Empfehlungen: Streaming-Tipp des Tages: Ex Machina

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2021Berlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2021Cannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2021Diagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2021Filmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2021Locarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2021Max Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2021Filmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2021Venedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Christian Neffe

Ex Machina - Trailer (deutsch)

Caleb (Domhnall Gleeson), Angestellter beim weltweit führenden Tech-Konzern in Sachen Suchmaschinen, gewinnt unerwartet in der dortigen Angestellten-Lotterie. Sein Preis: Er darf eine Woche auf dem riesigen Anwesen des Firmenchefs Nathan (Oscar Isaac) verbringen, der in der Abgeschiedenheit der Natur an neuen Projekten arbeitet. Zweck dieses Besuchs ist jedoch mehr als kumpelhaftes Partymachen. Caleb wird stattdessen zur menschliche Komponente in einem sogenannten Turing-Test: In Gesprächen mit der Androidin Ava (Alicia Vikander) soll er herausfinden, ob sie wirklich ein Bewusstsein hat — oder lediglich eines simuliert.

Wenn es um künstliche Intelligenz(en) in Filmen geht, ist Stanley Kubricks 2001 noch immer eines der am häufigsten genannten Werke. Seitdem ist jedoch eine ganze Menge in der philosophischen Auseinandersetzung mit diesem Thema passiert: Es geht nicht mehr nur um die Frage, ob, wann und unter welchen Umständen sich die KI gegen den Menschen richten und ihn ersetzen könnte, sondern um existenziellere. Können Maschinen tatsächlich ein Bewusstsein haben? Was folgt daraus? Wären sie damit dem Menschen gleichgestellt, hätten sie das Recht auf Freiheit, Entfaltung und Selbstbestimmung? Oder würden sie nach wie vor seine Untergebenen, seine Werkzeuge sein? Sind künstliche Emotionen weniger wert, als „natürliche“? Und wird der Mensch mit der Erschaffung eines solchen Bewusstseins zu Gott? All das und noch mehr verhandelt Ex Machina als minimalistisches Kammerspiel und weiß seine Geschichte darüber hinaus wahnsinnig spannend zu erzählen. Neben Spike Jonzes Her eine der nach wie vor klügsten cineastischen Auseinandersetzungen mit dem Thema KI.

Ex Machina ist aktuell bei Netflix und Joyn+ sowie bei allen gängigen VoD-Anbietern zur Leihe verfügbar.

1 / 0
Tags

Kommentare