Terrence Malick mit Virtual-Reality-Projekt

zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Andreas Köhnemann

Terrence Malick beim Dreh von "In der Glut des Südens"
Terrence Malick beim Dreh von "In der Glut des Südens"

14.03.2018: Terrence Malick - der enigmatische Filmemacher hinter Werken wie Badlands (1973), In der Glut des Südens (1978), Der schmale Grat (1998) oder zuletzt Song to Song (2017) - hat sich mit Rodrigo Prieto, dem Kameramann u.a. von Amores Perros (2000) und Brokeback Mountain (2005), zusammengetan und sein erstes Virtual-Reality-Projekt realisiert, wie Indiewire berichtet.

Die Installation trägt den Titel Together und feierte auf dem diesjährigen SXSW Film Festival ihre Premiere; auch auf dem kommenden Tribeca Film Festival soll sie präsentiert werden. Facebook hat sich an der Produktion der Arbeit beteiligt.

In der offiziellen Synopsis heißt es:

"Das Stück bringt Tanz und Technologie zusammen und versetzt das Publikum ins Zentrum einer emotionalen Erzählung über das Zusammenbrechen von Barrieren und das Näherbringen von Leuten." (zitiert nach Indiewire)

1 / 0
Tags
Das "Village du Réel"
Das "Village du Réel"
Aktuelles

Visions du Réel 2018: Preise vergeben

23.04.2018: Beim diesjährigen Visions du Réel wurden am 20.04. die Preise vergeben. Das interna [...]
Verne Troyer als "Mini Me" in der Agentenfilmparodie "Austin Powers in Goldständer"
Verne Troyer als "Mini Me" in der Agentenfilmparodie "Austin Powers in Goldständer"
In Memoriam

Verne Troyer gestorben

23.04.2018: Wie u.a. der Hollywood Reporter berichtet, ist der Schauspieler Verne Troyer am 21. [...]
Silvana - Bild
Silvana - Bild
Trailer des Tages

Silvana

Warum zum Kuckuck haben wir in Deutschland bisher noch kaum etwas von Silvana Imam gehört? Die [...]
Wheelman/XOXO/72 Cutest Animals
Wheelman/XOXO/72 Cutest Animals
Specials

13 Guilty Pleasures auf Netflix

Schier unergründliche Tiefen hält der Netflix-Backkatalog für uns bereit - wir müssen nur über [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.