburgs: Max Emdens Kaufhausimperium war 1925 eines der größten Europas. Und doch wurde ihm der lange Arm der Nazis zum Verhängnis - 1940 starb er.  Tue, 18 Dec 2018 18:18:03 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44476 Chris the Swiss (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/chris-the-swiss-2018 <a href="/news-features/festivals-cannes/cannes-2018" hreflang="de">Cannes 2018</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-04/chris-the-swiss-filmbild.jpg?itok=roT2Mo4a" width="940" height="530" alt="Bild zu Chris the Swiss von Anja Kofmel" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Dschoint Ventschr Produktion</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Chris the Swiss von Anja Kofmel - Filmbild 1</div> </article> Tod auf freiem Feld Als Kind habe sie ihn immer bewundert, ihren um einige Jahre älteren Cousin Christian Würtenberger – bis eines Tages im Januar 1992 die Nachricht von seinem Tod die Familie erreichte. Er starb auf einem Feld in Kroatien, in der Uniform einer Söldnertruppe von zweifelhaftem Ruf, die auf der Seite der Kroaten gegen die Serben kämpfte. Er war erwürgt worden. Weil vieles an dem Tod rätselhaft war und bis heute geblieben ist, hat sich Anja Kofmel in einer Mischung aus eindrucksvollen animierten Bilder in Schwarz-Weiß und dokumentarischen Aufnahmen auf Spurensuche begeben und dabei nicht nur persönliche Erkenntnisse gewinnen, sondern auch politische Zusammenhänge aufgedeckt. Die Schweizer Filmemacherin Anja Kofmel begibt sich auf Spurensuche und recherchiert in ihrem Dokumentar-Animationshybrid die Hintergründe des Todes ihres Cousins, der als Journalist in den Jugoslawienkrieg zog und dort ums Leben kam – in der Uniform einer zwielichtigen Söldnertruppe. Kroatien, Januar 1992. Mitten in den Jugoslawienkriegen wird Chris, ein junger Schweizer Journalist, unter mysteriösen Umständen tot aufgefunden. Zum Zeitpunkt des Todes trug er die Uniform einer internationalen Söldnergruppe. Anja Kofmel, seine Cousine bewunderte diesen stattlichen jungen Mann als kleines Mädchen. Als erwachsene Frau beschliesst sie, seiner Geschichte nachzugehen und versucht zu verstehen, was Chris’ tatsächliche Beteiligung an diesem Konflikt war ... Tue, 18 Dec 2018 18:17:35 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/42042 Im Land meiner Kinder (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/im-land-meiner-kinder-2018 Film Eigentlich war Dario wegen Stephanie aus Ecuador nach Deutschland gekommen, aber die Behörden gehörten vom ersten Tag zu ihrer Beziehung dazu. In den folgenden 15 Jahren sollten sie ihm insgesamt 10 Visa ausstellen – eine lange Spur aus Papieren, Stempeln, Genehmigungen und Einschränkungen verband Dario mit Deutschland und hielt ihn doch auch immer auf Abstand. Und dann das: Der Erste Bürgermeister von Hamburg lädt Dario ein, Deutscher zu werden. Eine Liebeserklärung? Darío beantwortet sie mit einem zart-ironischen Roadmovie, das seinen verschlungenen Weg vom Land seiner Väter in das Land seiner Kinder nachzeichnet. Tue, 18 Dec 2018 18:15:47 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44824 Jessica Forever (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/jessica-forever-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/48378228_1633621860072479_5112349608797798400_o.jpg?itok=DkwijLod" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Jessica Forever (2018)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Ecce Films</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Jessica Forever (2018) von Caroline Poggi, Jonathan Vinel</div> </article> In einer dystopischen Welt, die von Gewalt regiert wird, ist Jessica die Anführerin einer bunt zusammengewürfelten Truppe, die von ihr immer wieder auf gefährliche Missionen im Kampf um Unabhängigkeit und Freiheit geschickt werden. Tue, 18 Dec 2018 17:57:30 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44810 This Is Where I Meet You (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/this-is-where-i-meet-you-2019 Film Alleingelassen von ihrem Freund, lernt Charlotte den selbsternannten Schamanen Benno und die Aussteigerin Tami am Rande eines Zeltplatzes kennen, und schließt sich ihnen an. Tue, 18 Dec 2018 17:50:35 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44823 Adrian ist nicht Achill (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/adrian-ist-nicht-achill-2019 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/Adrian_01.png?itok=I2yqx-ig" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Adrian ist nicht Achill (2019)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Filmwerk Kalliope</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Adrian ist nicht Achill (2019) von Sophia Schiller</div> </article> Um die Trennung zu vermeiden, geht Adrian noch einmal auf Florina zu. Es entsteht das Portrait einer Beziehung, die mit dem Alltag nicht kompatibel ist. Tue, 18 Dec 2018 17:44:01 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44822 Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/asterix-und-das-geheimnis-des-zaubertranks-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-07/asterix-le-secret-de-la-potion-magique-filmbild.jpg?itok=BVWzKuYO" width="940" height="530" alt="Bild zu Astérix - Le secret de la Potion Magique von Alexandre Astier, Louis Clichy" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">M6</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Astérix - Le secret de la Potion Magique von Alexandre Astier, Louis Clichy - Filmbild 1</div> </article> Wir befinden uns im Jahre 50 v.Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt... Ganz Gallien? Nein! Das unbeugsame Volk leistet natürlich zu jeder Zeit Widerstand! Der Druide Miraculix sorgt sich um die Zukunft des Dorfes und macht sich gemeinsam mit Asterix und Obelix auf, einen Nachfolger zu finden, dem er das Geheimnis des legendären Zaubertranks anvertrauen kann. Doch auch der hinterhältige Heretix versucht, in den Besitz der magischen Formel zu kommen und schreckt dafür nicht einmal vor einem Pakt mit den Römern zurück. Während Asterix und Obelix auf ihrer Suche nach einem würdigen Druiden-Lehrling ganz Gallien durchqueren, müssen die Frauen das Dorf allein gegen die römischen Soldaten verteidigen. Und die Zaubertrank-Vorräte reichen nicht ewig…     Tue, 18 Dec 2018 17:33:14 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/43569 Das letzte Land (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/das-letzte-land-2019 Film Zwei ungleiche Männer flüchten in einem kleinen, alten Raumschiff von einem öden Planeten und begeben sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Tue, 18 Dec 2018 17:25:46 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44820 Der Geburtstag (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/der-geburtstag-2019 Film Die erste Geburtstagsfeier des gemeinsamen Sohnes nach der Trennung von seiner Frau wird zur Reifeprüfung für Matthias Tue, 18 Dec 2018 17:19:13 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44819 La Palma (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/la-palma-2019 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/a6e717fa88c80999.jpeg?itok=QKHq4S_r" width="940" height="530" alt="Filmstill zu La Palma (2019)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Dreifilm</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">La Palma (2019) von Erec Brehmer</div> </article> Sanne und Markus stecken in einer Beziehungskrise. Um zu beweisen, dass eine großartige Zukunft vor ihnen liegt, hat Markus Sanne einen Erholungsurlaub nach Las Palmas de Gran Canaria geschenkt. Doch an der Adresse ihres Hotels angekommen, finden sie nur eine Bananenplantage vor und müssen entsetzt feststellen: Sie befinden sich auf der falschen Insel! Markus hat versehentlich einen Flug nach La Palma statt nach Las Palmas gebucht.Das kann ja heiter werden ... Tue, 18 Dec 2018 16:54:21 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44818 Burg Schreckenstein (2016) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/burg-schreckenstein-2016 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/news/bild96307.jpg?itok=yZW7AhDO" width="940" height="530" alt="Burg Schreckenstein von Ralf Huettner" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Concorde Filmverleih GmbH</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Burg Schreckenstein von Ralf Huettner</div> </article> Alle für einen Die Jugendbuchserie Burg Schreckenstein von Oliver Hassencamp zieht von jeher nicht nur Mädchen, sondern auch Jungen in ihren Bann, denn die Internatsschüler im Fokus sind männlichen Geschlechts, wohnen in einer ehemaligen Ritterburg und führen einen freundschaftlichen Kleinkrieg gegen die Mädchen vom Internat Schloss Rosenfels. So hat Hassencamp ab 1959 eben nicht eine weitere Buchreihe nach Dolly oder Hanni und Nanni geliefert, sondern das Genre der Internatsgeschichten für männliche Leser gangbar gemacht. Auch die aktuelle Verfilmung spricht Jungs wie Mädels gleichermaßen an, ist kurzweilige Unterhaltung und wurde sowohl mit dem Prädikat Wertvoll als auch von der Jugend-Film-Jury ausgezeichnet. Die Jugendbuchserie "Burg Schreckenstein" von