Video on Demand: Streaming-Empfehlungen für Februar 2020

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Video on Demand

Ein Beitrag von Andreas Köhnemann

Netflix lockt mit Studio-Ghibli-Werken, bei Amazon Prime wird’s dystopisch und bei MUBI läuft eine der interessantesten Literatur-Bearbeitungen der jüngeren Zeit.

Dreier Split: links Frau mit weißer Haube und rotem Mantel, Mitte zwei Menschen im Bett, rechts eine Frau und ein Mann, Nahaufnahme, auf einem Boot
"The Handmaid's Tale" / "So Pretty" / "Maria by Callas"
  • Gezeichnetes Bild, im Hintergrund ein fliegendes Objekt aus Erde, vorne ein Mädchen und ein Junge auf einem fliegenden Fantasieobjekt.
    Still aus "Das Schloss im Himmel"

    Netflix: Das Schloss im Himmel

    Hayao Miyazakis Das Schloss im Himmel (1986) ist ein frühes Meisterwerk aus dem berühmten Studio Ghibli, mit Anspielungen auf Gullivers Reisen von Jonathan Swift. Im Zentrum des poetischen Films steht die junge Waise Sheeta, die ein wertvolles, magisches Medaillon besitzt. Als sie auf ein Luftschiff entführt wird, stürzt sie bei ihrer Flucht in die Tiefe. Da ihr Schmuckstück sie zum Schweben bringt, landet sie in den Armen des Waisenjungen Pazu. Die beiden begeben sich alsbald auf eine Reise, die sie in das verborgene Inselreich Laputa hoch über den Wolken führt.

    Das temporeich erzählte und wunderschön gestaltete Anime ist nicht die einzige Studio-Ghibli-Produktion, die ab dem 01. Februar bei Netflix ist. Darüber hinaus sind dort Mein Nachbar Totoro (1988), Kikis kleiner Lieferservice (1989), Tränen der Erinnerung (1991), Porco Rosso (1992), Flüstern des Meeres (1993) und Die Chroniken von Erdsee (2006) verfügbar. Und in den kommenden Monaten folgen sogar noch mehr!

1 / 11
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.