Schweinskopf al dente

Schweinskopf al dente

Franz Eberhofer ist zurück. Nach "Winterkartoffelknödel" und "Dampfnudelblues" ist Rita Falks Dorfpolizist wieder im Einsatz. Dieses Mal findet ausgerechnet Eberhofers Vorgesetzter Moratschek einen blutigen Schweinskopf in seinem Bett und macht den Polizisten kurzerhand zu seinem persönlichen Bodyguard. Logisch, dass er dann zur eigenen Sicherheit auch direkt auf den Eberhofer-Hof ziehen muss. Zumindest mit der Hilfe seines besten Freundes Rudi kann Franz immer rechnen.
  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
Marina Rothe · 07.10.2016

Ich liebe diesen Film, wie auch schon beide zuvor. War vorgestern das dritte mal in Kino und kann es kaum erwarten Film Nr.4 zu sehen. Ebenso ist der achte Teil des Buches vom Franz vorbestellt. Man muss ja schließlich auf dem laufenden bleiben. Was ich einfach damit sagen will. Wer hier in einen Eberhofer Krimi geht, sollte nicht den Anspruch an einen Riesen großen Krimi haben. Sondern die Freude. An wunderbaren Schauspielern, die sehrwohl einen Kriminalfall lösen. Aber eben auf Ihre ganz eigene charmante Art und Weise. Begleitet von allen Figuren des normalen Lebens. Es sind Filme die uns bei sich behalten und uns nicht verlieren. Und das von der ersten bis zur letzten Minute. Sie lassen es zu, das wir herzhaft lachen können und somit den ganzen Stress um uns herum vergessen können. Das ist eine riesige Leistung, die nicht jeder Film erfüllt.
Ich freue mich schon auf 2017 , wenn es dann mit bayerischen Charme an den nächsten Fall geht.
Dem gesamten Team viel Gesundheit ! Auf noch viele zu lösende Fälle

Martin Knörr · 18.09.2016

Besser kann man ein Buch nicht verfilmen. Fast noch besser als die ersten beiden Folgen. Die Charaktere sind perfekt dargestellt,
Die Gags sind gekonnt gemacht ,auch die Musikeinlagen passen prima. Sehr zu empfehlen!!!

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.