Aktuelles: Guillermo del Toro dreht "Pinocchio" für Netflix

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Guillermo del Toro 2017 beim Festival in Sitges
Guillermo del Toro im Jahre 2017 beim Filmfestival in Sitges

23.10.2018: Guillermo del Toro wird für Netflix seinen nächsten Film Pinocchio schreiben, produzieren und inszenieren. Das berichtet das Branchenblatt Hollywood Reporter.

Der Regisseur versucht bereits seit Langem einen Pinocchio-Film auf die Beine zu stellen. In einem offiziellen Statement verriet er: „Keine Kunstform hat mein Leben und meine Arbeit mehr beeinflusst als die Animation und zu keiner Figur in der Geschichte habe ich eine engere Bindung als zu Pinocchio. In unserer Geschichte ist er eine unschuldige Seele mit einem ignoranten Vater, der in einer Welt verloren geht, die er nicht versteht. Er geht auf eine außergewöhnliche Reise, die ihn seinen Vater und diese Welt besser verstehen lässt. Ich wollte diesen Film machen seit ich denken kann.“

Bereits 2012 verriet del Toro in einem Interview, dass er seine Version von Pinocchio vor dem Hintergrund von Mussolinis Aufstieg im Italien der 1930er Jahre spielen lassen wolle.

Nun versammelt er dafür eine beeindruckende Crew: Der Autor Patrick McHale (Adventure Time) ist an Bord um gemeinsam mit del Toro das Drehbuch zum Stop-Motion-Animationsfilm zu verfassen. Außerdem wurde Mark Gustafson als Co-Regisseur verpflichtet, der in der Vergangenheit bereits an vergleichbaren Projekten wie Wes Andersons Der Fantastische Mr. Fox arbeitete. Für die Animationen zeichnen The Jim Henson Company und ShadowMachine verantwortlich, die Serien wie Bojack Horseman realisieren. Das Character-Design soll sich an Gris Grimlys illustrierter Version von Carlo Collodis Kinderbuch-Klassiker orientieren. Mackinnon and Saunders (Corpse Bride) wurden damit betraut die Puppen zu bauen.

Nerdcore hat zum Thema einige Concept Arts aus den vergangenen Jahren gesammelt.

Guillermo del Toro arbeitete bereits für seine Serie Trolljäger mit Netflix zusammen und ist seither voll des Lobes für den Streamingdienst. Zuletzt war es dem Regisseur gelungen für The Shape of Water — Das Flüstern des Wassers Oscars als Bester Regisseur sowie für den Besten Film zu gewinnen.

Einen Starttermin für Pinocchio gibt es derzeit noch nicht, die Arbeit an dem Film soll aber bereits in diesem Herbst beginnen. Währenddessen arbeitet Disney an einer Live-Action-Version des Stoffes, für die bereits Paddington-Regisseur Paul King verpflichtet wurde.

1 / 0
Tags
Bild zu A Hidden Life von Terrence Malick
Szene aus Terrence Malicks "A Hidden Life"
Aktuelles

Viennale 2019 gibt ihr Programm bekannt

16.10.2019: In einer Woche beginnt die diesjährige Viennale . Bis zum 6. November werden [...]
Bild zu The Kingmaker von Lauren Greenfield
The Kingmaker von Lauren Greenfield - Filmbild 1
Trailer des Tages

The Kingmaker

Lauren Greenfield hat für ihren Dokumentarfilm The Kingmaker Imelda Marcos, die Witwe des [...]
Himmel ohne Sterne von Helmut Käutner
Himmel ohne Sterne von Helmut Käutner
TV-Tipps

Die TV-Schau: 14.10.2019 - 20.10.2019

Montag, 14.10.2019 Himmel ohne Sterne von Helmut Käutner mit Horst Buchholz, Eva Kotthaus und [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.