Oliver Hassencamp zieht von jeher nicht nur Mädchen, sondern auch Jungen in ihren Bann, denn die Internatsschüler im Fokus sind männlichen Geschlechts, wohnen in einer ehemaligen Ritterburg und führen einen freundschaftlichen Kleinkrieg gegen die Mädchen vom Internat Schloss Rosenfels. So hat Hassencamp ab 1959 eben nicht eine weitere Buchreihe nach "Dolly" oder "Hanni und Nanni" geliefert, sondern das Genre der Internatsgeschichten für männliche Leser gangbar gemacht. Tue, 18 Dec 2018 16:54:05 +0100 kinoadmin https://www.kino-zeit.de/5038 Stern (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/stern-2019 Film Frau Stern will sterben. Doch das Leben lässt sie nicht los. Tue, 18 Dec 2018 16:43:43 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44817 The Bling Ring (2013) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/the-bling-ring-2013 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/news/bild54745.jpg?itok=R8uxVWe-" width="940" height="530" alt="The Bling Ring von Sofia Coppola" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Tobis Filmverleih</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">The Bling Ring von Sofia Coppola</div> </article> Shoppen bis der Wachschutz kommt Tragen, was die Stars tragen. Das wollen viele. Nur wenige setzen es so wörtlich in die Tat um, wie eine Handvoll Teenager in Hollywood. Statt Schaufensterbummel bei Gucci und Versace lieber gleich Selbstbedienung bei Paris Hilton oder Lindsay Lohan. Klamotten, Schmuck und Bargeld im Wert von über drei Millionen US-Dolla ließen Highschool-Kids mit Celebrity-Obsession in den Jahren 2008 und 2009 aus den Häusern der Reichen und Schönen mitgehen. "Das klingt wie ein Film", dachte Regisseurin Sofia Coppola sofort, als sie in Vanity Fair einen Artikel über die "Bling Ring"-Bande las und sicherte sich die Filmrechte. Tragen, was die Stars tragen. Das wollen viele. Nur wenige setzen es so wörtlich in die Tat um, wie eine Handvoll Teenager in Hollywood. Statt Schaufensterbummel bei Gucci und Versace lieber gleich Selbstbedienung bei Paris Hilton oder Lindsay Lohan. Klamotten, Schmuck und Bargeld im Wert von über drei Millionen US-Dollar ließen Highschool-Kids mit Celebrity-Obsession in den Jahren 2008 und 2009 aus den Häusern der Reichen und Schönen mitgehen. Tue, 18 Dec 2018 16:39:01 +0100 kinoadmin https://www.kino-zeit.de/10439 Liebe braucht keine Ferien (2006) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/liebe-braucht-keine-ferien-2006 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/6424453_52cae40fa356ced0b087878e9374186a_1280re0.jpg?itok=VDxJuDsA" width="940" height="530" alt="Liebe braucht keine Ferien / The Holiday von Nancy Meyers" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Universal Studios</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Liebe braucht keine Ferien / The Holiday von Nancy Meyers</div> </article> Süßer die Kassen nie klingeln… „Weihnachten, das Fest der Liebe“, so bekommt man es in allen Medien und auf allen Kanälen permanent um die Ohren geschlagen. Und weil es an Weihnachten gerne mal ein wenig sentimentaler und „gefühliger“ im Kino sein darf, schickte sich im Jahr 2006 mit Liebe braucht keine Ferien / The Holiday eine Liebeskomödie an, die Leinwände zu erobern, die in die vorweihnachtliche Stimmung passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge oder, wenn man so will, wie Glühwein zu Zimtsternen. „Weihnachten, das Fest der Liebe“, so bekommt man es derzeit wieder einmal in allen Medien und auf allen Kanälen permanent um die Ohren geschlagen. Tue, 18 Dec 2018 16:36:41 +0100 kinoadmin https://www.kino-zeit.de/16988 Raus (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/raus-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/Raus.jpg?itok=UPDwRz16" width="940" height="530" alt="Filmstill zu "Raus" (2018) von Philipp Hirsch" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Farbfilm Verleih / Anke Neugebauer, ostlicht filmproduktion</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Filmstill zu "Raus" (2018) von Philipp Hirsch</div> </article> Zurück zur Natur, ruft der Erlöser Glocke (Matti Schmidt-Schaller) will weg. Er hat keinen Bock mehr auf diese kapitalistische, ungerechte Gesellschaft, in der es keine Solidarität, zu wenig Umweltbewusstsein und für ihn persönlich keinen Sex gibt. Um bei einer Frau zu landen, hat er das Auto eines Zuhälters angezündet. Seine filmreife Flucht macht ihn kurzzeitig zum Internetstar, aber die Liebe erweist sich als Illusion. Glocke packt einen Rucksack und folgt dem Internet-Aufruf eines Aussteigers namens Friedrich, der eine Lebensgemeinschaft in der Natur gründen will. Viele junge Menschen sind mit der kapitalistischen Gesellschaftsform unzufrieden, vermissen den tieferen Sinn im Alltag oder auch nur gute Freunde. Die Protagonisten dieses Spielfilms steigen aus, um einen Neuanfang in der Natur zu wagen. Ihr Abenteuer schlägt einen unerwartet prekären Kurs ein. Glocke ist Aktivist, weil er fest davon überzeugt ist, dass die Falschen am Drücker sind. Doch als er eine Luxuskarosse anzündet, wird er ertappt. Zwar kann er fliehen, doch ein Bild geistert durch alle Medien. Er schließt sich einer Gruppe von Fremden an, die dem Ruf eines Unbekannten folgen, der die Rückbesinnung auf die Natur predigt. Und tatsächlich scheint sich zunächst alles zum Guten zu wenden ...  Tue, 18 Dec 2018 16:34:00 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44113 Kalte Füße (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/kalte-fuesse-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-10/kalte_fuesse_180119_1095_A4.jpg?itok=IGPeByXD" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Kalte Füße (2019)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Sony Pictures Germany</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Kalte Füße (2019) von Wolfgang Groos</div> </article> Der Stumme, seine Enkelin und der falsche Pfleger Es gibt filmische Konstellationen, deren bloße Erwähnung den Menschen schon ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Eine solche Assoziation ruft das Bild eines wohlhabenden Mannes im Rollstuhl hervor, der einen jungen Pfleger ohne Ausbildung, aber mit zwielichtigem Ruf bekommt. Geadelt durch den Erfolg der Komödie "Ziemlich beste Freunde" hält diese Zweierkonstellation nun auch in anderen Filmen Einzug. Noch bevor das amerikanische Remake "The Upside" in die deutschen Kinos kommt, startet schon einmal die deutsche Komödie "Kalte Füße". Der Regisseur Wolfgang Groos ("Hexe Lilli rettet Weihnachten") und der Drehbuchautor Christof Ritter haben aber kein Remake im Sinn, sondern entwickeln um einen Pflegebedürftigen und seinen Betreuer eine neue Geschichte mit reizvoller Screwball-Dynamik. Schon wieder stellt ein Spielfilm einem Pflegebedürftigen im Rollstuhl einen jungen Betreuer ohne Ausbildung und den nötigen Ernst zur Seite. Der vermeintliche Pfleger ist in der deutschen Verwechslungskomödie ein Ganove auf Diebestour, der am Tatort lediglich seine Haut zu retten versucht. Durch eine Verwechslung findet sich der Kleinkriminelle Denis plötzlich in der Position des Krankenpflegers für den Schlaganfallpatienten Raimund wieder. Dabei wollte er nur in dessen Villa einbrechen. Stattdessen sitzt er nun im herrschaftlichen Anwesen des reichen Unternehmers fest, der seit dem Anfall nicht mehr sprechen kann und an den Rollstuhl gefesselt ist. Als dann auch noch Raimunds Enkeltochter Charlotte  auftaucht, wird es Denis endgültig zu viel Tue, 18 Dec 2018 16:33:25 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/43378 Kaviar (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/kaviar-2019 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/0x20E133766C56F8594AA40BB33CED25E1.jpeg?itok=akL7GK8p" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Kaviar (2019)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Witcraft Filmproduktion / Novotny + Novotny Filmproduktion / MR Film</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Kaviar (2019) von Elena Tikhonova</div> </article> Nadja kennt den Oligarchen Igor in- und auswendig. Als seine Dolmetscherin weiß sie mehr von ihm, als beiden lieb ist. Sein jüngstes Projekt ist größenwahnsinnig: eine luxuriöse Villa auf einer Brücke im Herzen Wiens. Doch Nadja, ihre beste Freundin Vera und Teresa, die Babysitterin ihrer Kinder, schmieden einen Plan, der Igor nicht gefallen wird. Tue, 18 Dec 2018 16:30:39 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44816 The Hate U Give (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/the-hate-u-give-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-06/the-hate-u-give-filmbild.jpg?itok=RMZliZf5" width="940" height="530" alt="Filmstill zu The Hate U Give (2018) von George Tillman Jr. " typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Twentieth Century Fox</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">The Hate U Give (2018) von George Tillman Jr.