Bruno Ganz

Bruno Ganz

Bruno Ganz gehört zu den gefeiertsten Bühnen- und Filmschauspielern im deutschsprachigen Raum. Nach seiner Schauspielausbildung am Züricher Bühnenstudio und ersten Theater- und Fernsehauftritten in der Schweiz kam der ambitionierte Jungschauspieler 1962 nach Deutschland und begann unter den Regisseuren Peter Zadek und Kurt Hübner Theater zu spielen. 1967 lernte er den Regisseur Peter Stein kennen. Die Zusammenarbeit der beiden an der Berliner Schaubühne führte zu legendären Inszenierungen.

In der Uraufführung von Thomas Bernhards „Der Ignorant und der Wahnsinnige“ spielte er 1972 unter der Regie von Claus Peymann bei den Salzburger Festspielen. Im folgenden Jahr wurde er von der Zeitschrift „theater heute“ zum beeindruckendsten Darsteller des Jahres gewählt. In seiner weiteren Bühnenlaufbahn agierte Bruno Ganz unter so bekannten Regisseuren wie Peter Stein, Klaus Michael Grüber, Luc Bondy und Dieter Dorn. Für seine glanzvolle Theaterkarriere wurde er 1991 mit dem Hans-Reinhardt-Ring der Schweizerischen Gesellschaft für Theaterkultur ausgezeichnet und ist seit 1996 Träger des Iffland-Ringes, der höchsten Auszeichnung für Bühnenkünstler im deutschsprachigen Raum.

Seit 1975 wirkt Bruno Ganz nur noch in ausgewählten Theaterinszenierungen mit – wie als Goethes „Faust“ in Peter Steins ungekürzter Aufführung – und arbeitet überwiegend als Filmschauspieler.

Zu seinen wichtigsten Rollen in über 60 Filmen gehören jene in Die Marquise von O … (1976) von Eric Rohmer, für die er mit dem Filmband in Gold ausgezeichnet wurde, Der amerikanische Freund (1977) von Wim Wenders, Peter Handkes Die linkshändige Frau (1978), Messer im Kopf (1978) von Reinhard Hauff, Werner Herzogs Gruselklassiker-Remake Nosferatu – Phantom der Nacht (1979), Der Erfinder (1980), von Kurt Gloor, Volker Schlöndorffs Die Fälschung(1981), Alain Tanners Dans La Ville Blanche (In einer weißen Stadt, 1983), Wim Wenders Der Himmel über Berlin (1987), sowie die in Thea Angelopoulos Miaaiwniothta Kai Mia Mera (Die Ewigkeit und ein Tag), dem Gewinner der Goldenen Palme von Cannes 1989. Danach war Bruno Ganz in Silvio Soldinis Publikums- und Kritiker-Hit Pane E Tulipani (Brot und Tulpen) im Kino zu sehen, für den er sowohl den Italienischen, als auch den Schweizer Filmpreis als bester Darsteller erhielt. Nach Urs Eggers Eppsteins Nacht und Eric Tills Luther nahm er eine der größten schauspielerischen Herausforderungen in Angriff: Die Rolle des Adolf Hitler in Der Untergang (siehe Photo), für die er vielfach ausgezeichnet wurde, unter anderem mit der Goldenen Kamera.

Zu Bruno Ganz weiteren zahlreichen Auszeichnungen gehören der Adolf-Grimme-Preis (1999) sowie der Europäische Filmpreis (2000).

Bruno Ganz — Filmographie (Auswahl)

2011
Unknown White Male (Regie: Jaume Collet-Serra)

2010
La fine è il mio inizio (Regie: Jo Baier)
Satte Farben vor Schwarz (Regie: Sophie Heldman)
Der grosse Kater (Regie: Wolfgang Panzer)

2009
Giulias Verschwinden (Regie: Christoph Schaub)

2008
The Reader (Der Vorleser, Regie: Stephen Daldry)
Stairway to Nowhere (Regie: Ahmet Tas)
Ein starker Abgang (TV) (Regie: Rainer Kaufmann)
I skoni tou hronou (The Dust Of Time, Regie: Theodoros Angelopoulos)
Der Baader Meinhof Komplex (Regie: Uli Edel)

