Aktuelles: Filmfestival von Venedig gibt Programm bekannt

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Joachim Kurz

Goldener Löwe der Biennale in Venedig

25.07.2018 — Heute gab das Filmfestival in Venedig sein Programm für die diesjährige Ausgabe bekannt — und es ist wahrhaft kein schlechtes Line-up, das sich 2018 am Lido einfinden wird. So finden sich im Wettbewerb illustre Namen wie Luca Guadagnino (Suspiria), Jacques Audiard (Brothers and Sisters), die Coens (The Ballad of Buster Scruggs), Alfonso Cuaron (Roma), Carlos Reygadas (Nuestro Tiempo), Laszlo Nemes (Sunset) und Oilivier Assayas (Double Vies) ein. Zudem ist mit Florian Henckel von Donnersmarcks Werk ohne Autor auch ein deutscher Beitrag im Wettbewerb vorhanden. 

Aber auch abseits des Wettbewerbs glänzt Venedig mit großen Namen wie Bradley Cooper, Amos Gitai, Zhang Yimou, Pablo Trapero und S. Craig Zahler

Allerdings setzt sich auch in Venedig ein neuer Trend fort, der bereits in Cannes zu beobachten war und der dort bereits für Proteste sorgte: Auch am Lido sind kaum Regisseurinnen im Programm zu finden. Im Wettbewerb selbst ist nur Jennifer Kent (The Nightingale ) vertreten, deren letzter Film The Babadook nachdrücklich in Erinnerung geblieben sein dürfte. Und außerhalb des Wettbewerbs ist es lediglich Valeria Bruni Tedeschi (Les Estivants) — insgesamt mit 8 Frauen bei 60 Filmen ist das trotz schillernder Namen eine herbe Enttäuschung.

Die Filme:

Eröffnungsfilm
First Man von Damian Chazelle (auch im Wettbewerb)

Competition
The Mountain von Rick Alverson
Doubles Vies von Olivier Assayas
The Sisters Brothers von Jacques Audiard
The Ballad of Buster Scruggs von Joel and Ethan Coen
Vox Lux von Brady Corbet
Roma von Alfonso Cuaron
22 July von Paul Greengrass
Suspiria von Luca Guadagnino
Werk Ohne Autor von Florian Henckel von Donnersmark
The Nightingale von Jennifer Kent
The Favourite von Yorgos Lanthimos
Peterloo von Mike Leigh
Capri-Revolution von Mario Martone
What You Gonna Do When the World’s on Fire? von Roberto Minervini
Sunset von Laszlo Nemes
Freres Ennemis von David Oelhoffen
Nuestro Tiempo von Carlos Reygadas
At Eternity’s Gate von Julian Schnabel
Acusada von Gonzalo Tobal
Killing von Shinya Tsukamoto

Out-of-Competition Fiction
Una Storia Senza Nome von Roberto Ando
Les Estivants von Valeria Bruni Tedeschi
A Star Is Born von Bradley Cooper
Mi Obra Maestra von Gaston Duprat
A Tramway in Jerusalem von Amos Gitai
Un Pueple et son Roi von Pierre Schoeller
La Quietud von Pablo Trapero
Shadow von Zhang Yimou
Dragged Across Concrete von S. Craig Zahler

Out-of-Competition Documentaries
A Letter to a Friend in Gaza von Amos Gitai
Aquarela von Victor Kossakovsky
El Pepe, Una Vida Suprema von Emir Kusturica
Process von Sergei Loznitsa
Carmine Street Guitars von Ron Mann
Isis, Tomorrow The Lost Souls of Mosul von Francesca Mannocchi von Alessio Romenzi
American Dharma von Errol Morris
Introduzione All’Oscuro von Gaston Solnicki
1938 Diversi von Giorgio Treves
Your Face von Tsai Ming-Liang
Monrovia, Indiana von Frederick Wiseman

Out-of-Competition
L’Amica Geniale von Saverio Costanza
Il Diario Di Angela – Noi Due Cineasti von Yervant Gianikian

