Booksmart (2019)

Booksmart (2019)

Zwei beste Freundinnen und Streberinnen kommen ausgerechnet kurz vor ihrem Abschluss darauf, dass sie anscheinend, zu viel gelernt und zu wenig  gefeiert haben. Und so versuchen sie, das bisher Versäumte in eine einzige Nacht zu packen. 

  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
Mataan · 06.11.2019

Das der Film ab 12 ist, vielleicht bin ich auch zu alt, geht gar nicht, alleine die Ausdrücke sollten 12 jährige noch nicht hören.

Haben den Film in der Sneak gesehen, eigentlich auf Zombieland 2 gehofft. Fand den Film sehr erfrischend und haben uns gut schlapp gelacht, so wie der Rest des Saales. Die schlechte Bewertung kann ich leider nicht verstehen. Nicht jeder Film muss tiefgründig sein, es muss auch Filme geben wo man einfach Mal den guten Anstand abschaltet und das Hirn auf Durchzug stellt.

Luis · 04.11.2019

Absolut lustiger und kurzweiliger Film, der nicht den gängigen Standards entspricht. Kann die schlechten User Bewertungen absolut nicht verstehen und ich habe schon einige Teenie Komödien geschaut. Natürlich ist es jetzt wohl kein oscar Kandidat, aber immer noch eine super Unterhaltung. In der Sneak als OV glänzen die Darsteller in ihren Rollen und werden diesen auch gerecht. Nicht überzogen und nicht zu plump. Auf jeden Fall sehenswert. Aber Ansichtssache nech!

Jay · 28.10.2019

In der Sneak Preview gesehen und nach 15 Minuten panisch den Saal verlassen. Wer solche Filme schauen will, sollte sich lieber an das Original halten. 10 Dinge.......
Klischees ohne Ende, überzogen. Sorry, Daumen runter.

Philipp Gohr · 31.10.2019

Wer einen Film nach 15 Minuten panisch (panisch, wirklich?) verlässt der sollte es sich nicht rausnehmen einen Film zu bewerten. Das ist wie ein 15 Songs langes Album zu bewerten, wenn man nach dem 3. Song ausgemacht hat. Grade ein Sneak-Preview-Gänger sollte doch Geduld mitbringen. Dein Kommentar ist völlig überzogen. Sorry, Daumen runter.

Claudia · 13.10.2019

Finde es gut, dass ein Jugendfilm endlich mal eine lesbische Protagonistin und eine Protagonistin, die nicht den gängigen Schönheitsidealen entspricht, präsentiert. Abgesehen davon ist der Film dann aber leider nicht so konsequent progressiv wie gedacht (und die deutsche Synchro unterläuft das noch zusätzlich, indem sie als "grenzüberschreitende Vorbilder" der beiden Mädels Donald Trump und Amy Winehouse nennt, was nicht mal im Ansatz den Spirit des Originals widerspiegelt). Es gibt ein paar schöne Ideen und die Hauptdarstellerinnen sind wirklich gut, aber viele Witze zünden nicht wirklich, stellenweise wird's dann auch ziemlich albern. Insgesamt eine sehr halbgare Geschichte und eher was für Sonntag Nachmittag auf der Couch als für's Kino.

Eine aus Hannover · 04.10.2019

Klasse Film, LGTBQ Inhalte, frech und zeitgemäß!

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Olivia Wilde