2007
Copacabana (TV) (Regie: Xaver Schwarzenberger)
Jugend ohne Jugend (Regie: Francis Ford Coppola)

2006
Baruto no gakuen (Ode an die Freude, Regie: Masanobu Deme)
Vitus (Regie: Fredi M. Murer)

2004
Der Untergang (Regie: Oliver Hirschbiegel)

2003
Luther (Regie: Eric Till)

1998
Mia aioniotita kai mia mera (Die Ewigkeit und ein Tag, Regie: Theodoros Angelopoulos)

1985
Deutscher Herbst (Regie: Volker Schlöndorff)

1981
Die Fälschung (Regie: Volker Schlöndorff)

1979
Nosferatu: Phantom der Nacht (Regie: Werner Herzog)

1978
Messer im Kopf (Regie: Reinhard Hauff)
Die linkshändige Frau (Regie: Peter Handke)

1977
Der amerikanische Freund (Regie: Wim Wenders)

1976
Die Marquise von O… (Regie: Eric Rohmer)

Photo (C) Constantin Film
Bild zu A Hidden Life von Terrence Malick
A Hidden Life von Terrence Malick - Filmbild 1
Kritik

A Hidden Life (2019)

Im Jahre 1997 wurde der Landwirt Franz Jägerstätter seliggesprochen. Der fromme Katholik hatte aus Gewissensgründen im Dritten Reich den Kriegsdienst verweigert, er wurde deshalb zum Tode verurteilt und hingerichtet. Terrence Malick setzt diesem Märtyrer nun ein bildgewaltiges Denkmal.
Bild zu Fortuna von Germinal Roaux
Fortuna von Germinal Roaux - Filmbild 1
Film

Fortuna (2018)

Fortuna, eine 14-jährige Äthiopierin, landet nach ihrer Ankunft in Europa mitten im Winter in einem Schweizer Klosterhospiz auf 2000 Meter Höhe. Da sie nicht weiß, ob ihre Eltern noch am Leben sind, sucht sie Trost bei ihrem älteren Landsmann Kabir – und findet ihn. Sie wird ungewollt schwanger [...]
Bild zu The House That Jack Built von Lars Von Trier
The House That Jack Built von Lars Von Trier - Filmbild 1
Kritik

The House That Jack Built (2018)

In seinem neuen Film „The House That Jack Built“ schildert Lars von Trier den Werdegang und [...]
Filmstill zu Der Trafikant (2018)
Der Trafikant (2018) von Nikolaus Leytner
Kritik

Der Trafikant (2018)

Gelungene Adaption – oder biederes Deutschunterrichtsmaterial? In der Verfilmung von Robert [...]
Un juif pour l’exemple von Jacob Berger
Un juif pour l’exemple von Jacob Berger
Film

Un Juif pour l’exemple

Die Schweiz im Jahre 1942: Während in ganz Europa gekämpft wird, herrscht in der Schweiz [...]
Kritik

Best of Wim Wenders

Von seinen fiktiven und dokumentarischen Stoffen über die Charaktere und Protagonisten bis [...]
Der sanfte Lauf von Haro Senft
Der sanfte Lauf von Haro Senft
Kritik

Der sanfte Lauf

Der junge Elektroingenieur Bernhard Kral (Bruno Ganz in seiner ersten Filmhauptrolle) ist ein [...]
Kritik

Seitengänge

Die französisch-deutsche Produktion befasst sich mit dem Reitsport, der Dressur von Pferden [...]
Kritik

In weiter Ferne, so nah!

Die im Titel enthaltene Ambivalenz bringt bereits die Atmosphäre zum Ausdruck, die diesen [...]
Filmstill zu Der Himmel über Berlin von Wim Wenders (1987)
Der Himmel über Berlin (1987) von Wim Wenders
Kritik

Der Himmel über Berlin (1987)

Wim Wenders unsterblicher Klassiker Der Himmel über Berlin feiert mehr als 30 Jahre nach [...]
Die linkshändige Frau von Peter Handke
Die linkshändige Frau von Peter Handke
Kritik

Die linkshändige Frau

Beim Filmfestival in Cannes, wo er im Wettbewerb um die Goldene Palme antrat, feierte dieser [...]
Die Marquise von O... - DVD-Cover
Die Marquise von O... - DVD-Cover
Kritik

Die Marquise von O...

Dass Eric Rohmer ein Filmer mit großem literarischen Interesse ist, ist bei einem Blick auf [...]
Die Fälschung - DVD-Cover
Die Fälschung - DVD-Cover
Kritik

Die Fälschung

Auch heute noch ist der Libanon ein von Bürgerkriegen und ihren entsetzlichen Folgen [...]
Messer im Kopf - DVD-Cover
Messer im Kopf - DVD-Cover
Kritik

Messer im Kopf

Allein schon der Titel dieses durchaus als legendär zu bezeichnenden Films von Reinhard Hauff [...]
Die Ewigkeit und ein Tag - DVD-Cover
Die Ewigkeit und ein Tag - DVD-Cover
Kritik

Die Ewigkeit und ein Tag

Ist es überhaupt möglich, sich im Leben wirklich zu verabschieden? Von seiner Vergangenheit, [...]
Deutscher Herbst - DVD-Cover
Deutscher Herbst - DVD-Cover
Kritik

