Streaming-Tipps: Streaming-Tipp des Tages: Akira

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Streaming-Tipps

Ein Beitrag von Christian Neffe

Neo-Tokyo im Jahr 2019. Drei Jahrzehnte nach einem verheerenden Weltkrieg ist die Stadt zu einem Moloch von Gewalt, Kapital und Technologie geworden. Demonstranten randalieren, Motorrad-Gangs liefern sich in den Straßen Kleinkriege. Zu einer dieser Gangs gehört auch der von seinen Freunden abschätzig behandelte Kaneda. Eines Abends trifft er auf einen kleinen Jungen, dessen Aussehen dem eines alten Mannes ähnelt und der übernatürliche Kräfte besitzt. Kaneda wird Opfer diese Kräfte, verletzt und vom Militär gefangen genommen, das daraufhin Experimente an ihm durchführt. Dabei wird etwas geweckt, das tief im Inneren von Kaneda schlummerte: Eine uralte Macht, die allmählich von seinem Körper und Geist besitzt ergreift. Auf der Suche nach einem würdigen Herausforderer — dem sagenumwobenen Akira — legt Kaneda Neo-Tokyo erneut in Schutt und Asche.

Der Anime Akira war Ende der 1980er ein Wahnsinns-Projekt: Sieben Studios waren an der Produktion beteiligt, 160.000 Animationsfolien wurden entworfen. 1989 wurde der Film auf der Berlinale gezeigt und avancierte in den kommenden Jahren zu einem stilprägenden Klassiker dystopischer Science-Fiction-Visionen, der den Durchbruch für den japanischen Animationsfilm im Westen bedeutete. Aufgrund des hohen Gewaltgrades und der Dichte an existenzialistischen Themen definitiv kein Werk für Kinder — aber eines, das jeder einmal gesehen haben sollte.

Akira ist aktuell auf Netflix verfügbar.

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.