Bianka-Isabell Scharmann

Bianka-Isabell Scharmann

Bianka-Isabell Scharmann, geb. 1991, ist Film- und Medienwissenschaftlerin, Filmkritikerin und Autorin. Sie erhielt ihren Master in Theater-, Film- und Medienwissenschaft von der Goethe-Universität Frankfurt. Außerdem studierte sie Kunstgeschichte in Frankfurt sowie am Institut für Kultur und Ästhetik der Universität Stockholm.

Als Grenzgängerin zwischen den Disziplinen zählen frühes Kino, Theorien, Philosophie und Ästhetik des Bewegtbilds, Mode und Film, Tanz und Film, Moderne Kunst (Fokus auf Film und Medien), Gender, Magazine sowie Ausstellungen zu ihren Schwerpunkten. 

Ein schwarzer Mann, eine schwarze Frau mit weißem Turban, ein schwarzer Mann vor Mikrofonen
"BlacKkKlansman" / "Nola Darling" / "Malcolm X"
Specials

Im Fokus: Spike Lee

Viele Filme des umfassenden Oeuvres von einem der wichtigsten, zeitgenössischen […]
Filmstill zu Als Susan Sontag im Publikum saß (2021) von RP Kahl
Als Susan Sontag im Publikum saß (2021) von RP Kahl
Kritik

Als Susan Sontag im Publikum saß (2021)

In Berlin wurde eine historisch wichtige Podiumsdiskussion 50 Jahre danach noch einmal durchlebt. Es ging um nicht weniger als das Vermächtnis der Feministinnen der zweiten Welle und die Frage nach unserer heutigen Situation.