Aktuelles: Netflix produziert Live-Action "Animal Farm" mit Andy Serkis

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Animal Farm (Special Edition) von Joy Batchelor
Animal Farm (Special Edition) von Joy Batchelor

02.08.2018: Netflix und Andy Serkis planen gemeinsam eine Live-Action-Adaption des George-Orwell-Klassikers Animal Farm auf die große Leinwand zu bringen. Das berichtet das Branchenblatt Deadline.

Bereits in der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass Serkis‘ Regiedebüt Mogli bei Netflix ausgewertet wird. Nun vertieft sich die Zusammenarbeit: Der Streamingdienst gibt dem Filmemacher die Möglichkeit ein jahrelanges Herzensprojekt umzusetzen. 

Der 1945er Roman Animal Farm (Farm der Tiere) von George Orwell erzählt von den Tieren eines Bauernhofs, die gegen ihre menschlichen Besitzer rebellieren. Er wird gemeinhin als scharfe politische Allegorie auf die Geschichte der Sowjetunion und des Stalinismus gelesen.

Andy Serkis will aus dem Stoff, der unter anderem 1954 als Zeichentrickfilm adaptiert wurde, eine Mischung aus Realverfilmung und Stop-Motion-Animation machen, die in der Jetztzeit angesiedelt ist. Er wird Animal Farm selbst inszenieren, dazu stoßen die Produzenten John Cavendish und Matt Reeves. Mit Letzterem arbeitete Serkis bereits für das Planet-der-Affen-Franchise zusammen. In einem offiziellen Statement äußerte sich der Filmemacher:

„Wir freuen uns, in Netflix die perfekte kreative Heimat für dieses besonders aktuelle Werk von George Orwell gefunden zu haben. Darüber hinaus ist es das bestmögliche Szenario […] wieder mit meinem Freund Matt Reeves vereint zu sein, mit seiner feinen Sensibilität, seiner Intelligenz und Wahrhaftigkeit im Storytelling…“

Einen Starttermin gibt es bislang noch nicht für Animal Farm. Dafür dürfen wir mit Mogli im kommenden Jahr rechnen. 

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.