Aktuelles: Förderung für Projekte von Nikolaus Geyrhalter, Paul Poet u.A.

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Nikolaus Geyrhalter - Portrait
Nikolaus Geyrhalter - Portrait

18.07.2018: In ihrer sechsten Fördersitzung des Jahres 2018 hat die Projektkommission des Österreichischen Filminstituts Zusagen in Höhe von über 0,6 Mio. Euro für Filmprojekte in verschiedenen Entwicklungsstadien bewilligt. Das teilte das Filminstitut heute auf seiner Website mit.

197.000 Euro fließen in die Stoffentwicklungsförderung von fünfzehn Projekten, 226.800 Euro in die Projektentwicklungsförderung von neun Stoffen. Dazu kommen Förderungen für die Verwertung und sonstige Verbreitungsmaßnahmen.

Zu den Förderungsempfängern gehört beispielsweise die Autorin Lisa Terle. Für die Stoffentwicklung ihres Dramas Trude über die jüdische Portraitfotografin Trude Fleischmann im Wien des Jahres 1924 erhält sie 15.000 Euro — die Regisseurin Barbara Albert (Licht) ist an dem Projekt als Dramaturgin beteiligt. Ebenfalls zu den Begünstigten gehört der Regisseur Paul Poet (Empire Me — Der Staat Bin Ich). 15.000 Euro gehen an seinen Spielfilm Der Zögling über einen Jungen, der in den 1950er und -60er Jahren seine Jugend zwischen Heimen und Pflegeeltern erlebt. Poet beschreibt das Projekt als einen Anti-Heimatfilm.

Mit Nikolaus Geyrhalter (Homo Sapiens) wird auch einer der wichtigsten zeitgenössischen Dokumentarfilmemacher bedacht: sein Projekt Matter Out Of Place, ein Dokumentarfilm über unseren Müll und die Menschen, die versuchen ihn zu beseitigen, erhält 10.000 Euro.

Aber auch Nachwuchsfilmemacher_Innen erhalten Förderung vom Österreichischen Filminstitut. So beispielsweise Monja Elisabeth Art, deren Coming-of-Age-Drama Siebzehn im vergangenen Jahr mit dem Max Ophüls Preis ausgezeichnet wurde. Nun plant sie den Horrorfilm Das All In Uns, die Geschichte einer Dorfgemeinschaft, unter der das Böse weilt.

Weitere Informationen zu geförderten Projekten und zur Genderauswertung gibt es hier.

1 / 0
Tags
Brandanschlag auf Gebäude von Kyoto Animations am 18. Juli 2019
Brandanschlag auf Gebäude von Kyoto Animations am 18. Juli 2019
Aktuelles

33 Tote bei Brandanschlag auf Anime-Studio in Kyoto

19.07.2019 — Tragödie im japanischen Kyoto: Bei einem Brandanschlag auf das Anime-Studio [...]
Taylor Swift in "Cats"
Taylor Swift in "Cats"
Trailer des Tages

Cats

Als gestern Nacht der erste Trailer zu Cats veröffentlicht wurde, ging ein Ruck durch’s [...]
Amy von Asif Kapadia
Amy von Asif Kapadia
TV-Tipps

19.07.2019: Unverwechselbar

Für Amy bekam Asif Kapadia 2016 den Oscar für den Besten Dokumentarfilm. Darin setzt er der [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.