Aktuelles: Jennifer Kent dreht "Alice + Freda Forever"

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Jennifer Kent - Portrait
Jennifer Kent - Portrait

06.09.2019: Die australische Regisseurin Jennifer Kent plant in Zusammenarbeit mit Amazon Studios einen neuen Film unter dem Titel Alice + Freda Forever. Das berichtet das US-Fachblatt Deadline.

Alice + Freda Forever basiert auf dem gleichnamigen Sachbuch von Alexis Coe, das sich mit der wahren Geschichte zweier junger Frauen im Jahre 1892 befasst, die sich ineinander verlieben. Als die Öffentlichkeit von ihrem heimlichen Verhältnis erfährt, bekommt die Geschichte eine blutige Wendung.

Jennifer Kent wird den Film nicht nur inszenieren, sondern nimmt auch die Drehbuchadaption vor. Amazon Studios stemmt derweil die Finanzierung und Distribution. Anvisiert wird ein Drehstarttermin im Sommer 2020.

Alice + Freda Forever wird somit der dritte Langspielfilm der Regisseurin, die 2014 ihren internationalen Durchbruch mit dem Horrorfilm Der Babadook feierte. Im vergangenen Jahr präsentierte sie ihren Historienthriller The Nightingale bei den Filmfestspielen von Venedig. Ein deutscher Starttermin lässt allerdings nach wie vor auf sich warten.

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.