Pauline et François

Pauline et François

Jede Familie hat ihre Gewohnheiten, die nur schwer zu durchbrechen sind. So geht es auch der Familie von François, die sich nie auch nur vorstellen konnte, dass er eines Tages eine Frau in seinem Leben geben würde. Doch eben die Liebe zu Pauline ermöglicht es François aus dem Trott des Familienalltags auszubrechen.
  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
MICHAEL SCHWARZ · 04.06.2013

Ein schöner, stimmiger und schlichter Film mit überzeugenden Darstellern in einem vertrauten Ambiente in der Ambivalenz
eines existenziellen Spätsommers : es ist noch Zeit etwas daraus zu machen, aber die Grenzen werden schon aufgezeigt.
Der Zuschauer findet Identifikationsmöglichkeiten, Vertrautes und Hoffnungen in einer gelungenen Balance von angedeutetem Sozialdrama und dezenter Heimatromanze - nie platt oder banal, aber auch nie konstruiert oder ästetisiert. Und man lässt
sich bereitwillig hineinziehen in den Strudel von angedeuteter Tragödie und prekärer Zukunft in schwelgerischer Liebe und Ungewissheit.

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Renaud Fely