Filmfestival Max-Ophüls-Preis

1000 Arten, den Regen zu beschreiben von Isabel Prahl
1000 Arten, den Regen zu beschreiben von Isabel Prahl
Kritik

1000 Arten Regen zu beschreiben (2017)

Wie geht man damit um, wenn ein Mensch, zumal der eigene Sohn und Bruder, plötzlich aus dem Leben verschwindet, indem er sich von der Welt zurückzieht? In ihrem Regiedebüt schaut Isabel Prahl vor allem auf die Auswirkungen, die dies auf die Familie hat.
Rockabilly Requiem von Till Müller-Edenborn
Rockabilly Requiem von Till Müller-Edenborn
Kritik

Rockabilly Requiem

"The King is gone, but he's not forgotten" heißt ein berühmter Refrain aus Neil Youngs All-Time -Hit "My, my, hey, hey". Und weiter: "Is this the story of Johnny Rotten?" Nein, nicht ganz, wenn auch kurz (Post-)Punk und New-Wave -Elektrogefrickel im dritten Film von Till Müller-Edenborn auftauchen. [...]
Vanatoare von Alexandra Balteanu
Vanatoare von Alexandra Balteanu
Kritik

Vanatoare (2016)

Drei junge Frauen bieten sich in Rumänien am Straßenrand an. Doch ihr unternehmerischer Geist [...]
Filmstill zu Er Sie Ich (2017)
Er Sie Ich (2017) von Carlotta Kittel
Kritik

Er Sie ich (2017)

Am Anfang waren Glückskekse. Welchen Spruch werden sie beinhalten? Den üblichen [...]