16.06.2018: One-Man-Show

zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

All Is Lost von J. C. Chandor
All Is Lost von J. C. Chandor

Die Besetzungsliste von All Is Lost ist exorbitant kurz: der Film ist eine One Man-Show mit Robert Redford. Als namenloser Segler gerät er in einem gewaltigen Sturm mitten auf dem offenen Meer in höchste Seenot.

Keine Dialoge, überhaupt kaum gesprochene Worte, keine Flashbacks, keine Psychologie oder fantastischen Momente: Der Regisseur J.C. Chandor (A Most Violent Year) begleitet seinen Segler in All Is Lost mit höchster Konzentration: als sein anfangs noch intaktes Schiff einen Container rammt, wenn er mit erfahrener Routine die Lecks zu flicken versucht, wenn der Sturm ihm dennoch zum Verhängnis wird, wenn er es sich in seinem Notzelt einrichtet und die Vorräte zur Neige gehen. Die Kamera wackelt nicht einfach - sie schwankt sanft im Rhythmus des ächzenden Bootes bis an den Rand der Seekrankheit. Ein Meisterwerk der Reduktion ist dieser geradlinig erzählte Film: hier ist nur der urgewaltige Kampf Mensch gegen Natur von Bedeutung. Eine Rolle, wie gemacht für Redfords wettergegerbtes Gesicht.

All Is Lost von J.C. Chandor mit Robert Redford, 00:02 Uhr auf ZDFneo

Weitere TV-Tipps für heute:
Legenden der Leidenschaft
von Edward Zwick
20:15 Uhr
RTL II
von Peter Howitt 20:15 Uhr
ServusTV
von Steven Soderbergh 22:00 Uhr
Sat1
Miller's Crossing
von Joel Coen
22:05 Uhr
Servus TV
McLintock - Ein liebenswertes Raubein
von Andrew W. McLaglen
23:50 Uhr
RBB
Die Akte
von Alan J. Pakula
00:20 Uhr
Sat1
von Germinal Roaux 01:45 Uhr
Arte
von Ang Lee 02:45 Uhr
ARD
1 / 0
Tags
"Trevor Noah" / "Beat" / "The Romanoffs"
"Trevor Noah" / "Beat" / "The Romanoffs"
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für November 2018

Vielfalt verspricht das Programm für den gefühlt ersten kalten Monat seit Jahren. Beste [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.