TV-Tipps: Die Weihnachts-TV-Schau 2019

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
TV-Tipps

Ein Beitrag von Andreas Köhnemann

Ist das Fernsehprogramm nicht schön? Es weihnachtet sehr – auch im TV!

Bild aus „Ist das Leben nicht schön?“
Bild aus „Ist das Leben nicht schön?“

Wer sich mit den Lieben vor dem Fernsehgerät versammeln möchte, um gemeinsam zu lachen, zu schmachten, zu träumen (oder um der Gefahr zu entgehen, miteinander reden zu müssen), findet in diesen Tagen viel Klassisch-Schönes, aber auch Aktuelleres. Und selbstverständlich gibt es bei Bedarf auch das Anti-Besinnlichkeits-Programm. Wir haben für jeden Geschmack etwas zusammengetragen: Das sind die Klassiker, die modernen Hits und die Anti-Weihnachtsfilme, die man nicht verpassen sollte!

 

 

Dienstag, 24. Dezember 2019

Cary Grant und Deborah Kerr haben eine erinnerungswürdige Affäre, Aschenbrödel gets the party started, ein Engel erhält seine Flügel – und die Minions geraten in ein Tohuwabohu: Heiligabend im TV wird bunt!

 

Unser Tagestipp:

 

Liebe.jpg
Bild aus „Die große Liebe meines Lebens“; Copyright: Twentieth Century Fox

 

Die große Liebe meines Lebens von Leo McCarey, 20.15 Uhr im SWR

Der Lieblingsfilm von Meg Ryan und Rosie O’Donnell in Schlaflos in Seattle! Und das natürlich völlig zu Recht. Wenn sich Cary Grant und Deborah Kerr an Bord eines Kreuzfahrtschiffes ineinander verlieben, obwohl sie beide schon vergeben sind, und sich in sechs Monaten auf dem Empire State Building verabreden, nimmt das große Drama seinen Lauf. Leo McCarey setzt seine Stars stilvoll in Szene – und auch die Dialoge funkeln.

 

Die Klassiker:

Winnetou (1964): Karl-May-Adaption mit Pierre Brice als Titelheld (06.15 Uhr im MDR)

Florentiner 73 (1972): DEFA-Produktion mit Agnes Kraus (09.00 Uhr im RBB)

Das doppelte Lottchen (1950): Verwechslungskomödie nach Erich Kästner (11.20 Uhr im MDR)

Pippi Langstrumpf (1969): Die Heldin unserer Kindheit! (11.55 Uhr im ZDF)

Die feuerrote Blume (1977): Sowjetischer Märchenfilm von Irina Powolozkaja, der die Erzählung von Die Schöne und das Biest variiert (13.00 Uhr im MDR)

Michel in der Suppenschüssel (1971): Herrlicher schwedischer Kinderfilm von Olle Hellbom (13.30 Uhr im ZDF)

König Drosselbart (1965): DEFA-Märchen mit Manfred Krug (13.45 Uhr im RBB)

Pater Brown – Das schwarze Schaf (1960): Heinz Rühmann geht Kriminalfällen nach (13.50 Uhr im WDR)

Abenteuer im Zauberwald: Väterchen Frost (1965): UdSSR-Märchen von Aleksandr Rou (14.25 Uhr im WDR)

Frau Holle (1963): DDR-Film von Gottfried Kolditz (14.55 Uhr im RBB)

Der Hirsch mit dem goldenen Geweih (1972): Und noch ein UdSSR-Märchen! (15.45 Uhr im MDR)

Die Feuerzangenbowle (1944): Deutsche Komödie von Helmut Weiss, mit Heinz Rühmann (20.15 Uhr auf Das Erste)

Hausboot (1958): Cary Grant liebt Sophia Loren (20.15 Uhr auf Arte)

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (1973): Bingo! Sehr, sehr lustige Märchenkomödie von Václav Vorlícek (20.15 Uhr im WDR)

 

Haselnüsse.jpg
Bild aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“; Copyright: Westdeutscher Rundfunk

 

Ist das Leben nicht schön? (1946): Zu Herzen gehendes Fantasy-Melodram von Frank Capra, mit James Stewart (22.45 Uhr auf Servus TV)

Drei Männer im Schnee (1955): Österreichische Komödie von Kurt Hoffmann, nach einem Drehbuch von Erich Kästner (00.40 Uhr im BR)

 

Moderne Klassiker und aktuelle Hits:

Arlo & Spot (2015): Süßes Pixar-Werk (07.15 Uhr auf Vox)

Coraline (2008): Coming-of-Age-Story nach Neil Gaiman im Stop-Motion-Verfahren (07.35 Uhr auf RTL ZWEI)