</div> </article> Alltäglicher Überlebenskampf Bereits im Jahr 2018 haben Die Verlegerin und Love, Simon gezeigt, welche subversive Kraft in eigentlich konventionellen Genres liegt. Ähnliches gelingt nun The Hate U Give: George Tillmann Jr.s Adaption von Angie Thomas' Jugendbuch ist ein Teen Movie, ein Studiofilm, der unterhaltsam, wütend und zutiefst bewegend ist – und von Vorurteilen, Polizeigewalt und Rassismus erzählt. „The Hate U Give Little Infants F***s Everybody“ ist das komplette Zitat von Tupac Shakur, auf das der Titel des Films von George Tillman Jr. verweist. Und dieser wagt etwas: im Gewand eines auf ein breites, auch jugendliches Publikum zielenden Studiofilms von Gewalt und Rassismus zu erzählen. Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Angie Thomas erzählt der Film von der 16-jährigen Starr, die in zwei Welten lebt: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als ihr bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit, denn Khalil war unbewaffnet ... Tue, 18 Dec 2018 16:21:20 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/42797 Lysis (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/lysis-2018 Film Um einander wieder näher zu kommen, unternehmen ein Vater und sein Sohn einen Ausflug in die Berge. Das Besondere an Rick Ostermanns neuem Film: Die beiden Hauptdarsteller Oliver Masucci und Louis Hoffmann spielen nicht nur die Hauptrollen, sondern fungieren auch als Kameramänner, indem sie sich gegenseitig filmen. Tue, 18 Dec 2018 16:19:08 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44815 Nevrland (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/nevrland-2019 Film Jakob ist 17 Jahre alt, verunsichert und von Ängsten geplagt. Er flüchtet deshalb gerne in virtuelle und fiktive Welten. Eine vermeintlich zufällige Begegnung mit dem faszinierenden jungen Künstler Kristjan in einem Sex-Cam-Chat führt zu einem schleichend Prozess der Selbstfindung, der ihn zunehmend mit seinen eigenen Ängsten konfrontiert. Nach dem Tod seines geliebten Großvaters beginnen sich seine Ängste, seine Hoffnungen und die Realität immer mehr unentwirrbar zu vermischen und der Entwicklungsprozess wird zu einem existentialistischen Trip in sein eigenes Inneres. Schließlich stellt sich ihm die Frage, ob Kristjan überhaupt real oder lediglich ein weiterer Aspekt seiner eigenen Phantasie ist. Tue, 18 Dec 2018 16:09:17 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44597 Joy (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/joy-2018 <a href="/news-features/festivals-int-filmfestspiele-venedig/venedig-2018" hreflang="de">Venedig 2018</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-09/joy-filmbild1.jpg?itok=vuQgnOZ8" width="940" height="530" alt="Bild zu Joy von Sudabeh Mortezai" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">FreibeuterFilm</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Joy von Sudabeh Mortezai - Filmbild 1</div> </article> Die Nigerianerin Joy arbeitet als Prostituierte in Wien und versucht genügend Geld zusammen zu bekommen, um ihre "Madame" auszubezahlen und endlich frei zu sein. Als sie es fast geschafft hat, erhält sie den Auftrag, sich um Precious zu kümmern, eine junge Frau, die gerade erst mit der Sexarbeit begonnen hat. Doch Precious macht Ärger ... Tue, 18 Dec 2018 16:03:10 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/43773 Das melancholische Mädchen (2017) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/das-melancholische-maedchen-2017 Film Eine junge Frau versucht, in den verschiedenen, teilweise sehr absurden Begegnungen mit anderen Menschen in ihrem Leben einen Sinn zu entdecken Tue, 18 Dec 2018 16:01:44 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44812 Die Kandidaten (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/die-kandidaten-2019 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/KAN_Bina.gif?itok=bkaoaLmX" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Die Kandidaten (2019)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">nachtschwärmerfilm</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Die Kandidaten (2019) von Michael Schwarz</div> </article> Während des Bundestagswahlkampfs 2017 buhlen sechs junge Kandidat_innen buhlen um die Gunst des Wählers – fernab von Berlin und ganz „nah bei de’ Leut“… Tue, 18 Dec 2018 15:56:42 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44814 Bird Box – Schließe deine Augen (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/bird-box-schliesse-deine-augen-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-10/bird-box-filmbild.jpg?itok=E79BDe0P" width="940" height="530" alt="Bild zu Bird Box – Schließe deine Augen von Susanne Bier" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Netflix</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Bird Box – Schließe deine Augen von Susanne Bier - Filmbild 1</div> </article> Überleben vs. leben Eine Frau setzt sich vor zwei Kinder und sagt in knallhartem, kaltem Ton, dass sie eine lange, schwierige Fahrt auf dem Fluss vor sich haben. Diese Fahrt werde ihnen endlos vorkommen, aber sie dürfen nichts sagen – es sei denn, sie hören etwas in den umliegenden Wäldern. Auf gar keinen Fall dürfen sie ihre Augenbinden abnehmen. Die Kinder bestätigten, dass sie verstanden haben. Dann verlassen die Frau und die zwei Kinder mit verbundenen Augen das Haus. Die Frau zählt Schritte, sie hangelt sich an Hilfsmitteln entlang, bis sie beim Boot ankommen und die Fahrt zu einem Ort antreten, an dem sie vielleicht dauerhaft leben könnten. Sandra Bullock stemmt sich in „Bird Box“ einer mysteriösen Kraft entgegen, die dafür sorgt, dass man sich das Leben nimmt, sobald man sie erblickt. Doch nun muss sie mit zwei Kindern eine Flussfahrt antreten, die sie zu dem einzigen Ort führen könnte, an dem ein Überleben möglich ist. Gerade als Malorie einen Neuanfang wagt, sich auf das Unbekannte einlässt, Liebe und Hoffnung wiederfindet, bricht diese Welt plötzlich zusammen. Nun muss sie mit ihren beiden Kindern entlang eines Flusses zu dem einzigen Ort fliehen, der Sicherheit für ihre Familie verspricht. Aber um zu überleben, müssen sie die zweitägige Reise mit verbundenen Augen überstehen.    Tue, 18 Dec 2018 15:44:44 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/44139 Roi Soleil (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/roi-soleil-2018 Film In einer Art Fortsetzung seines Filmes „The Death of Louis XIV“ spielt diese Mal Albert Serras Stammdarsteller Lluís Serrat den sterbenden Monarchen. Tue, 18 Dec 2018 15:38:08 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44813 Where’d You Go, Bernadette? (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/whered-you-go-bernadette-2019 Film Nach dem Verschwinden ihrer von Ängsten geplagten Mutter macht sich die 15-jährige Bee auf die Suche nach ihr und entdeckt während der Suche deren schwere Vergangenheit. Tue, 18 Dec 2018 15:25:38 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/44754 Sophia Antipolis (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/sophia-antipolis-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-10/sophia-antipolis-2.jpg?itok=nlEWzEMV" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Sophia Antipolis (2018)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Courtesy: Viennale 2018</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Sophia Antipolis (2018) von Virgil Vernier</div> </article> Die Retortenstadt Sophia Antipolis ist eigentlich ein Ort, an dem Träume wahr werden - so zumindest hatten es ihre Schöpfer im Sinn. Doch unter der glatten Oberfläche lauert Furcht und Verzweiflung. Unter der gnadenlosen Sonne verbinden sich hier fünf Lebensläufe rund um eine junge Frau namens Sophia.  Tue, 18 Dec 2018 15:19:40 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/43464 Sibel (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/sibel-2018 <a href="/news-features/festivals-locarno-film-festival/locarno-2018" hreflang="de">Locarno 2018</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-08/sibel-filmbild1.jpg?itok=ppxP7Gbh" width="940" height="530" alt="Bild zu Sibel von Guillaume Giovanetti, Çagla Zencirci" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Les Films du Tambour</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Sibel von Guillaume Giovanetti, Çagla Zencirci - Filmbild 1</div> </article> Die Frau, die den Wolf jagt Inmitten der Berge der nordwestlichen Türkei liegt das Dorf Kuşköy, dessen Bewohner noch die traditionelle Pfeifsprache beherrschen. Für die 25-jährige Sibel (Damla Sönmenz) ist sie die einzige Möglichkeit, sich zu verständigen. Seit dem fünften Lebensjahr kann sie nicht mehr sprechen. Die junge Frau, die zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Fatma (Elit Iscan) bei ihrem Vater, dem Bürgermeister (Emin Gürsoy), lebt, wird von den Dorfbewohnern wegen ihrer Behinderung gemieden und verachtet. Die Titelfigur dieses in einem türkischen Dorf angesiedelten Dramas ist doppelt benachteiligt. Weil sie stumm ist, trifft sie die Ächtung einer Gemeinschaft, die von jungen Frauen Anpassung und Funktionieren erwartet. Aber Sibel beherrscht die traditionelle Pfeifsprache und gibt sich nicht auf. Sibel ist 25 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater und ihrer Schwester in einem abgelegenen Bergdorf am Schwarzen Meer in der Türkei. Sie ist stumm, aber kann dank einer in der Region verbreiteten Pfeifsprache