Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny

Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny

16 Jahre ist es her, dass Ang Lees "Tiger and Dragon" neue Maßstäbe setzte in Sachen asiatischer Kampfkunst und filmischer Opulenz. Nun steht mit "Crouching Tiger, Hidden Dragon: Sword of Destiny" eine Neuauflage des Wuxia-Films ("Wuxia" bedeutet "ritterliche Kampfkunst" und steht für ein populäres Genre innerhalb der chinesischen Literatur und des Kinos) bereit, an die Erfolge des damals vielfach ausgezeichneten Werkes anzuknüpfen. Und tatsächlich orientiert sich das Sequel an der Handlung von einst und führt diese fort: 17 Jahre ist es her, dass Yu Shu Lien (Michelle Yeoh) sich nach dem Tod des Schwertmeisters Li Mu Bai von der Kampfkunst zurückgezogen hat. Doch wirkliche Ruhe ist ihr nicht vergönnt, denn etliche Kämpfer sind hinter dem legendären Grünen Schwert der Unterwelt her, das sich in ihrer Obhut befindet. Als mit Hades Dei ein mächtiger Kriegsherr erscheint, der die Waffe um jeden Preis in seinen Besitz bringen will, muss Yu Shu Lien das Schwert mit allen Macht gegen den Schurken verteidigen. Als dann zudem noch ihr totgeglaubter Verlobter Silent Wolf wieder auftaucht , wird die Angelegenheit noch verzwickter... In den USA wird der Film parallel auf Netflix und in ausgewählten IMAX-Kinos vermarktet, eine deutsche Distribution hat sich bislang noch nicht gefunden.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Woo-Ping Yuen