Gremlins – Kleine Monster (1984): Nicht nach Mitternacht füttern, bitte! (08.35 Uhr auf Kabel Eins)

Die Muppets Weihnachtsgeschichte (1992): Michael Caine meets Kermit & Co. (09.25 Uhr auf RTL ZWEI)

 

Muppets.jpg
Bild aus „Die Muppets Weihnachtsgeschichte“; Copyright: Walt Disney Studios

 

Gremlins 2 – Die Rückkehr der kleinen Monster (1990): … und bloß nicht nass werden lassen!! (10.25 Uhr auf Kabel Eins)

101 Dalmatiner (1996): Glenn Close als Cruella De Vil …  (11.15 Uhr auf RTL)

Spieglein, Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen (2011): … versus Julia Roberts als böse Stiefmutter (11.55 Uhr auf Sat.1)

Die Geister, die ich rief… (1988): Fantasy-Komödie von Richard Donner, frei nach Charles Dickens, mit dem begnadeten Bill Murray (12.10 Uhr auf Kabel Eins)

Pünktchen und Anton (1998): Kästner-Verfilmung von Caroline Link (13.45 Uhr auf Arte)

Der Goldene Kompass (2007): Spektakel mit Nicole Kidman und Daniel Craig (13.50 Uhr auf Sat.1)

Auf immer und ewig (1998): Drew Barrymore als Aschenputtel (14.15 Uhr auf Vox)

Die Boxtrolls (2014): US-Animationsfilm (14.35 Uhr auf 3sat)

Das Wunder von Manhattan (1994): Weihnachtsmärchen von Les Mayfield, mit Richard Attenborough (14.50 Uhr auf RTL)

Der Grinch (2000): Fieser Spaß von Ron Howard nach dem US-Kinderbuch von Dr. Seuss, mit einem furiosen Jim Carrey in der Titelrolle (16.35 Uhr auf Vox)

Der Herr der Ringe – Die Gefährten (2001): Erster Teil von Peter Jacksons Trilogie (17.00 Uhr auf ProSieben)

Disneys Eine Weihnachtsgeschichte (2009): Charles Dickens in der Digitaltrick-Variante von Robert Zemeckis (17.50 Uhr auf Sat.1)

Oben (2009): Taschentuch-Alarm! (18.25 Uhr auf Vox)

Minions (2015): Chaos-Alarm! (20.15 Uhr auf RTL)

Kevin – Allein zu Haus (1990): US-Slapstick-Comedy von Chris Columbus, mit dem damaligen Kinderstar Macaulay Culkin (20.15 Uhr auf Sat.1)

Alice im Wunderland (2010): Mit Helena Bonham Carter als böse Königin (20.15 auf RTL ZWEI)

Der Herr der Ringe – Die zwei Türme (2002): … und weiter geht die Reise! (20.15 Uhr auf ProSieben)

Schöne Bescherung: Familie Griswold in Feiertagsnöten (22.25 Uhr auf Sat.1)

Charles Dickens’ Weihnachtsgeschichte (1984): TV-Version mit George C. Scott als Ebenezer Scrooge (23.35 Uhr im RBB)

Billy Elliot – I Will Dance (2000): Empowernd! (02.50 Uhr im ZDF)

 

Das Besinnlichkeits-Kontrastprogramm:

Con Air (1997): Nicolas Cage im Feinripp-Shirt (22.20 Uhr auf RTL ZWEI)

Road House (1989): Patrick Swayze als Club-Rausschmeißer mit einem Hochschulabschluss in Philosophie… wo blieb damals nur der Drehbuch-Oscar? (00.25 Uhr auf RTL ZWEI)

 

Road.jpg
Bild aus „Road House“; Copyright: Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc.

 

Außer Atem (1960): Nouvelle-Vague-Gangsterfilm von Jean-Luc Godard mit Jean-Paul Belmondo und Jean Seberg (01.05 Uhr auf Servus TV)

 

 

Mittwoch, 25. Dezember 2019

Ein weibliches Oktett ermittelt, die österreichische Kaiserin leidet – und James Stewart verfällt Kim Novak. Es gibt viel zu sehen!

 

Unser Tagestipp:

 

8Frauen.jpg
Bild aus „8 Frauen“; Copyright: Constantin Film

 

8 Frauen von François Ozon, 20.15 Uhr auf Arte

In der überaus erfolgreichen, herrlich schrillen Musical-Krimikomödie 8 Frauen lässt François Ozon einige der bekanntesten französischen Schauspielerinnen – von Größen wie Catherine Deneuve, Isabelle Huppert und Fanny Ardant bis hin zu damaligen Nachwuchstalenten wie Ludivine Sagnier – aufeinandertreffen und konfrontiert sie in einem abgelegenen Landsitz in bester Agatha-Christie-Manier mit einem Mord. Sacrebleu – ist das unterhaltsam!