kommunizieren. Von den Dorfbewohnern ausgeschlossen, folgt Sibel insgeheim einem Wolf, der sich im nahen Wald herumtreiben soll und der Gegenstand der Fantasien und Ängste der Frauen im Dorf ist. Bei einer ihrer Streifzüge trifft Sibel auf einen verwundeten Flüchtling. Bedrohlich und verletzlich zugleich, sieht der Mann sie mit ganz anderen Augen als die anderen. Tue, 18 Dec 2018 15:12:29 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/43308 Ayka (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/ayka-2018 <a href="/news-features/festivals-cannes/cannes-2018" hreflang="de">Cannes 2018</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-05/DdipdLUU8AEiSlW.jpg?itok=5hhusIvx" width="940" height="530" alt="Ayka (My Little One) - Bild" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Festival de Cannes</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Ayka (My Little One) - Bild</div> </article> Überlebenskampf Moskau ist die Hölle. Und in dieser Hölle wohnt Ayka (Samal Yeslyamova). Am Anfang ist sie im Krankenhaus. Sie hat gerade ein Kind bekommen, die Geburt muss schwer gewesen sein, denn es geht ihr nicht gut. Sie soll ihren Sohn stillen, schnauzt die Schwester sie an. Ayka geht aufs Klo. Und verschwindet dann panisch aus dem Fenster. Ab hier sieht man die junge Frau in ihrem viel zu dünnen Parker fünf grauenhafte Tage lang auf den Straßen laufen. Sergey Dvortsevoy wirft sein Publikum in die Höllenstadt Moskau und erlaubt ihm kein Entkommen. Das ist dröhnend, laut, schrill – und konfrontiert mit unbarmherzigen Fragen. Die junge Kirgisin Ayka lebt und arbeitet illegal in Moskau. Nach der Geburt ihres Sohnes in ihrem Krankenhaus lässt sie ihren neugeborenen Sohn dort zurück und verschwindet. Doch wenig später lassen ihr ihre Muttergefühle keine Ruhe und so begibt sie sich auf eine verzweifelte Suche nach dem zurückgelassenen Säugling. Tue, 18 Dec 2018 15:07:40 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/42100 O Beautiful Night (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/o-beautiful-night-2019 Film In dieser faustischen Geschichte begegnet der ängstliche Yuri dem Tod in Form eines Österreichers. In einer folgenreichen Nacht muss sich Yuri seinen Ängsten stellen.  Tue, 18 Dec 2018 15:04:18 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44811 Erste Filme der Berlinale-Sektion "Panorama" bekannt https://www.kino-zeit.de/news-features/aktuelles/erste-filme-der-berlinale-sektion-panorama-bekannt <a href="/news-features/news/aktuelles" hreflang="de">Aktuelles</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-09/mid90s.jpg?itok=ITjhnzL-" width="940" height="530" alt="Bild zu Mid90s von Jonah Hill" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">A24</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Mid90s von Jonah Hill - Filmbild 1</div> </article> Tue, 18 Dec 2018 14:49:28 +0100 Andreas Köhnemann https://www.kino-zeit.de/44809 The Miracle of the Sargasso Sea (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/the-miracle-of-the-sargasso-sea-2019 Film In einer Kleinstadt, in der Moral und Gesetz an Gültigkeit verloren haben, müssen sich zwei Frauen am eigenen Schopf auf dem Sumpf ziehen, um endlich in Frieden leben zu können. Tue, 18 Dec 2018 14:46:15 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44808 The Souvenir (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/the-souvenir-2019-0 Film "The Souvenir" erzählt von der verhängnisvollen Beziehung einer jungen Filmstudentin zu einem charismatischen Mann, dessen Geheimnis ihren Blick auf die Welt verändert.  Tue, 18 Dec 2018 14:35:57 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44807 What She Said: The Art of Pauline Kael (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/what-she-said-the-art-of-pauline-kael-2018 Film What She Said: The Art of Pauline Kael porträtiert die streitbare und umstrittene Filmkritikerin Pauline Kael (1919-2001) und ihren Einfluss auf die männerdominierten Welten von Film und Filmkritik.  Tue, 18 Dec 2018 14:29:06 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44806 Mid90s (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/mid90s-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-09/mid90s.jpg?itok=ITjhnzL-" width="940" height="530" alt="Bild zu Mid90s von Jonah Hill" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">A24</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Mid90s von Jonah Hill - Filmbild 1</div> </article> Jonah Hills Regioedebüt erzählt von dem 13-jährigen Stevie, der in den 1990er Jahren in Los Angeles aufwächst und der zwischen einem zerrütteten Zuhause und neuen Freunden, die er in einem Skater-Laden kennenlernt, seinen eigenen Weg finden muss.     Tue, 18 Dec 2018 14:24:12 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/43071 Pupille https://www.kino-zeit.de/news-features/trailer-des-tages/pupille <a href="/news-features/empfehlungen/trailer-des-tages" hreflang="de">Trailer des Tages</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/Pupille.jpg?itok=c7MH3xmG" width="940" height="530" alt=""Pupille" von Jeanne Herry" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">StudioCanal</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">"Pupille" von Jeanne Herry</div> </article> Tue, 18 Dec 2018 14:24:04 +0100 Andreas Köhnemann https://www.kino-zeit.de/44805 A Dog Called Money (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/a-dog-called-money-2019 Film Der preisgekrönte Fotograf Seamus Murphy gibt uns einen Einblick in das kreative Arbeiten der britischen Musikerin PJ Harvey: auf ihren Reisen nach Afghanistan, in den Kosovo und nach Washington D.C. - sowie im Aufnahmestudio in London. Tue, 18 Dec 2018 14:23:32 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44804 Braid (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/braid-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/braid-filmbild1.jpg?itok=YsZQ959Q" width="940" height="530" alt="Bild zu Braid von Mitzi Peirone" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Wandering Bard</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Braid von Mitzi Peirone - Filmbild 1</div> </article> Früher in ihrer Kindheit waren Petula, Tilda und Daphne die allerbesten Freundinnen und lebten zusammen in einer von ihnen entworfenen Phantasiewelt, doch seitdem ist einige Zeit vergangen. Petula und Tilda sind mittlerweile Drogendealerinnen geworden und schrecken auf der Jagd nach dem schnellen Geld auch nicht davor zurück, die Freundin von einst erleichtern zu wollen, die es zu einem kleinen Vermögen gebracht hat. Denn die beiden haben Schulden bei Leuten, die damit keinen Spaß verstehen.  Tue, 18 Dec 2018 14:11:45 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/44795 The Final Wish (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/the-final-wish-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/the-final-wish-filmbild1.jpg?itok=LH7ZdTqS" width="940" height="530" alt="Bild zu The Final Wish von Timothy Woodward Jr." typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">BondIt</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">The Final Wish von Timothy Woodward Jr. - Filmbild 1</div> </article> Nach dem Tod seines Vaters kehrt Aaron Hammond in seine Heimatstadt zurück, um seiner gramgebeugten Mutter zu helfen. Dich als er die Hinterlassenschaften seines Vaters ordnet, stößt er auf etwas Ungeheuerliches ... Tue, 18 Dec 2018 13:37:36 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/44777 Invisible Sue (2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/invisible-sue-2019 Film Die zwölfjährige Sue ist am liebsten allein. Als sie mit einem Serum in Berührung kommt, das ihre Mutter, eine Wissenschaftlerin hergestellt hat, wird sie plötzlich unsichtbar. Kurz danach wird ihre Mutter entführt. Und nun sind es ihre beiden neuen Freunde Tobi und App, die Sue bei der Jagd nach den Entführern helfen müssen. Tue, 18 Dec 2018 13:05:36 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44803 Blood Fest (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/blood-fest-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/2.jpg?itok=yNrjS2Y9" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Blood Fest (2018) " typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Produktion / Verleih</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Blood Fest (2018) von Owen Egerton</div> </article> Eigentlich will eine Gruppe von Freunden auf einer Horror Convention nur Spaß haben, doch als ein Besucher nach dem anderen stirbt, wird der Schrecken doch entschieden zu handfest. Tue, 18 Dec 2018 12:49:49 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44802 The Field Guide to Evil (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/the-field-guide-to-evil-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-08/the-field-guide-to-evil-filmbild.jpg?itok=881jiDTr" width="940" height="530" alt="Bild zu The Field Guide to Evil" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Timpson Films</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">The Field Guide to Evil - Filmbild 1</div> </article> "The Field Guide to Evil" ist der lang erwartete Nachfolger von den Machern der "ABC of Death"-Reihe und besteht wie diese aus verschiedenen Segmente unterschiedlicher Regisseur*innen - unter ihnen Peter Strickland, Veronika Franz, Can Evrenol und Katrin Gebbe.    