Streaming-Tipps: Streaming-Tipp des Tages: Der Mord an Gianni Versace

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Bianka-Isabell Scharmann

The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story - Trailer (englisch)

Der Name ‚Versace‘ dürfte wahrscheinlich auch Nicht-Mode-Enthusiast*innen ein Begriff sein, steht er doch für eines der weltweit bekanntesten und erfolgreichsten Modelabels seit den 1980er Jahren. In der Mini-True-Crime-Serie Der Mord an Gianni Versace geht es jedoch weniger um die Gründung des Labels als um den Gründer und dessen gewaltsamen Tod durch den Serienmörder Andrew Philip Cunanan, der den Modeschöpfer 1997 auf offener Straße erschoss. 

Gianni Versace, gespielt von Edgar Ramirez, war lange Zeit das modische Vorbild des ihn später ermordenden jungen, psychisch labilen, notorisch lügenden und homosexuellen Manns Andrew Philipp Cunanan. Dieser wird gespielt von Darren Criss, den man bereits aus verschiedenen anderen Produktionen kennt (Glee, zuletzt Hollywood), der Cunanans verschiedene Facetten und Fassaden, seine Brutalität und galante Art, seine modische Affinität und Armut perfekt zu verkörpern weiß. Nach einer immer mehr eskalierenden Mordserie gipfelte Cunanans Feldzug in der Ermordnung Versaces. Die Serie beginnt mit diesem, rollt jedoch zum einen das, was über Cunanans Leben bekannt ist, auf und verschränkt dieses mit Szenen und Personen - Familie, Freund*innen, Geliebte — aus dem Leben des Modeschöpfers. 

Der Mord an Gianni Versace ist eine mitreißende serielle Umsetzung dieses wahren Falls, bis in die Nebenrollen mit Penélope Cruz als Donatella Versace und Ricky Martin als Versaces Lebensgefährte Antonio D’Amico exzellent besetzt. Die Serie ist mehr als eine für Modebegeisterte. Sie ist psychologische Studie eines Serienmörders, die ihn weder zu retten noch zu diabolisieren sucht. Sie ist auch das Porträt einer Gesellschaft, in der Homosexualität nicht offen gelebt werden konnte. Und nicht zuletzt eine Serie über Enttäuschungen, Liebe, Verzweiflung, Vernachlässigung und die Auswirkungen der kapitalistischen Gesellschaft auf die Menschlichkeit selbst. 

Die Mini-Serie ist in der Flat auf Netflix zu sehen. 

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.