Harald Mühlbeyer

Harald Mühlbeyer

Harald Mühlbeyer, geboren 1978, wohnhaft in Frankenthal/Pfalz, versucht, mit möglichst geringem Aufwand fürs Filmegucken bezahlt zu werden. Texte u.a. in ray, Indiekino, Kino-Zeit und Screenshot-Online. Buchveröffentlichungen im Schüren-Verlag über Terry Gilliam und über den aktuellen deutschen Film. Inhaber des Mühlbeyer Filmbuchverlags. Mitarbeiter im Mannheimer kommunalen Kino Cinema Quadrat. Familienmensch. Lacht gerne im Kino.

Bild zu Moskau einfach! von Micha Lewinsky
Moskau einfach! von Micha Lewinsky - Filmbild 1
Kritik

Moskau Einfach! (2020)

Kommunistenangst und Kommunistenhatz in der Schweiz: Im Herbst 1989 schleust sich ein junger Zürcher Polizist ins Schauspielhaus ein, dort wird linksradikales Gedankengut vermutet… Moskau einfach! ist Polizeiparanoia-Satire, Theatersatire und Zeitgeschichtsaufarbeitung. Und sehr lustig.
Filmstill zu Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien (2020)
Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien (2020) von Bettina Böhler
Kritik

Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien (2020)

Christoph Schlingensief war mit seinen Filmen, Bühneninszenierungen, Aktionen einer der hellsichtigsten politischen und gesellschaftlichen Künstler, die Deutschland je hatte. In ihrem Dokumentarfilm-Porträt geht Bettina Böhler umfassend dem Phänomen Schlingensief nach.