Liebeswahn - Enduring Love

Liebeswahn - Enduring Love

Eine Filmkritik von Marie Anderson

Montag, 11. November 2013, EinsFestival, 23:05 Uhr

Ein dramatisches Unglück ereignet sich direkt vor den Augen von Claire (Samantha Morton) und Joe (Daniel Craig), die an diesem Sommertag zu einem romantischen Ausflug in die Natur aufgebrochen sind und auf einer Blumenwiese gerade den Sekt öffnen: Da misslingt die Landung eines Fesselballons, ein Mann stürzt aus dem Korb und der Ballon schickt sich an, wieder in die Luft aufzusteigen, und zwar allein mit einem Jungen an Bord. Joe sprintet zu Hilfe, weitere Männer schließen sich an, und auch wenn es zunächst den Anschein hat, dass die Rettung geglückt ist, hebt ein heftiger Windstoß dann doch den Ballon unvermittelt erneut in die Höhe, so dass einer nach dem anderen den Rand des Korbs loslässt und unverletzt auf der Wiese aufkommt – bis auf einen Helfer, der am Seil hängt und schließlich im Todessturz auf den Boden prallt, während der Junge im Ballon letztlich überlebt.
Später erfährt Joe, der als Philosophiedozent in Oxford lehrt, dass der Verünglückte John Logan hieß, Arzt war und eine Frau (Helen McCrory) und ein kleines Kind hinterließ. Fortan plagt Joe zunehmend sein Gewissen, durch seinen Absprung am Tod Logans mitschuldig zu sein. Bald darauf kontaktiert ihn der seltsame Jed (Rhys Ifans), der ebenfalls unter den Helfern war und sich offensichtlich darauf versteift hat, dass ihn mit Joe eine schicksalhafte Beziehung verbindet. Brüsk weist Joe ihn als Spinner ab, doch Jed beginnt ihn hartnäckig zu verfolgen und verschärft damit enorm die handfeste Krise, in die der Philosoph nun schlittert und durch die auch sein Zusammenleben mit Claire immer stärker belastet wird. Doch es kommt noch schlimmer, denn Jed will Joe trotz dessen massiven Protests ganz für sich gewinnen und sieht in Claire eine Bedrohung für seine Pläne …

Nach dem gleichnamigen Roman von Ian McEwan hat der südafrikanische Regisseur Roger Michell (Notting Hill, 1999, Die Mutter / The Mother, 2003, Morning Glory, 2010) mit Liebeswahn ein ungewöhnliches Drama mit Thrillerelementen inszeniert, das auf einigen internationalen Filmfestivals zu sehen war, mehrfach ausgezeichnet wurde und mit Daniel „Mr. Bond“ Craig und Rhys „Mr. Nice“ Ifans zwei Charaktere aufeinandertreffen lässt, deren Chemie gefährlich explodiert. Der sympathische Joe, der sich nicht nur beruflich mit ethischen Fragen beschäftigt, und der gleichermaßen verloren wie gestört wirkende Jed werden brutal miteinander verstrickt, weil Letzterer dies herausfordert, und jede seiner Grenzüberschreitungen kündigt die Katastrophe an, auf die wohl letztlich alle unbelehrbaren Stalker in ihrer verblendeten Weltsicht zielsicher zustraucheln.

Liebeswahn - Enduring Love

Ein dramatisches Unglück ereignet sich direkt vor den Augen von Claire (Samantha Morton) und Joe (Daniel Craig), die an diesem Sommertag zu einem romantischen Ausflug in die Natur aufgebrochen sind und auf einer Blumenwiese gerade den Sekt öffnen: Da misslingt die Landung eines Fesselballons, ein Mann stürzt aus dem Korb und der Ballon schickt sich an, wieder in die Luft aufzusteigen, und zwar allein mit einem Jungen an Bord.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.