Specials: Jahresrückblick - Filmische Trüffel: Zombi Child

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2021Berlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2021Cannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2021Diagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2021Filmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Specials

Ein Beitrag von Christian Neffe

2020 nähert sich seinem Ende. Man möchte sagen: zum Glück. Für niemanden, auch nicht für Kinofreunde, war es ein leichtes Jahr. Wir lassen es dennoch aus cineastischer Sicht Revue passieren. Heute mit Bertrand Bonellos „Zombi Child“.

Zombi Child - Trailer (OmdtU)

Haiti im Jahre 1962: Clairvius Narcisse (Mackenson Bijou) stirbt aufgrund eines mysteriösen Pulvers, das er verabreicht bekommen hat. Er ist jedoch nicht tot, sondern durch einen Voodoo-Zauber zum Sklaven gemacht worden, der fortan in den Zuckerrohr-Plantagen der Insel Frondienste leisten muss. Zu einer anderen Zeit, an einem anderen Ort, spielen sich Ereignisse ab, die damit nicht auf den ersten, sondern erst auf den zweiten Blick in Verbindung stehen: Im Paris der Gegenwart, an einem katholischen Eliteinternat, versucht die aus Haiti stammende Melissa (Wislanda Louimat), ein Neuzugang an der Schule, Anschluss an eine Mädchen-Cliquezu finden, von der Melissa schließlich zu einem Initiationsritus einlädt. Vor allem Fanny (Louise Labèque) ist fasziniert von Melissa und ihrer Herkunft. Und als sich ihr Freund von ihr trennt, sucht sie Melissas Tante auf, die die Praktiken des Voodoo beherrscht, um so den Ex-Geliebten auf ewig an sich binden zu können.

Leicht sind die Filme von Bertrand Bonello (Nocturama) ja nie — auch seines neues Werk Zombi Child bildet da keine Ausnahme. Der unterläuft Zuschauererwartungen und Sehgewohnheiten, bürstet Formeln und Versatzstücke von scheinbar Bekanntem gegen den Strich. Dass sich Bonello nun ausgerechnet des Horror-Subgenre des Zombie-Films herausgesucht hat, um auf diesem Fundament eine Geschichte über Kolonialismus und ungleiche Machtverhältnisse zu erzählen, mag zunächst seltsam geklungen haben, geht letzten Endes aber auf.

Bonello knüpft auf beiden Zeit- und Erzählebenen ein unsichtbares Band zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Zwischen zombifizierten Sklaven und dem heutigen Leben in einer wirtschaftsliberalen Gesellschaft. Zwischen westlicher Kolonialgeschichte und der Macht von Mythen und Legenden, die aus dieser Zeit noch erhalten sind. Dass er dabei weniger stringent und kohärent wirkt als die meisten Filme, sondern eher assoziativ und rätselhaft, tut der Qualität von Zombi Child keinen Abbruch. Letztlich steht hier nämlich eines im Fokus: Heterogenität von Erfahrungen.

Zombi Child erscheint Anfang 2021 fürs Heimkino, ein genaues Datum gibt es noch nicht.

1 / 0
Tags

Kommentare