Tue, 18 Dec 2018 12:36:58 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/43193 Pledge (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/pledge-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/pledge-filmbild1.jpg?itok=-Yee26ls" width="940" height="530" alt="Bild zu Pledge von Daniel Robbins" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">BoulderLight Pictures</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Pledge von Daniel Robbins - Filmbild 1</div> </article> Die drei nerdigen College-Neulinge Ethan, David und Justin haben anfangs einige Schwierigkeiten dabei, sich an den neuen Alltag zu gewöhnen, zumal sie von nahezu allen verspottet werden. Doch als eine junge Frau sie zu einer Party in einem abgelegenen Haus einlädt, scheint die Wende gekommen, denn kaum sind sie bei der Party angelangt, werden sie wie echte Prinzen behandelt. Und als sie dann noch dazu eingeladen werden, einer elitären Studentenverbindung beizutreten, scheint alles in Ordnung zu kommen. Doch das wird sich schnell ändern.    Tue, 18 Dec 2018 12:29:45 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/44797 Ulysse & Mona (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/ulysse-mona-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/ulysses-mona.jpg?itok=tNMIRKck" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Ulysse & Mona (2018)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Sophie Dullac Distribution</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Ulysse & Mona (2018) von Sébastien Betbeder</div> </article> Ulysses ist ein zurückgezogen lebender Künstler, der sich vor einigen Jahren aus unbekannten Gründen  zur Ruhe gesetzt hat. Eines Tages begegnet er der jungen Künstlerin Mona, die voller Leben ist. Es ist eine Begegnung, die beide verändern wird. Tue, 18 Dec 2018 11:48:28 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44801 Studie: Netflix keine direkte Konkurrenz für Kinos https://www.kino-zeit.de/news-features/aktuelles/studie-netflix-keine-direkte-konkurrenz-fuer-kinos <a href="/news-features/news/aktuelles" hreflang="de">Aktuelles</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-02/black-panther-mit-lupita-nyong-o-und-letitia-wright.jpg?itok=N2qf1ip0" width="940" height="530" alt="Black Panther - Bild" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">The Walt Disney Company Germany GmbH</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Black Panther - Bild</div> </article> Tue, 18 Dec 2018 11:36:19 +0100 KatrinDoerksen https://www.kino-zeit.de/44800 Mademoiselle de Joncquières (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/mademoiselle-de-joncquieres-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/mademoiselle-de-joncquieres.jpg?itok=BNqXJKAh" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Mademoiselle de Joncquières (2018)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Pyramide Distribution</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Mademoiselle de Joncquières (2018) von Emmanuel Mouret</div> </article> Frankreich im Jahre 1750, zur Zeit der Regentschaft von Ludwig XV: Der Marquis des Arcis, ein berüchtigter Libertin, hat sich unsterblich in Madame de La Pommeraye verliebt, eine wunderschöne Witwe, die sich von der Welt zurückgezogen hat. Doch sie widersteht seinem Werben und nach einiger Zeit beendet sie die Geschichte, um künftig nur noch mit ihm befreundet zu sein. Doch der Marquis ist zutiefst gekränkt und sinnt auf Rache für die Zurückweisung ...  Tue, 18 Dec 2018 11:34:40 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/44792 Call Me By Your Name (2017) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/call-me-by-your-name <a href="/news-features/festivals-berlinale/berlinale-2017" hreflang="de">Berlinale 2017</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-07/1_GztZLH6Ygs0CxwMfyC44Ww.jpeg?itok=uhr0bxmm" width="940" height="530" alt="Call Me By Your Name - Bild" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Sony Pictures</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Call Me By Your Name - Bild</div> </article> Von Herzen kommend, zu Herzen gehend Es gibt eine Szene am Ende von Call Me By Your Name, die niemanden kalt lassen wird. Es ist ein Gespräch zwischen Vater und Sohn oder eher: es ist vielleicht der beste Austausch zwischen einem Vater und einem Sohn, der jemals auf der Kinoleinwand zu sehen war – und dabei sagt der Vater etwas, was sich viele Teenager und Heranwachsende von ihren Eltern gewünscht hätten. Bei der Berlinale 2017, auf der Call Me By Your Name zu sehen war, herrschte eine Einmütigkeit, wie man sie nur selten kennt: Call Me By Your Name ist definitiv einer der schönsten Liebesfilme der letzten Jahre und versteht es, am Ende sein Publikum zu Tränen zu rühren.  Es gibt eine Szene am Ende von Call Me By Your Name, die niemanden kalt lassen wird. Es ist ein Gespräch zwischen Vater und Sohn oder eher: es ist vielleicht der beste Austausch zwischen einem Vater und einem Sohn, der jemals auf der Kinoleinwand zu sehen war – und dabei sagt der Vater etwas, was sich viele Teenager und Heranwachsende von ihren Eltern gewünscht hätten. Tue, 18 Dec 2018 11:34:21 +0100 kinoadmin https://www.kino-zeit.de/3600 Bumblebee (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/bumblebee Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-06/bumblebee-filmbild.jpg?itok=h2ewm3Q4" width="940" height="530" alt="Bild zu Bumblebee von Travis Knight" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Paramount Pictures</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Bumblebee von Travis Knight - Filmbild 1</div> </article> 1987: Bumblebee ist auf der Flucht und findet Schutz auf einem alten Schrottplatz einer kleinen Küstenstadt in Kalifornien. Dort wird er von Charlie (Hailee Steinfeld) entdeckt und während diese dem heruntergekommenen Wagen wieder Leben einhaucht, muss die junge Frau feststellen, dass es sich hier um viel mehr als einen kleinen, gelben VW Käfer handelt. Tue, 18 Dec 2018 11:31:20 +0100 kinoadmin https://www.kino-zeit.de/40908 Another Day of Life (2017) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/another-day-of-life-2017 <a href="/news-features/festivals-cannes/cannes-2018" hreflang="de">Cannes 2018</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/news/bild95782.jpg?itok=ONQ_i2VJ" width="940" height="530" alt="Another Day of Life von Raúl de la Fuente und Damian Nenow" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Produktion / Verleih</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Another Day of Life von Raúl de la Fuente und Damian Nenow</div> </article> In den Wirren des Krieges Drei Monate lang war der polnische Reporter und Schriftsteller Ryszard Kapuściński im Jahre 1975 in Angola unterwegs. Es waren die Monate vor der bereits zuvor beschlossenen Unabhängigkeit des Landes, das am 11. November 1975 aus der portugiesischen Kolonialherrschaft entlassen wurde. Drei Monate verbrachte der polnische Reporter Ryszard Kapuściński kurz vor der Unabhängigkeit Angolas in dem Land und wurde Zeuge eines erbarmungslosen Bürgerkrieges, der bis ins Jahr 2002 andauerte. Aus seiner Reportage ist ein eindringlicher Film entstanden, der die Grauen des Krieges spürbar macht. Drei Monate verbrachte der polnische Schriftsteller und Journalist Ryszard Kapuściński im Jahre 1975 in Angola, als dort ein blutiger Bürgerkrieg tobte. Es waren drei Monate, die sein Leben vollständig veränderten. Seine Erlebnisse hat er in dem Buch "Another Day of Life" festgehalten, das nun in einer europäischen Co-Produktion von dem Spanier Raúl de la Fuente und dem Polen Damian Nenow verfilmt wird. Dabei greifen die beiden Filmemacher auf die Techniken des Animationsfilms zurück und vermengen Fiktionales und dokumentarische Passagen. Der Kinostart soll im Jahre 2017 stattfinden, ein deutscher Starttermin ist noch ungewiss, erscheint aber aufgrund deutscher Koproduzenten als wahrscheinlich. Tue, 18 Dec 2018 11:28:50 +0100 kinoadmin https://www.kino-zeit.de/4629 Bergman: A Year in a Life (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/bergman-a-year-in-a-life-2018 Film Das Jahr 1957 war ein ganz Besonderes im Leben des Regisseurs Ingmar Bergman: Es ist das Jahr, in dem Das siebente Siegel erschien und Wilde Erdbeeren gedreht wurde und ebenfalls seine Premier feierte. Und zugleich arbeitete Bergman, damals bereits sechsfacher Vater (von drei verschiedenen Frauen), wie ein Besessener an weiteren Produktionen. Ein Genie auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Tue, 18 Dec 2018 11:27:52 +0100 jkurz https://www.kino-zeit.de/42597 Girl (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/girl-2018 <a href="/news-features/festivals-cannes/cannes-2018" hreflang="de">Cannes 2018</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-04/girl-filmbild.jpg?itok=ehkyZOgN" width="940" height="530" alt="Bild zu Girl von Lukas Dhont" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item"> Menuet</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Girl von Lukas Dhont - Filmbild 1</div> </article> Trans*formationen Lara (Viktor Polster) ist 16 Jahre alt, hat langes, blondes Haar und weiche runde Lippen. Sie ist gerade nach Brüssel gekommen. Mit ihrem Vater und ihrem kleinen Bruder, denn hier wird sie am Konservatorium weiter zur Ballerina ausgebildet. In 8 Wochen, muss sie zeigen, was sie draufhat. 