Aktuelles: Ringo Lam im Alter von 63 Jahren gestorben

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Joachim Kurz

Ringo Lam
Ringo Lam

02.01.2019 — Der aus Hongkong stammende Filmregisseur Ringo Lam (bürgerlich Ringo Lam Ling-Tung)  ist am 29.12. 2018 überraschend verstorben. Seine Actionfilme der 1980er Jahre wie City On FirePrison On FireSchool On Fire und Aces Go Places IV waren prägend für das Genre und sie sind bis heute ein wichtiger Einfluss auf zahlreiche Filmemacher. City on Fire aus dem Jahre 1986 gilt als Lams bedeutendstes Werk und bewegte unter anderem Quentin Tarantino dazu, Reservoir Dogs zu drehen.

Später arbeitete Lam auch in Hollywood und verantwortete dort Maximum Risk mit Jean-Claude Van Damme — der Film erwies sich aber als Flop, so dass Lam bald darauf nach Hongkong zurückkehrte und dort weiterarbeitete. Zu seinen spektakulärsten Filmen zähle unter anderem Triangle aus dem Jahre 2014, für den er sich mit den anderen Regiegrößen Johnnie To und Tusi Hark zusammentat, die je ein Drittel des Filmes realisierten.

Zuletzt hatte der Filmemacher, dessen Todesursache bislang nicht bekannt ist, mit Weggefährten an Baat Bou Bun gearbeitet, einer mehrteiligen Dokumentation über das goldene Zeitalter des Kinos aus Hongkong.

1 / 0
Tags
Bild zu 5 Is the Perfect Number von Igort
5 Is the Perfect Number von Igort - Filmbild 1
Trailer des Tages

5 Is the Perfect Number

Der Italiener Igort ist eigentlich vor allem in der Comicszene ein großer Name. Seine [...]
Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis von Dan Gilroy (2)
Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis von Dan Gilroy (2)
TV-Tipps

16.07.2019: Jede freie Leinwand

Dürr, manisch, beängstigend obsessiv: in Dan Gilroys Nightcrawler spielt Jake Gyllenhaal [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.