Streaming-Tipps: Jahresrückblick - Filmische Trüffel: Family Romance, LLC

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Christian Neffe

2020 nähert sich seinem Ende. Man möchte sagen: zum Glück. Für niemanden, auch nicht für Kino-Freunde, war es ein leichtes Jahr. Wir lassen es dennoch aus cineastischer Sicht Revue passieren. Heute mit Werner Herzogs „Family Romance, LLC“.

Family Romance, LLC - Teaser Trailer (OmeU)

Kinoschließungen und -startverschiebungen, kurzfristige Veröffentlichungen auf DVD und Streaming-Plattformen — das ein oder andere filmische Highlight konnte da schon mal etwas untergehen. In unserem Jahresrückblick 2020 heben wir deshalb unter anderem filmische Highlights hervor, die man leicht hätte verpassen können. Heute: Werner Herzogs „Family Romance, LLC“.

Wenn Werner Herzog nicht gerade vor der Kamera steht, zuletzt etwa als imperialer Offizier in The Mandalorian, dann steht er für gewöhnlich dahinter. In jüngster Zeit wieder recht häufig: Der 78-Jährige scheint sich derzeit erneut in einer hochkreativen Phase zu befinden, in der er mehrere Filmprojekte gleichzeitig in der Mache hat. So gab es 2020 neben den Dokumentationen Nomad: In The Footsteps Of Bruce Chatwin und Fireball: Besuch aus fernen Welten auch der Spielfilm Family Romance, LLC von ihm zu sehen.

Herzog widmet sich darin einem spezifisch japanischem Phänomen: Firmen, bei denen man sich Familienmitglieder, Freunde oder besondere Ereignisse leihen kann. Eine solche Firma ist auch das titelgebende Unternehmen, Yuichi Ishii (Yuichi Ishii) ist dort angestellt und wird gemietet, um als Ersatzvater für ein zwölfjähriges Mädchen zu fungieren, dessen Vater sich vor zehn Jahren aus dem Staub gemacht hat. Ob das Mädchen ahnt, was hier vorgeht? Und: Ist das überhaupt relevant? Oder geht es nicht vielmehr darum, ihm die Aufmerksamkeit zu schenken, die es als Kind verdient und benötigt?

In semi-dokumentarischem Stil begleitet Herzog seinen Protagonisten durch diese Arbeit und weitere Jobs, etwa als er von einem Angestellten bei der Bahn angemietet wird, um die Verantwortung für einen seiner Fehler zu übernehmen und dadurch die Anstellung des Kunden zu retten. Der Regisseur ist immer nah dran, die Bilder wirken pragmatisch und authentisch, grob und improvisiert, so wie auch die Dialoge. Was nicht zuletzt darin begründet liegt, dass Family Romanc, LLC schnell und ohne viel Aufwand produziert wurde, inhaltlich gab Herzog oft nur die Richtung vor und ließ seine Darsteller*innen machen. Dabei geht zwar ein wenig der rote Faden verloren — letztlich stellt sich der Film aber als interessanter Kommentar auf die Künstlichkeit (zwischen-)menschlicher Beziehungen und Institutionen heraus.

Family Romance, LLC ist exklusiv bei MUBI und im MUBI-Channel von Amazon Prime Video zur Leihe oder zum Kauf zu sehen.

1 / 0
Tags

Kommentare