The Mandalorian (TV-Serie, 2019)

The Mandalorian (TV-Serie, 2019)

Die Serie folgt einem Einzelkämpfer, der sich nach dem Fall des galaktischen Imperiums durch die äußeren Bereiche der Galaxis kämpft, weit weg vom Einfluss der Neuen Republik

  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
Halo Tra · 16.01.2020

Dafür, dass meine Erwartungen ziemlich niedrig waren, ist der Unterhaltungswert von The Mandalorian nicht so schlecht. Es ist eine Art Western mit Elementen aus Shooter Games. Die Handlung ist somit eher sehr einfach gehalten. Es gibt keinen großen Handlungsbogen oder eine komplexe Erzählstruktur. Alles passiert so, wie es passiert und wenn es passiert. Auch findet keine große Schauspielkunst statt. Problematisch finde ich die den Western entlehnte Pseudomoral: Wer die Hauptfigur stört, darf beseitigt werden. Das ist schon sehr fragwürdig, besonders, da die Serie mit ihren comic- und schablonenhaften Figuren und ihrer simplen Handlung sich an ein ziemlich junges Publikum richtet. Der Umstand, dass die Serie einen gewissen Unterhaltungswert bietet, liegt dann wohl an der filmisch guten Umsetzung der dürftigen Geschichte. Sehr gute Ausstattung bei Kostümen und set design zusammen mit einer exzellenten Kameraarbeit und heftigem Computereinsatz bei der Bearbeitung liefert insgesamt atmosphärische und wirksame Bilder. Es geht auch immer zügig voran, der ständige Vorwärtsdrang treibt die Bilderentwicklung unablässig voran und die Dynamik der Bildästhetik kompensiert die Dürftigkeit oder Unstimmigkeit der Handlung oder lenkt davon ab, ständig passiert wieder etwas. Das wird durch die recht kurzen Episoden unterstützt. Die Musik ist auch sehr gut für ihren Zweck komponiert. Das wird hoffentlich nicht die Zukunft des Serien streamings werden. Kaum Inhalt, hauptsächlich Technik. Das werden die Leute früher auch gesagt haben als die Kinofilme aufkamen, im Vergleich zu Theateraufführungen.

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.