Andreas Köhnemann

Andreas Köhnemann

Andreas Köhnemann, Jahrgang 1984, hat Filmwissenschaft und Publizistik in Mainz studiert. Im Mühlbeyer Filmbuchverlag hat er ein Buch über sexuell ambivalente Dreiecksbeziehungen im Film veröffentlicht. Er schreibt u.a. für Kino-Zeit, spielfilm.de, Sissy und das Deadline-Magazin und arbeitet in der Presse-Abteilung des Filmverleihs Salzgeber.

Still zu My Love: Sechs Geschichten wahrer Liebe (Dokuserie, 2021)
My Love: Sechs Geschichten wahrer Liebe (Dokuserie, 2021)
Kritik

My Love: Sechs Geschichten wahrer Liebe (Dokuserie, 2021)

Die dokumentarische Mini-Serie „My Love: Sechs Geschichten wahrer Liebe“ führt uns zu Paaren in sechs verschiedenen Ländern – und zeigt, was Zuneigung im Alter ausmacht.
Framing Britney Spears / Somersault / Thunder Force
Framing Britney Spears / Somersault / Thunder Force
Video on Demand

Streaming-Empfehlungen für April 2021

Auf Netflix ziehen Melissa McCarthy und Octavia Spencer in den Kampf für Gerechtigkeit, bei […]