16.04.2018: Archetypischer Antiheld

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Point Blank - Bild
Point Blank - Bild

In Point Blank hat ein Verbrechersyndikat die Rechnung ohne Lee Marvin gemacht: als archetypischer Antiheld sucht er heim, wer ihn einst im Stich gelassen hat.

Aber von vorn: Nach einem großen Raub wird Walker (Marvin) übers Ohr gehauen: sein Freund Reese (John Vernon) schießt auf ihn, schnappt seinen Anteil und macht sich mit seiner Frau (Sharon Acker) davon. Aber Walker erholt sich, spürt Reese auf um Rache zu nehmen und erfährt, dass dieser das Geld aus dem Überfall verwendet hat, um Schulden bei dem Verbrechersyndikat „Die Organisation“ zurückzuzahlen. In Point Blank vermischen sich aufs Kunstvollste Elemente aus einem frühen New-Hollywood-Suspense-Thriller, Neo-Noir und Nouvelle Vague. Für seinen experimentellen Stil sprechen schon die ungewöhnlich vielen Spekulationen über Interpretationsansätze: viele glauben, bei dem Film handele es sich um einen Traum, andere meinen, Walker sterbe eigentlich zu Beginn. Steven Soderbergh vermutet einen „memory film“ und Regisseur John Boorman selbst sprach einst von einem Film über einen traumatisierten Veteran aus dem Zweiten Weltkrieg, der seine Menschlichkeit sucht.

Point Blank von John Boorman mit Lee Marvin, Angie Dickinson und Keenan Wynn, 22:20 Uhr auf Arte

Weitere TV-Tipps für heute:
Aliens - Die Rückkehr
von James Cameron
20:15 Uhr
Kabel eins
Die Akte Odessa
von Ronald Neame
20:15 Uhr
Arte
von Georg Maas 20:15 Uhr
One
von John Krokidas 23:20 Uhr
WDR
von Robert Bober 23:50 Uhr
Arte
von Michael Cimino 00:00 Uhr
HR
1 / 0
Tags
Bild zu Dreissig von Simona Kostova
Dreissig von Simona Kostova - Filmbild 1
Trailer des Tages

Dreissig

Die Regisseurin und Drehbuchautorin Simona Kostova befasst sich in ihrem Spielfilm Dreissig [...]
"Bird Box" / "Get Out" / "Sex Education"
"Bird Box" / "Get Out" / "Sex Education"
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für Januar 2019

Für den Kater nach den Festtagen ist im Streaming reichlich gesorgt: Netflix bringt [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.