Orrizonti (Competition)
Sulla Mia Pelle von Alessio Cremonini (Eröffnungsfilm)
Manta Ray von Phuttiphong Aroonpheng
Soni von Ivan Ayr
The River von Emir Baigazin
La Noche De 12 Anos von Alvaro Brechner
Deslembro von Flavia Castro
The Announcement von Mahmut Fazil Coskun
Un Giorno All’Improvviso von Ciro D’Emilio
Charlie Says von Mary Harron
Amanda von Mikhael Hers
The Day I Lost My Shadow von Soudade Kaadan
L’Enkas von Sarah Marx
The Man Who Surprised Everyone von Natasha Merkulova, Aleksey Chupov
Memories of My Body von Garin Nugroho
As I Lay Dying von Mostafa Sayyari
La Profezia Dell’Armadillo von Emanuele Scaringi
Stripped von Yaron Shani
Jinpa von Pema Tseden
Tel Aviv on Fire von Sameh Zoabi

Special Documentary Screenings
The Other Side of the Wind von Orson Welles
They’ll Love Me When I’m Dead von Morgan Neville

Biennale College
Deva von Petra Szocs
Yuva von Emre Yeksan
Zen Sul Ghiaccio Sottile von Margherita Ferri

Sconfini
The Tree Of Life (Extended Cut) von Terrence Malick
Arrivederci Saigon von Wilma Labate
Il Ragazzo Piu Felice Del Mondo von Gipi
Il Banchiere Anarchio von Giulio Base
Blood Kin von Ramin Bahrani
Magic Lantern von Amir Naderi
L’Heure De La Sortie von Sebastien Marnier
Camorra von Francesco Patierno

Venice Classics Documentary 
The Great Butler von Peter Bogdanovich
Women Making Films: A New Road Movie Through Cinema von Mark Cousins
Humberto Maurio von Andre de Mauro
Living the Light von Claire Pijman
24/25 Il Fotograma in Pio von Giancarlo Rolandi, Federico Pontiggia
Nice Girls Don’t Stay for Breakfast von Bruce Weber
Friedkin Uncut von Francesco Zippel

Venice Classics Restored Films
They Live von John Carpenter
The Night Porter von Liliana Canani
The Naked City von Jules Dassin
Brick and Mirror von Ebrahim Golestan
Street of Shame von Kenji Mizoguchi
Il Posto von Ermanno Olmi
Last Year at Marienbad von Alain Resnais
The Place Without Limits von Arturo Ripstein
Adieu Philippine von Jacques Rozier
The Ascent von Larisa Sheptiko
The Killers von Don Siegel
The Killers von Robert Siodmak
The Night of the Shooting Stars von Paolo und Vittorio Taviani
Love, Thy Name Be Sorrow Aka the Mad von Tomu Uchida
Death in Venice von Luchino Visconti
Der Golem von Paul Wegener
Nothing Scared von William A. Wellman
Some Like It Hot von Billy Wilder

1 / 0
Tags
Bild zu Es hätte schlimmer kommen können - Mario Adorf von Dominik Wessely
Es hätte schlimmer kommen können - Mario Adorf von Dominik Wessely - Filmbild 1
Aktuelles

Mario Adorf wird Ehrengast in Braunschweig

18.10.2019: Das 33. Braunschweig International Filmfestival begrüßt Mario Adorf als [...]
Bild zu Wir Sind Die Welle (TV-Serie)
Wir Sind Die Welle (TV-Serie) - Bild 1
Trailer des Tages

Wir sind die Welle

Wann hast du schon mal irgendwas für deine Überzeugung riskiert? Einige Teenager träumen von [...]
Himmel ohne Sterne von Helmut Käutner
Himmel ohne Sterne von Helmut Käutner
TV-Tipps

Die TV-Schau: 14.10.2019 - 20.10.2019

Montag, 14.10.2019 Himmel ohne Sterne von Helmut Käutner mit Horst Buchholz, Eva Kotthaus und [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.