Deutscher Herbst

Es sind die vielschichtigen Geschehnisse vom September und Oktober 1977 in der Bundesrepublik [...]
Klaus Kinski / Werner Herzog Exklusiv Edition - DVD-Cover
Klaus Kinski / Werner Herzog Exklusiv Edition - DVD-Cover
Kritik

Klaus Kinski

„Sie sind der Gegensatz des Roboters, des programmierten Computers, der Metall Struktur und [...]
Luther von Eric Till
Luther von Eric Till
Kritik

Luther (Wiederaufführung)

Wir schreiben das Jahr 1505: Der junge Martin Luther gerät in ein grauenvolles Unwetter, ein [...]
Kritik

Der Untergang

Was ist über diesen Film nicht schon alles geschrieben worden: Titelgeschichten im Spiegel [...]
Kritik

Der amerikanische Freund

Der stille Hamburger Jonathan Zimmermann (Bruno Ganz) stellt in seiner Werkstatt am Hafen [...]
Vitus von Fredi M. Murer
Vitus von Fredi M. Murer
Kritik

Vitus

Vitus ist anders: Schon als Kleinkind spielt er wunderbar Klavier und liest den Brockhaus. [...]
Ode an die Freude / Baruto No Gakuen von Masanobu Deme
Ode an die Freude / Baruto No Gakuen von Masanobu Deme
Kritik

Ode an die Freude

Zunächst ist es nicht viel mehr als lediglich eine kleine Fußnote zur Geschichte des Ersten [...]
Jugend ohne Jugend / Youth without Youth von Francis Ford Coppola
Jugend ohne Jugend / Youth without Youth von Francis Ford Coppola
Kritik

Jugend ohne Jugend

Wenn ein Meister des Regiefachs wie Francis Ford Coppola nach langen Jahren der [...]
Der Baader Meinhof Komplex von Uli Edel
Der Baader Meinhof Komplex von Uli Edel
Kritik

Der Baader Meinhof Komplex

Berlin, Sommer 1967. Der persische Schah kommt auf Staatsvisite in die deutsche Hauptstadt. [...]
Kritik

The Dust Of Time

Es gibt Filme, vor denen hat man ein wenig Angst. Weil man zum Beispiel die vorherigen Werke [...]
Giulias Verschwinden
Giulias Verschwinden
Kritik

Giulias Verschwinden

Ist man so alt, wie man sich fühlt? Oder so alt, wie man aussieht? Gute Frage, auf die es [...]
Kritik

Der große Kater

Ergraut sitzt Der große Kater vor einem Tisch voller zerlegter Uhren. Die Zeit ist an dem [...]
Das Ende ist mein Anfang
Das Ende ist mein Anfang
Kritik

Das Ende ist mein Anfang

Bruno Ganz ist wieder da. Nach seiner eher umstrittenen Rolle als Hitler in Der Untergang und [...]
Unknown Identity von Jaume Collett-Serra
Unknown Identity von Jaume Collett-Serra
Kritik

Unknown Identity

Dass ein Film von internationaler Strahlkraft, der samt und sonders in Berlin angesiedelt ist [...]
Satte Farben vor Schwarz
Satte Farben vor Schwarz
Kritik

Satte Farben vor Schwarz

Erwachen. Gemeinsam öffnen Anita (Senta Berger) und Fred (Bruno Ganz) die Augen, wie [...]
Nachtzug nach Lissabon von Bille August
Nachtzug nach Lissabon von Bille August
Kritik

Nachtzug nach Lissabon

Eine gute Geschichte macht noch keinen guten Film. Selten war diese Wahrheit so zutreffend [...]
Michael Kohlhaas von Arnaud des Pallières
Michael Kohlhaas von Arnaud des Pallières
Kritik

Michael Kohlhaas

Wenn das mal nicht ein Grund zur Freude für Schüler ab der Jahrgangsstufe 9 ist — Heinrich [...]
The Counselor von Ridley Scott
The Counselor von Ridley Scott
Kritik

The Counselor (2013)

Cormac McCarthy und Ridley Scott machen einen Film zusammen – genauer gesagt: Cormac McCarthy [...]
Einer nach dem Anderen von Hans Petter Moland
Einer nach dem Anderen von Hans Petter Moland
Kritik

Einer nach dem anderen

Der schwedische Schneeräumwagenfahrer Nils (Stellan Skarsgård) ist glücklich in Norwegen. Er [...]
Heidi von Alain Gsponer
Heidi von Alain Gsponer
Kritik

Heidi

Etwas Besonderes ist eine Neuverfilmung von Johanna Spyris Roman nur insofern, als dass die [...]