Aktuelles: Jean-Marc Vallée plant dritte Serie für HBO

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Bild zu Sharp Objects von Jean-Marc Vallée
Sharp Objects von Jean-Marc Vallée - Filmbild 1

11.12.2018: Jean-Marc Vallée plant eine Serie für HBO. Dabei handelt es sich um die dritte Zusammenarbeit des preisgekrönten Frankokanadiers mit dem US-Kabelsender. Das berichtet das Branchenblatt Deadline.

Nach den preisgekrönten Serien Big Little Lies und Sharp Objects will Vallée Gorilla and the Bird verfilmen, die Memoiren des Anwalts Zack McDermott. Unter dem Titel Gorilla and the Bird: A Memoir of Madness and a Mother’s Love erzählt das Buch die Geschichte eines jungen Mannes mit bipolarer Störung, der eines Morgens überzeugt davon ist in einer Realitätssimulation à la Die Truman Show zu leben. 

Jean-Marc Vallée wird die Serie als Ausführender Produzent und Regisseur betreuen. Unklar bleibt vorerst allerdings, ob er sämtliche Episoden inszenieren wird. Außerdem ist Channing Tatums Produktionsfirma Free Association beteiligt, was bereits zu ersten Spekulationen über ein Interesse des Schauspielers an einer Rolle in Gorilla and the Bird führte. Offiziell gibt es noch keine Informationen über den künftigen Cast der Serie.

Seit seinem 2013er Erfolg mit Dallas Buyers Club hatte Jean-Marc Vallée aber ohnehin keine Probleme große Namen für seine Projekte zu gewinnen. In Sharp Objects spielen Amy Adams und Patricia Clarkson die Hauptrollen. Die Miniserie ist in Deutschland seit August diesen Jahres auf Sky Atlantic zu sehen.

1 / 0
Tags
Bild zu 5 Is the Perfect Number von Igort
5 Is the Perfect Number von Igort - Filmbild 1
Trailer des Tages

5 Is the Perfect Number

Der Italiener Igort ist eigentlich vor allem in der Comicszene ein großer Name. Seine [...]
Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis von Dan Gilroy (2)
Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis von Dan Gilroy (2)
TV-Tipps

16.07.2019: Jede freie Leinwand

Dürr, manisch, beängstigend obsessiv: in Dan Gilroys Nightcrawler spielt Jake Gyllenhaal [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.