Specials: Diese Filmemacher haben ihre Not zur Tugend gemacht

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Specials

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Manche Filmemacher wissen trotz oder gerade wegen ihrer spartanischen Mittel einen unglaublichen Effekt zu kreieren. So wie etwa Claire Denis in ihrem neuen Science-Fiction-Film High Life.

Gefahr: Diabolik!/High Life/Halloween
Gefahr: Diabolik!/High Life/Halloween
  • Bild zu High Life von Claire Denis
    High Life von Claire Denis - Filmbild 1

    High Life von Claire Denis

    Claire Denis‘ neuer Film High Life ist eine Anomalie im aktuellen Filmschaffen, allein schon, weil es aktuell immer schwieriger wird Filme zu produzieren, die sich irgendwo im Mittelfeld zwischen millionenschwerem Blockbuster und unabhängiger Low-Budget-Produktion befinden. Und dann ist High Life auch noch ein Science-Fiction-Film, dessen Reiz gerade die Tatsache ausmacht, dass der Film aussieht, als sei er in einem stillgelegten Krankenhaus des ehemaligen Ostblock gedreht worden. Als hätte man alte Matratzen an die Wände geklebt, um die Optik eines ziemlich heruntergerockten Raumschiffs zu kreieren. Als hätte man die Figuren auf einen schwarzen Boden gelegt, um anzudeuten wie sie durch das All schweben.

    Man akzeptiert diese Optik in High Life als ausgeklügelten Stil, weil Claire Denis sie nicht billig dahingeschludert aussehen lässt, sondern sie etwa durch eine präzise Ausleuchtung in Szene setzt und weil die innerlich kaputten Figuren ohnehin am besten in eine derart derangierte Umgebung passen. Ausgehend von High Life haben wir darüber nachgedacht, welche Filme ebenfalls einen Reiz entwickeln, obwohl oder gerade weil ihre Macher mit spartanischen Mitteln einen großen Effekt zu kreieren wissen.

1 / 7
Tags
Sherry Hormann/Das kalte Herz/Festivalplakat Cannes 2019
Specials

Unsere Besten Texte im Mai 2019

Der Monat Mai stand auf Kino-Zeit ganz im Zeichen der Filmfestspiele von Cannes. Unsere [...]
Bohemian Rhapsody
Bohemian Rhapsody
Kolumnen

Kreativität ist Arbeit

Wenn auf der Leinwand gezeigt werden soll, dass Musikerinnen oder ihre Werke etwas Besonderes [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.