8 Wochen, in denen sie beweisen muss, dass sie ihre Transformation bewältigen kann. Und dass ihre Füße es auch können. Denn ihre Füße kennen das Ballett nur auf eine Art: als Balletttänzer. Lara ist ein ganz normales Mädchen. Sie will Ballerina sein, will Freunde haben und sich verlieben. Doch Lara ist kein ganz normales Mädchen. Ihr Körper ist noch der eines Jungen und ihre Sehnsucht nach einem anderen Körper ist kaum auszuhalten. Vor allem als Tänzerin, bei der Weiblichkeit so wichtig ist. Die 15-jährige Lara träumt davon, ein Tanz-Star zu werden. Mit der Hilfe ihres Vaters stürzt sie sich mit Feuereifer in diese Herausforderung, doch ihr Körper mag dem rigorosen Training nicht so einfach folgen - denn Lara wurde als Junge geboren.  Tue, 18 Dec 2018 11:27:00 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/42124 The Death of Stalin (2017) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/the-death-of-stalin Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-08/aufm03_zoom.jpg?itok=ZAJj_jm7" width="940" height="530" alt="The Death of Stalin von Armando Iannucci" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Concorde Filmverleih</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">The Death of Stalin von Armando Iannucci</div> </article> Als er im Sterben lag Moskau, 1953. Josef Stalin (Adrian McLoughlin) regiert mit stahlharter Hand, jede Nacht werden unzählige Verhaftungen durchgeführt, Folterungen und Exekutionen stehen an der Tagesordnung. Umgeben ist er von unterwürfigen Speichelleckern, die jeden Abend mit ihm trinken, pflichtschuldig über seine Witze lachen und alles tun, um nicht in Ungnade zu fallen. Denn das bedeutet wenigstens Gulag, meistens Tod. Stalin ist tot, lange lebe – ja, wer eigentlich? Die Ranküne um die Nachfolge des Herrschers inszeniert Armando Iannucci mit großartigen Schauspielern als bitterböse Farce. In den Tagen nach Stalins Tod herrscht in der Führungsriege des Sowjetreiches Chaos und Verwirrung. Verschiedene Parteien und Strömungen ringen um die Vorherrschaft, die einen streben positive Veränderungen zum Wohle des Volkes an, die anderen schmieden finstere Pläne, um ihre eigene Machtposition zu sichern. Eines aber eint alle: Sie wollen um jeden Preis überleben. Tue, 18 Dec 2018 11:26:28 +0100 kinoadmin https://www.kino-zeit.de/40155 Ashes in the Snow (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/ashes-in-the-snow-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/ashes-in-the-snow-filmbild1.jpg?itok=6SPICZBM" width="940" height="530" alt="Bild zu Ashes in the Snow von Marius A. Markevicius" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Sorrento Productions</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Ashes in the Snow von Marius A. Markevicius - Filmbild 1</div> </article> Während des Zweiten Weltkriegs werden eine 16-jährige angehende Künstlerin und ihre Familie im Zuge von Stalins Besetzung des Baltikums nach Sibirien deportiert. Doch ihre Leidenschaft für die Kunst und ihr unverbrüchlicher Lebenswille werden das Schweigen der Geschichte durchbrechen. Tue, 18 Dec 2018 11:15:41 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/44793 Tea With the Dames - Ein unvergesslicher Nachmittag (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/tea-with-the-dames-ein-unvergesslicher-nachmittag-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-08/tea-with-the-dames-filmbild.jpg?itok=A7O1A1wQ" width="940" height="530" alt="Bild zu Tea With the Dames von Roger Michell" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Field Day Films </div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Tea With the Dames von Roger Michell - Filmbild 1</div> </article> Dame Maggie Smith, Dame Judi Dench, Dame Eileen Atkins und Dame Joan Plowright gehören allesamt zu den herausragendsten Darstellerinnen unserer Zeit. In ihnen bündeln sich etliche großartigen Rollen und unzählbare Oscars, Tonys, Emmys und BAFTA Awards. Zugleich sind die vier Damen seit Ewigkeiten miteinander befreundet und laden den Zuschauer in Roger Michells Film "Tea with the Dames" für ein Wochenende ein, eine höchst vergnügliche Zeit mit ihnen zu verbringen.  Tue, 18 Dec 2018 11:13:38 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/43529 Academy veröffentlicht 9 Oscar-Shortlists https://www.kino-zeit.de/news-features/aktuelles-oscars/academy-veroeffentlicht-9-oscar-shortlists <a href="/news-features/news/aktuelles" hreflang="de">Aktuelles</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-08/werk-ohne-autor-filmbild.jpg?itok=Xc8X96AX" width="940" height="530" alt="Bild zu Werk Ohne Autor von Florian Henckel von Donnersmarck" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Pergamon Film</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Werk Ohne Autor von Florian Henckel von Donnersmarck - Filmbild 1</div> </article> Tue, 18 Dec 2018 11:06:07 +0100 KatrinDoerksen https://www.kino-zeit.de/44799 Die besten deutschen Filme 2018 https://www.kino-zeit.de/news-features/specials-jahresrueckblick/die-besten-deutschen-filme-2018 <a href="/news-features/themen/specials" hreflang="de">Specials</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/deutscherfilm2018.jpg?itok=4U-iAkeD" width="940" height="530" alt="Transit/Hagazussa/3 Tage in Quibéron" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Piffl Medien/Forgotten Film Entertainment/Prokino Filmverleih</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Transit/Hagazussa/3 Tage in Quibéron</div> </article> Wir haben unsere Redaktion befragt und so eine Liste der 8 besten deutschen Filme des Jahres 2018 zusammengestellt. Von Debüts im Horrorgenre über Dokumentarfilme bis zu großen Biopics und Literaturverfilmungen war in diesem Jahrgang alles vertreten. Tue, 18 Dec 2018 10:36:22 +0100 KatrinDoerksen https://www.kino-zeit.de/44647 Music Was My First Love https://www.kino-zeit.de/news-features/jahresrueckblick/music-was-my-first-love <a href="/news-features/themen/jahresrueckblick" hreflang="de">Jahresrückblick</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-04/cold-war-filmbild.jpg?itok=QHemB1-P" width="940" height="530" alt="Bild zu Cold War von Pawel Pawlikowski" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Apocalypso Pictures</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Cold War von Pawel Pawlikowski - Filmbild 1</div> </article> So verhasst manche Komponisten vielen Zusehenden und -hörenden auch sein mögen, Falk Straub hatte seine schönsten Kinomomente 2018 in Musikfilmen. Drei ähneln einander, einer tanzt aus der Reihe. Was Filmmusik anbelangt, liegt meine Position irgendwo in der Mitte. Manche Filme funktionieren besser ohne als mit. Auf Dauergedudel, das mir meine Gefühle diktiert, kann ich getrost verzichten, einen guten Score – egal ob klassisch oder experimentell – oder einen klug zusammengestellten Soundtrack möchte ich aber nicht missen. Denn Musik löst etwas in mir aus, das Bilder allein nur selten vermögen. In diesem Jahr war das auffallend häufig der Fall. Tue, 18 Dec 2018 10:35:54 +0100 KatrinDoerksen https://www.kino-zeit.de/44677 Vaterschaft und Gundermann https://www.kino-zeit.de/news-features/jahresrueckblick/vaterschaft-und-gundermann <a href="/news-features/themen/jahresrueckblick" hreflang="de">Jahresrückblick</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-07/gundermann_stills_02.jpg?itok=50shHgsL" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Gundermann (2018) von Andreas Dresen" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Peter Hartwig / Pandora Film</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Gundermann (2018) von Andreas Dresen</div> </article> Alex Matzkeit ist in diesem Jahr Vater geworden und alles hat sich für ihn verändert - auch im Kino. Ich hatte einiges darüber raunen gehört, dass sich „alles“ verändert, wenn ich Vater werden würde. Ich hatte auch Eltern beobachtet und mit Nicht-Eltern verglichen und mir eingeredet, tatsächlich einen Unterschied zu sehen. Kein Klischee-Unterschied, der sich auf „Schmaugenringe“ reimt, sondern wirklich das Gefühl: Eltern sind mit der Verantwortung, die sie tragen, echte Erwachsene. Alle anderen sind nur großgewordene Teenager. Tue, 18 Dec 2018 10:35:18 +0100 KatrinDoerksen https://www.kino-zeit.de/44574 Blicke https://www.kino-zeit.de/news-features/jahresrueckblick/blicke <a href="/news-features/themen/jahresrueckblick" hreflang="de">Jahresrückblick</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-05/IDG_06_Marion_nah__1_.jpg?itok=nfYg4OsY" width="940" height="530" alt="Filmstill zu In den Gängen (2018)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Zorro Filmverleih </div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">In den Gängen (2018) von Thomas Stuber</div> </article> Sonja Hartl sind aus