Aktuelles: Goldener Leopard für Pedro Costas "Vitalina Varela"

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Bild zu Vitalina Varela von Pedro Costa
Vitalina Varela von Pedro Costa - Filmbild 1

19.08.2019: Mit der Vergabe der Preise ist am vergangenen Wochenende das Filmfestival von Locarno zu Ende gegangen. Der Hauptpreis Pardo d’oro ging an den portugiesischen Regisseur Pedro Costa für dessen Spielfilm Vitalina Varela.

Vitalina Varela ist nach seiner Hauptdarstellerin benannt und erzählt die Geschichte einer Frau, die drei Tage nach der Beerdigung ihres Mannes von den Kapverdischen Inseln nach Lissabon reist. Sie hat länger als 25 Jahre auf dieses Flugzeugticket gewartet. Varela wurde zusätzlich als Beste Darstellerin ausgezeichnet. Bester Darsteller wurde Regis Myrupu für seine Rolle im brasilianischen Drama A Febre.

Der Spezialpreis der Jury unter der Leitung von Catherine Breillat ging an den Südkoreaner Park Jung-bum für seinen Thriller Pa-go. Als Bester Regisseur wurde hingegen Damien Manivel für den Tanzfilm Les Enfants d’Isadora geehrt. Lobende Erwähnungen sprach die Jury für Yosep Anggi Noens The Science of Fictions und Maura Delperos Maternal aus.

Den Hauptpreis der Sektion Concorso Cineasti del presente konnte hingegen der Senegalese Mamadou Dia für sein Familiendrama Nafi’s Father holen. Der Film wurde ebenfalls mit dem Swatch First Feature Award für das Beste Regiedebüt ausgezeichnet. Einen Überblick über sämtliche in Locarno vergebenen Preise gibt es hier.

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.