Exklusivtrailer & Clips: Exklusive Trailer-Premiere zu "Lieber Thomas"

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2021Berlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2021Cannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2021Diagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2021Filmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2021Locarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2021Filmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2021Venedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Exklusivtrailer & Clips

Ein Beitrag von Redaktion

Lieber Thomas (2020) - Trailer (deutsch)

Ein aufstrebender Autor – und ein politisches System, in das er nicht passen will: Thomas Brasch wächst in der neu gegründeten DDR auf, sein Vater ist mit vollem Elan dabei und treuer Systemanhänger. Doch Thomas will lieber Schriftsteller werden, ist ein Rebell, ein Träumer, ein Besessener. Sein erstes Theaterstück wird verboten, wenig später wird er von der Filmhochschule geschmissen. Spätestens als er 1968 in Berlin gegen die durch Prag rollenden Panzer demonstriert, landet er im Visier der Stasi. Also verlässt er mit der Frau, die er liebt (Jella Haase), die Heimat in Richtung West-Berlin.

Lieber Thomas zeichnet das Leben von Thomas Brasch nach und ist gleichsam inspiriert von seinen Werken, in denen er zwischen Traum und Wirklichkeit, zwischen Wahrheit und Fiktion wechselt – so wie auch der Film selbst. Der eröffnet die Reihe Neues Deutsches Kino beim Filmfest München 2021, das am 1. Juli beginnt. Albrecht Schuch ist in der Hauptrolle zu sehen, auf dem Regiestuhl saß Andreas Kleinert (Freischwimmer, Barriere). Bis der Film regulär im Kino startet, dauert es noch bis zum 4. November. Bis dahin haben wir eine exklusive Trailer-Premiere parat, die einen ersten Einblick gewährt.

1 / 0
Tags

Kommentare