 

Die Klassiker:

Pippi geht von Bord (1968): Abenteuerlicher Spaß nach Astrid Lindgren, inszeniert von Olle Hellbom (07.50 Uhr im ZDF)

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (1973): Gleich noch mal mit Aschenbrödel das königliche Fest aufmischen? (10.25 Uhr auf Das Erste)

Eselshaut (1970): Märchen von Jacques Demy (14.05 Uhr auf Arte)

Sissi (1955): Mit Romy Schneider in prachtvollen Roben (15.00 Uhr auf Das Erste)

 

Sissi.jpg
Bild aus „Sissi“; Copyright: Kinowelt Home Entertainment

 

Die Prinzessin mit dem goldenen Stern (1959): Märchen aus der ČSSR (15.55 Uhr im MDR)

Abenteuer im Zauberwald: Väterchen Frost (1965): (UdSSR-)Märchen, anyone? (16.25 Uhr im RBB)

Sissi, die junge Kaiserin (1956): Zweiter Teil der Trilogie (16.40 Uhr auf Das Erste)

Das Dschungelbuch (1967): Heute probieren wir’s mal mit Gemütlichkeit! (16.45 Uhr auf RTL)

Die Geschichte vom kleinen Muck (1953): Noch ein Märchen aus der DDR, inszeniert von Wolfgang Staudte (17.15 Uhr im MDR)

Arabeske (1966): Mix aus Crime und Comedy mit Gregory Peck und Sophia Loren (23.45 Uhr im SWR)

 

Moderne Klassiker und aktuelle Hits:

My Girl – Meine erste Liebe (1991): Hach… (08.10 Uhr auf Vox)

Die Schöne und das Biest (1991): Die Disney-Version (10.35 Uhr auf RTL)

Die unendliche Geschichte (1984): Deutscher Fantasyfilm von Wolfgang Petersen nach dem Michael-Ende-Roman (11.15 Uhr im NDR)

Pocahontas (1994): Aus dem Haus mit der Maus (12.05 Uhr auf RTL)

Pettersson & Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft (2014): Witziger Kinderfilm von Ali Samadi Ahadi, mit Ulrich Noethen und einem Trickkater, basierend auf den Geschichten von Sven Nordqvist (12.20 Uhr im KIKA)

Mulan (1998): Noch ein bisschen Disney? (13.30 Uhr auf RTL)

Merida – Legende der Highlands (2012): Pixar-Abenteuer (15.00 Uhr auf RTL)

Ein Zwilling kommt selten allein (1998): Mit einer doppelten Lindsay Lohan (15.55 Uhr auf Vox)

Heidi (2015): Mit Bruno Ganz als Alpöhi (16.00 Uhr im ZDF)

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016): Mit Eddie Redmayne als Magizoologe (20.15 Uhr auf ProSieben)

 

Tierwesen.jpg
Bild aus „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“; Copyright: Warner Bros.

 

Ich – Einfach unverbesserlich 3 (2017): Minions-Power! (20.15 Uhr auf RTL)

Chocolat… Ein kleiner Biss genügt (2000): Einfach schön! (22.00 Uhr auf Arte)

Die Glücksritter (1983): US-Comedy mit Dan Aykroyd, Eddie Murphy und Jamie Lee Curtis (22.35 Uhr auf Sat.1)

Tatsächlich… Liebe (2003): Auch wir lieben diesen Film! (23.20 Uhr im ZDF)

Der Medicus (2013): Verfilmung des gleichnamigen Weltbestsellers Der Medicus von Noah Gordon (23.25 Uhr auf Das Erste)

 

Das Besinnlichkeits-Kontrastprogramm:

The Day After Tomorrow (2004): Endzeit-Stimmung! (15.20 Uhr auf ProSieben)

Vertigo – Aus dem Reich der Toten (1958): Meisterstück von Alfred Hitchcock (21.45 Uhr im SWR)

Red Sparrow (2018): Jennifer Lawrence tanzt und spioniert (22.50 Uhr auf ProSieben)

The Road to Perdition (2002): Tom Hanks als Auftragskiller (23.15 Uhr auf Kabel Eins)

Before I Wake (2016): Jacob Tremblay wird von Albträumen geplagt (00.30 Uhr auf RTL ZWEI)

 

BeforeIWake.jpg
Bild aus „Before I Wake“; Copyright: Capelight Pictures/Central

 

Watchmen – Die Wächter (2009): Unkonventionelle Comic-Adaption (01.15 Uhr auf ProSieben)

Der Pate (1972): Ein Sichtungs-Angebot, das wir nicht ablehnen sollten… (01.30 Uhr auf Kabel Eins)

 

 

Donnerstag, 26. Dezember 2019

Meryl Streep singt ABBA, ein kleiner Lord erweicht Herzen und Tom Cruise erlebt eine weitere unmögliche Mission. Die Runde des zweiten Weihnachtsfeiertags sorgt für Abwechslung.