dem Kinojahr 2018 vor allem die vielsagenden Blicke in Erinnerung geblieben, die sich zahlreiche Figuren zugeworfen haben. Und dazu noch ein gewisses Gabelstaplerballett... Ein Supermarkt in der Nacht, leere Gänge, umsäumt von hohen Regalen, leicht beleuchtet von den noch brennenden Lampen. „An der schönen blauen Donau“ erklingt und ein Gabelstapler macht sich auf den Weg. Er fährt durch die Gänge, nahezu grazil schiebt er sich an den Waren vorbei. Die Musik steuert auf einen ersten Höhepunkt zu – und dazu passend kommt ein zweiter Gabelstapler hinzu. Es ist ihre Anmut, die mich überrascht, dazu kommt die betörende Symmetrie dieser Einstellungen, dieses Films. In den Gängen hat eine Mischung aus verschrobenem Humor und Melancholie, der ich mich nicht entziehen konnte – und dann gibt es ja auch noch Bruno, den Chef der Getränkeabteilung, gespielt von Peter Kurth. Ein ganzes Leben steckt in seinem Gesicht, eine Traurigkeit, die immer wieder aufblitzt und dann später offenbar wird, eine Traurigkeit, die mein Herz ein wenig brechen lassen wird. Tue, 18 Dec 2018 10:35:02 +0100 KatrinDoerksen https://www.kino-zeit.de/44495 Wie Annihilation mich dem Horrorfilm nähergebracht hat https://www.kino-zeit.de/news-features/jahresrueckblick/wie-annihilation-mich-dem-horrorfilm-naehergebracht-hat <a href="/news-features/themen/jahresrueckblick" hreflang="de">Jahresrückblick</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-03/Ausl%C3%B6schung2.jpg?itok=KkL3IWsu" width="940" height="530" alt="Auslöschung von Alex Garland" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Paramount Pictures</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Auslöschung von Alex Garland</div> </article> Hätte mich zu Beginn dieses Jahres jemand gefragt, wie ich zu Horrorfilmen stehe, ich hätte klar geantwortet: Nichts für mich. Es galt lange Zeit die Faustregel: Suspense ja, Grusel nein. Hätte mich zu Beginn dieses Jahres jemand gefragt, wie ich zu Horrorfilmen stehe, ich hätte klar geantwortet: Nichts für mich. Es galt lange Zeit die Faustregel: Suspense ja, Grusel nein. Ausgerechnet ein Film, bei dem mir im wahrsten Sinne des Wortes die Haare zu Berge standen, sollte das ändern. Tue, 18 Dec 2018 10:34:45 +0100 KatrinDoerksen https://www.kino-zeit.de/44573 Nüchtern dargebotene Chronik einer Eskalation https://www.kino-zeit.de/news-features/jahresrueckblick/nuechtern-dargebotene-chronik-einer-eskalation <a href="/news-features/themen/jahresrueckblick" hreflang="de">Jahresrückblick</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-06/01_Nach_dem_Urteil.jpg?itok=8a5p3eTb" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Nach dem Urteil (2017)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">KG_Productions</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Nach dem Urteil (2017) von Xavier Legrand</div> </article> In seinem Spielfilmdebüt, das in Venedig mit dem Silbernen Löwen für die beste Regie ausgezeichnet wurde, skizziert der Franzose Xavier Legrand erschreckend realistisch, wie Gewaltausbrüche und gekränkter Stolz in ein familiäres Schlachtfeld münden. Werden im Kino große Konflikte gezeigt und aufgeheizte Emotionen beschworen, lassen sich häufig auch die Bilder vom Erregungszustand der Erzählung infizieren. Nicht selten stürzt sich die Kamera mitten hinein zwischen die Fronten und versucht, die Spannungen quasi physisch spürbar zu machen. Nach dem Urteil, das Langfilmdebüt von Xavier Legrand, indes geht andere Wege, um seine hochexplosive Gemengelage mit Nachdruck zu vermitteln, und bietet gerade deshalb eine der eindringlichsten Seherfahrungen des bald zu Ende gehenden Jahres 2018. Tue, 18 Dec 2018 10:32:57 +0100 KatrinDoerksen https://www.kino-zeit.de/44592 Shoplifters - Familienbande (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/shoplifters-familienbande-2018 <a href="/news-features/festivals-cannes/cannes-2018" hreflang="de">Cannes 2018</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-04/shoplifters-filmbild1.jpg?itok=qnpp8-Yu" width="940" height="530" alt="Bild zu Shoplifters von Hirokazu Koreeda" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">GAGA</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Shoplifters von Hirokazu Koreeda - Filmbild 1</div> </article> Mitten ins Herz Vater und Sohn auf gemeinsamer Diebestour in einem Supermarkt: Mit einstudierter Routine gehen Osamu (Lily Franky) und sein ungefähr 12 bis 13 Jahre alter Sohn Shota (Jyo Kari) auf einen kleinen Beutezug, schirmen sich gegenseitig geschickt ab, kommunizieren in einer eigens einstudierten Zeichensprache, geben sich Hinweise und passen aufeinander auf. Trotz des (klein)kriminellen Treibens wirkt das Ganze – auch dank der sparsam unterlegten Cool-Jazz-Klänge – leicht und lässig. Familie – was ist das eigentlich? Dieser Frage widmet sich Hirokazu Kore-eda in "The Shoplifters" und zielt damit gleich in mehrfacher Hinsicht mitten aufs und ins Herz. Nach einer ihrer Diebestouren treffen der Ladendieb Osamu und sein Sohn auf ein kleines Mädchen, das mutterseelenallein draußen in der Kälte steht. Aus Mitleid nehmen sie das Kind mit nach Hause, wo sich Osamus Frau bereit erklärt, sich darum zu kümmern. Doch dann geschieht etwas, das den Zusammenhalt der armen, aber glücklichen Familie auf eine harte Probe stellt und all das  hinterfragt, was sie bislang verband.  Tue, 18 Dec 2018 10:31:32 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/42008 Mortal Engines: Krieg der Städte (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/mortal-engines-krieg-der-staedte Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/MTENGCJ_D002_SWA_0620D_LONDON_HESTER_SANS%20NK.Jpeg?itok=TxTuljeu" width="940" height="530" alt="Filmstill zu Mortal Engines: Krieg der Städte (2018)" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Universal Pictures International Germany GmbH</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Mortal Engines: Krieg der Städte (2018) von Christian Rivers</div> </article> Endzeit-Hipster Gleich zu Beginn von „Mortal Engines – Krieg der Städte“ erfahren wir via Voice-over, dass es mit uns – der Menschheit von heute – leider zu Ende gegangen ist. Die Weltbevölkerung wurde größtenteils vernichtet; die Erde ist vergiftet. Nach dem sogenannten „60-Minuten-Krieg“ ist das Zeitalter der großen Raubstädte angebrochen: Auf der Suche nach den letzten Ressourcen rollen die mobilen Städte durch die unwirtlichen Landschaften; es gibt luxuriöse Varianten wie London, mit Museen und prächtigen Innen- und Außenräumen, und es gibt kleine, knarrende Modelle, die nicht selten von den Giganten einverleibt werden. Gut sehen sie aus, die Überlebenden einer Apokalypse in der Peter-Jackson-Produktion „Mortal Engines – Krieg der Städte“. Aber besitzen sie auch Tiefe? "Mortal Engines" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Philip Reeve, der als erster Teil eines Zyklus aus vier Werken von einer Welt der Zukunft erzählt, auf der die Ressourcen knapp geworden sind. Deshalb herrscht zwischen den großen Metropolen der Erde ein Wettstreit um die begehrten Rohstoffe: Statt fest verankert an einem Ort zu sein, sind die Städte zu riesigen mobilen Maschinen geworden, die über die Erdoberfläche fahren - immer auf der Suche nach Ess- und Verwertbarem. Und von Zeit zu Zeit greifen die Metropolen einander auch an ... Tue, 18 Dec 2018 10:31:04 +0100 kinoadmin https://www.kino-zeit.de/40813 Aquaman (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/aquaman-2018 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-07/aquaman-filmbild.jpg?itok=F-D98Y_h" width="940" height="530" alt="Bild zu Aquaman von James Wan " typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Warner Bros.</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Aquaman von James Wan - Filmbild 1</div> </article> Atlantis is calling Seine ersten größeren Leinwandauftritt feierte der Comic-Held Aquaman alias Arthur Curry bereits im Giganten-Treffen Justice League, dem fünften Teil der lose verbundenen DC-Filmreihe. Obgleich der dauerlärmende Blockbuster in weiten Teilen Ernüchterung hervorrief, blitzte ab und an das kernige Charisma des Muskelprotzes auf, dem – so durfte man hoffen – ein Soloabenteuer noch ein Stück mehr Profil verleihen würde. Horrorspezialist James Wan (Conjuring 2) schickt ihn nun auf eine wilde Reise, die inhaltlich leider in allzu vertrauten Superheldengewässern fischt. Dank einiger visueller Leckerbissen, einer einprägsamen Begleiterin und einer mitreißenden Kameraarbeit bietet das Spektakel aber halbwegs passable Popcorn-Unterhaltung. Mit "Aquaman" bekommt nun einer weiterer DC-Superheld ein Soloabenteuer geschenkt. Kann der von Horrorspezialist James Wan inszenierte maritime Actioner die Ernüchterung nach "Justice League" vergessen machen? In „Aquaman“ mit Jason Momoa in der Titelrolle geht es um die Vorgeschichte des halb menschlichen Atlanters Arthur Curry, der sich seinem Schicksal stellen muss, um herauszufinden, wer er wirklich ist: Verdient er es überhaupt, die ihm von Geburt an zustehende Königswürde anzunehmen? Tue, 18 Dec 2018 10:30:35 +0100 kinoadmin https://www.kino-zeit.de/3580 Emanzipation für Aschenbrödel