Millie Bobby Brown Erzählerin in Darren Aronofskys "Spheres"

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Millie Bobby Brown - Portrait
Millie Bobby Brown - Portrait

16.08.2018: Darren Aronofskys Virtual-Reality-Serie Spheres wird ihre Weltpremiere auf dem Filmfestival in Venedig feiern. Als Sprecherin für den Off-Kommentar der finalen Folge konnte der Regisseur Millie Bobby Brown gewinnen. Das berichtet das Branchenblatt Deadline.

Spheres ist das erste Virtual-Reality-Projekt, über das auf dem Sundance Festival ein siebenstelliger Deal abgeschlossen wurde. Obwohl es lediglich aus drei Teilen besteht, war es schwierig in der Vergangenheit den Überblick über die Episoden zu behalten, die sich mit verschiedenen Aspekten des Weltalls auseinandersetzen.

Zuerst wurde nämlich auf dem Sundance Festival der zweite Teil der Reihe gezeigt: Spheres: Songs of Spacetime, eine Reise in ein schwarzes Loch, mit einem Off-Kommentar von Jessica Chastain. Den dritten Teil, Spheres: Pale Blue Dot über den Urknall kommentierte Patti Smith. Er war in der Immersive-Reihe des Tribeca Film Festival 2018 zu sehen.

Der erste Teil mit der Stimme von Millie Bobby Brown, bekannt aus der Netflix-Serie Stranger Things, wird nun erstmals in Venedig zu sehen sein und trägt den Titel Spheres: Chorus of the Cosmos. Er setzt sich mit den Geräuschen des Weltalls aus der Perspektive der Erde auseinander.

Darren Aronofsky ist an der Serie als ausführender Produzent beteiligt - als Regisseurin fungiert Eliza McNitt (Smashing Science). Nach seiner Premiere in Venedig wird Spheres ab Herbst diesen Jahres via Oculus verfügbar sein. Hier ein Trailer zur ersten Episode:

1 / 0
Tags
Vera Farmiga im Jahre 2010
Vera Farmiga im Jahre 2010
Aktuelles

Vera Farmiga in "Sopranos"-Prequel

15.01.2019: Wie u.a. der Hollywood Reporter berichtet, wird Vera Farmiga ( Up in the Air , [...]
Bild zu Dreissig von Simona Kostova
Dreissig von Simona Kostova - Filmbild 1
Trailer des Tages

Dreissig

Die Regisseurin und Drehbuchautorin Simona Kostova befasst sich in ihrem Spielfilm Dreissig [...]
Das ewige Leben von Wolfgang Murnberger
Das ewige Leben von Wolfgang Murnberger
TV-Tipps

17.01.2019: Kugel im Kopf

Jetzt ist es schon wieder passiert. Das ewige Leben ist die vierte Verfilmung eines [...]
"Bird Box" / "Get Out" / "Sex Education"
"Bird Box" / "Get Out" / "Sex Education"
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für Januar 2019

Für den Kater nach den Festtagen ist im Streaming reichlich gesorgt: Netflix bringt [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.