Identität

Identität

Ein durchtriebenes Spiel in Hitchcock’scher Manier

In einem einsamen Motel mitten in der Ödnis treffen zehn Personen scheinbar zufällig aufeinander. Überrascht von einem schweren Gewitter stellen die denkbar unterschiedlichen Charaktere fest, dass hier etwas nicht stimmt. Denn in rascher Folge werden die Anwesenden dahingemordet und bald beginnt für alle der nackte Kampf ums Überleben. Wer ist der Täter, wer muss als nächstes daran glauben und gibt es ein Entrinnen aus diesem makaberen Alptraum?
Identität ist beste und nervenaufreibende Heimkino-Kost, ein spannender Thriller, der in seinen besten Momenten (und diese sind recht zahlreich) an Hitchcock’s Psycho oder Filme wie Seven – Sieben erinnert. Der fein gesponnene Plot überzeugt durch zahlreichen Wendungen und einen überraschenden Twist, so dass die Spannung bis zuletzt auf sehr hohem Niveau gehalten wird, was auch dem exzellent aufgelegten Darsteller-Ensemble (u.a. John Cusack, Rebecca de Mornay und Ray Liotta) und der kühl kalkulierten Regie von James Mangold zu verdanken ist.

Die DVD bietet zu der Kino- und Langfassung des Films noch Kommentare des Regisseurs und des Drehbuchautoren, zeigt entfallene Szenen und ein Making of sowie Filmographien aller wesentlichen Beteiligten.

Für Fans niveauvoller Thriller ein Muss!

Identität

In einem einsamen Motel mitten in der Ödnis treffen zehn Personen scheinbar zufällig aufeinander. Überrascht von einem schweren Gewitter stellen die denkbar unterschiedlichen Charaktere fest, dass hier etwas nicht stimmt.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.