https://www.kino-zeit.de/news-features/darling-der-woche/emanzipation-fuer-aschenbroedel <a href="/news-features/empfehlungen/darling-der-woche" hreflang="de">Darling der Woche</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/3NUSS_4_Copyright_DEFA_Stiftung_Jaromir_Komarek.jpg?itok=vn4iksmf" width="940" height="530" alt="Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Bild" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">WDR</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - Bild</div> </article> Tue, 18 Dec 2018 10:25:43 +0100 KatrinDoerksen https://www.kino-zeit.de/44684 Kollateralschäden https://www.kino-zeit.de/news-features/jahresrueckblick/kollateralschaeden <a href="/news-features/themen/jahresrueckblick" hreflang="de">Jahresrückblick</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-04/leave-no-trace.jpg?itok=GSGqt6UZ" width="940" height="530" alt="Bild zu Leave No Trace von Debra Granik" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Bron Studios</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Leave No Trace von Debra Granik - Filmbild 1</div> </article> Paul Katzenberger ist in diesem Jahr besonders der vorerst endgültige Abschied einer Tochter von ihrem Vater in Debra Graniks Leave No Trace in Erinnerung geblieben. Ein Film über die furchtbaren Kollateralschäden der Kriege, die die USA in aller Welt führen. Das Drama Leave No Trace kommt einem zunächst etwas sektiererisch vor: Vater und Tochter führen in der Wildnis ein sozial vollkommen isoliertes und gleichzeitig sehr naturverbundenes Leben. Doch im weiteren Verlauf erweist sich Debra Graniks subtiler Film nicht als zivilisationskritisches Plädoyer für alternative Lebensformen, sondern als einfühlsame und menschenfreundliche Gesellschaftsstudie von großer Tragik. Tue, 18 Dec 2018 10:00:00 +0100 KatrinDoerksen https://www.kino-zeit.de/44678 Die 12 Besten Arthouse-Filme des Jahres https://www.kino-zeit.de/news-features/specials-jahresrueckblick/die-12-besten-arthouse-filme-des-jahres <a href="/news-features/themen/specials" hreflang="de">Specials</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/arthouse2018.jpg?itok=1oY0kbDH" width="940" height="530" alt="The Rider/Call Me By Your Name/Shoplifters" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Weltkino Filmverleih/Sony Pictures Releasing/Wild Bunch</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">The Rider/Call Me By Your Name/Shoplifters</div> </article> Das internationale Arthouse-Kino ist auf Kino-Zeit unsere Kernkompetenz. Dementsprechend war es uns eine Freude für euch die besten Schätze des Arthouse-Jahrgangs 2018 zu heben. Tue, 18 Dec 2018 10:00:00 +0100 KatrinDoerksen https://www.kino-zeit.de/44662 Adult Life Skills (2016) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/adult-life-skills-2016 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-12/adult-life-skils-filmbild1.jpg?itok=KsWKZsJy" width="940" height="530" alt="Bild zu Adult Life Skills von Rachel Tunnard" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Pico Pictures</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Adult Life Skills von Rachel Tunnard - Filmbild 1</div> </article> 30 Jahre alt ist Anna, doch weit hat sie es nicht gerade gebracht: Sie lebt in einer Hütte im Garten ihrer Mutter, verrichtet einen anspruchslosen und mies bezahlten Hilfsjob und dreht ansonsten seltsame kleine Filmchen. Dann aber zieht ein rebellischer kleiner Junge nebenan ein und beginnt die junge Frau aus ihrer Lethargie zu reißen. Tue, 18 Dec 2018 07:34:37 +0100 kinoadmin https://www.kino-zeit.de/4766 Kingdom (TV-Serie, 2019) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/kingdom-tv-serie-2019 Film <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-11/kingdom-bild1.jpg?itok=dLFSIY3X" width="940" height="530" alt="Bild zu Kingdom (TV-Serie) von Seong-hun Kim" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Netflix</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Kingdom (TV-Serie) von Seong-hun Kim - Bild 1</div> </article> Im Korea des Mittelalters wird ein Kronprinz auf eine selbstmörderische Mission geschickt, um die Ursache für eine mysteriöse Seuche herauszufinden, die sein Land heimsucht. Als er herausfindet, dass eine Zombie-Epidemie hinter dem Ganzen steckt, gerät sein gesamtes Reich in Gefahr.  Tue, 18 Dec 2018 07:23:32 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/44310 Die Blüte des Einklangs (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/die-bluete-des-einklangs-2018 <a href="/news-features/festivals-san-sebastian-film-festival/san-sebastian-2018" hreflang="de">San Sebastian 2018</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-09/Dh-VwImWkAAS7gw.jpg?itok=VEHfbV-G" width="940" height="530" alt="Die Blüte des Einklangs - Bild" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Wild Bunch</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Die Blüte des Einklangs - Bild</div> </article> Wir sind Suchende Zu Beginn von Naomi Kawases neuer Arbeit „Die Blüte des Einklangs“ bewegt sich ein älterer Mann durch den frühmorgendlichen, nebligen Wald. Er ist auf der Jagd und setzt sein Gewehr ein. Doch dann scheint ihn etwas zu irritieren. Was geschehen ist, werden wir allerdings erst viel später erfahren, da Kawase ihre Geschichte mit einigen Verschachtelungen erzählt. In ihrem neuen Werk schickt Naomi Kawase Juliette Binoche auf die Suche nach einer seltenen Pflanze in den Wäldern von Nara. Die Französin Jeanne (Juliette Binoche) sucht in Japan nach einer seltenen Heilpflanze, die nur alle 997 Jahre wächst und trifft dabei auf einen Förster, der ihre bei ihrer Hilfe sucht und dabei zusammen mit ihr verschüttete Spuren ihrer Vergangenheit freilegt. Tue, 18 Dec 2018 06:55:47 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/41924 Les estivants (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/les-estivants-2018 <a href="/news-features/festivals-int-filmfestspiele-venedig/venedig-2018" hreflang="de">Venedig 2018</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-08/les-estivants-filmbild.jpg?itok=YdsMOxky" width="940" height="530" alt="Bild zu Les estivants von Valeria Bruni Tedeschi" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Ad Vitam Production</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Les estivants von Valeria Bruni Tedeschi - Filmbild 1</div> </article> Familienurlaub, wie man ihn nie machen will Valerie Bruni Tedeschi beginnt ihren Film Les Estivants mit einer Meta-Szene. Da sitzt die Regisseurin Anna (Valerie Bruni Tedeschi in einer typisch überdrehten Valerie-Bruni-Tedeschi-Rolle) vor der französischen Filmförderung und muss sich fragen lassen, ob denn das Drehbuch, das sie hier vorlege, nicht eigentlich das gleich sei, wie ihre letzten drei Filme. Diese Szene ist als Warnung an das Publikum zu sehen, denn Tedeschi macht hier tatsächlich das, was sie in letzter Zeit immer macht: Sie spielt eine reiche Frau, die zwischen Hysterie und Neurose schwankt, die immer ein bisschen durch den Wind ist, mit den Gedanken woanders, bei ihren Problemen oder dem, was sie dafür hält.  Valerie Bruni Tedeschi spielt in ihrem neuestem Film wieder einmal eine Frau, die leicht hysterisch und mit den Nerven am Ende ist. Zwei gute Dinge hat er aber doch. Ein großes Anwesen an der französischen Riviera. Ein Ort, der wie aus der Zeit gefallen zu sein scheint und der Schutz vor der Welt verspricht. Anna reist mit ihrer Tochter hierhin für einige Tage. Inmitten ihrer Verwandtschaft und der Angestellten versucht sie hier ihre Trennung zu verarbeiten und an ihrem neuen Filmdrehbuch zu schreiben. Tue, 18 Dec 2018 06:44:54 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/43474 Piercing (2018) https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/piercing-2018 <a href="/news-features/festivals-filmfest-muenchen/filmfest-muenchen-2018" hreflang="de">Filmfest München 2018</a> <article class="media media-bildmedien view-mode-grosse-klickstrecke-940x530-"> <div class="field field--name-field-bild field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="https://www.kino-zeit.de/sites/default/files/styles/grosse_klickstrecke_940x530_/public/2018-06/piercing-filmbild1.jpg?itok=cznHiFak" width="940" height="530" alt="Bild zu Piercing von Nicolas Pesce" typeof="Image" class="img-responsive" /> </div> <div class="field field--name-field-copyright field--type-string field--label-hidden field--item">Borderline Films</div> <div class="field field--name-field-bildunterschrift field--type-string field--label-hidden field--item">Piercing von Nicolas Pesce - Filmbild 1</div> </article> Frei nach dem Roman von Ryū Murakami, der auch die Vorlage zu Takashi Miikes bohrendem Thriller "Audition" lieferte: Ein junger Vater, befallen von einem seltsamen, mörderischen Trieb, kann sich gerade noch bremsen, das eigene Baby zu töten. Doch nun braucht der Psychopath dringend eine Ersatzbefriedigung und heckt einen detaillierten Plan aus. Eine Prostituierte soll ihm im Hotelzimmer zum Opfer fallen, während seine Frau ihn auf Geschäftsreise wähnt. Dumm nur, dass das Callgirl sich so ganz und gar nicht in die zugedachte Rolle fügen will. Tue, 18 Dec 2018 06:38:58 +0100 Pierpaolo https://www.kino-zeit.de/42703