 

Unser Tagestipp:

 

MammaMia.jpg
Bild aus „Mamma Mia!“; Copyright: Universal Pictures

 

Mamma Mia! von Phyllida Lloyd, 20.15 Uhr auf Vox

Wenn Stars wie Meryl Streep, Pierce Brosnan und Colin Firth die Hits von ABBA schmettern, ist das mal erstaunlich gut (Streep), mal unfassbar tapsig (Brosnan), jedoch in jedem Fall ziemlich amüsant. Eine Handlung gibt es auch – aber die ist kaum der Rede wert. Heute sind wir Dancing Queens!

 

Die Klassiker:

Emil und die Detektive (1954): Charmante Erich-Kästner-Bearbeitung (06.25 Uhr im MDR)

Pippi in Taka-Tuka-Land (1969): Turbulent! (09.05 Uhr im ZDF)

Der kleine Lord (1980): TV-Dauerbrenner von Jack Gold, mit Alec Guinness als Earl of Dorincourt und Ricky Schroder als dessen Enkel (09.30 Uhr auf Das Erste)

Michel muss mehr Männchen machen (1972): Zeitlos! (10.35 Uhr im ZDF)

Michel bringt die Welt in Ordnung (1973): Siehe oben (12.05 Uhr im ZDF)

Das verflixte 7. Jahr (1955): Köstliche Komödie von Billy Wilder (14.00 Uhr im SWR)

Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin (1957): Letzter Teil der Trilogie (15.55 Uhr auf Das Erste)

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (1973): Noch nicht genug? (16.00 Uhr im MDR)

Über den Dächern von Nizza (1955): Elegante Krimikomödie von Hitchcock, mit Cary Grant und Grace Kelly (23.00 Uhr im BR)

 

Nizza.jpg
Bild aus „Über den Dächern von Nizza“; Copyright: Paramount Pictures

 

Serenade zu dritt (1933): Einer der besten (und bis heute mutigsten!) Filme über Liebesdreiecke! (00.35 Uhr im RBB)

 

Moderne Klassiker und aktuelle Hits:

Legende (1985): Tom Cruise, Einhörner, Elfen! (14.20 Uhr auf Servus TV)

Die Hüter des Lichts (2012): Animations-Vergnügen (14.50 Uhr auf RTL)

Kevin – Allein zu Haus (1990): Immer wieder lustig! Oder doch eher verstörend? (15.35 Uhr auf Sat.1)

Der Prinz von Zamunda (1988): Paraderolle für Eddie Murphy (20.15 Uhr auf Kabel Eins)

Die Chroniken von Narnia – Der König von Narnia (2005): Gute Fantasy-Unterhaltung (20.15 Uhr auf RTL ZWEI)

Vaiana (2016): Liebevoll gemachtes Digitaltrickabenteuer (20.15 Uhr auf Sat.1)

 

Vaiana.jpg
Bild aus „Vaiana“; Copyright: Disney

 

Abbitte (2007): Clevere Literaturverfilmung mit einer superben Saoirse Ronan (20.15 Uhr auf Servus TV)

Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück (2001): Renée Zellweger im Gefühlschaos (20.15 Uhr auf ZDF Neo)

Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns (2004): Renée Zellweger im Gefühlschaos, Teil 2 (21.45 Uhr auf ZDF Neo)

Die Chroniken von Narnia – Prinz Kaspian von Narnia (2008): Gute Fantasy-Unterhaltung, Teil 2 (23.05 Uhr auf RTL ZWEI)

Tatsächlich… Liebe (2003): Einmal geht noch! (23.20 Uhr auf ZDF Neo)

 

Das Besinnlichkeits-Kontrastprogramm:

Mission: Impossible – Phantom Protokoll (2011): Tom Cruise – ohne Einhörner und Elfen… (22.45 Uhr auf ProSieben)

Deep Blue Sea (1999): Böse Haie unterm Baum – why not? (00.05 Uhr auf Sat.1)

 

Sea.jpg
Bild aus „Deep Blue Sea“; Copyright: Warner Brothers

 

Der Pate 2 (1974): Eines der besten Sequels der Kinohistorie (01.20 Uhr auf Kabel Eins)

1 / 0
Tags

Kommentare