Beijing Bubbles - Punk und Rock in Chinas Hauptstadt (2005)

Beijing Bubbles - Punk und Rock in Chinas Hauptstadt (2005)

Eine Filmkritik von Katrin Knauth

Punkrock auf Chinesisch

Joyside, Hang On The Box, Sha Zi, New Pants, T9 – nie gehört davon? Der Dokumentarfilm Beijing Bubbles / Beijing Bubbles — Punk and Rock in China’s Capital von Susanne Messmer und George Lindt sorgt für Aufklärung. In Beijing Bubbles / Beijing Bubbles — Punk and Rock in China’s Capital nehmen die beiden Berliner Regisseure fünf verschiedene Bands der Punk- und Rock-Szene in Peking unter die Lupe und streifen mit ihnen durch die Straßen, Bars und Clubs der chinesischen Hauptstadtmetropole.

Den Film bei Vimeo schauen:

Dabei geht es nicht nur um die Musik der fünf Bands, deren Stile sich untereinander sehr unterscheiden. Ob Punk, Rock, Blues oder traditionelle mongolische Musik — es geht vielmehr auch darum, was es bedeutet, heute im aufstrebenden China zu leben, sich aber dem Streben nach Reichtum und dem ungebrochenem Konsum zu verweigern. Die jungen, porträtierten Leute leben nicht, um Geld auszugeben, was sie ohnehin nicht haben. Sie leben für ihre Musik und ihre Überzeugung und klauben sich hier und da ein paar Yuan zusammen, um ihre Miete und ihr Essen zahlen zu können.

Beijing Bubbles / Beijing Bubbles — Punk and Rock in China’s Capital ist ein intimes Porträt über junge Menschen, die ein individuelles Leben am Rande der Konsumgesellschaft gewählt haben. Das ist erfrischend und anders als das, was man sonst hierzulande über China zu sehen bekommt. Ganz freizügig und herzlich erzählen sie vor der Kamera über ihr Leben und nehmen den Zuschauer mit auf einen Streifzug durch ihren Alltag. Wir erleben sie in ihren Wohnungen, bei Proben, in Restaurants, auf Konzerten, in Karaokebars.

Beijing Bubbles / Beijing Bubbles — Punk and Rock in China’s Capital ist eine liebevoll gedrehte, aufschlussreiche Dokumentation über eine kaum beachtete Gegenkultur im kommunistischen China. Wer Gefallen an der Musik der Punkband Joyside gefunden hat, kann die Band ab dem 20. April 2007 auch live auf ihrer Beijing-Bubbles-Konzerttour durch Deutschland erleben. Für alle China-Fans ist der Film ein Muss und auch für Musikfans der genannten Genres ist die Doku garantiert ein hübscher Spaß beim Zuschauen.
 

Beijing Bubbles - Punk und Rock in Chinas Hauptstadt (2005)

Joyside, Hang On The Box, Sha Zi, New Pants, T9 – nie gehört davon? Der Dokumentarfilm Beijing Bubbles von Susanne Messmer und George Lindt sorgt für Aufklärung.

  • Trailer
  • Bilder
Meinungen
Michael · 16.05.2007

Der Film überzeugt und ich wünsche mir mit Freunden nochmal reinzugehen. Energie pur. Joyside sind toll. Hang on the Box China Frauenband. Göttlich.
Beijing Bubbles muss ich unbedingt empfehlen

Franko · 21.04.2007

Der Film ist zwar vom filmischen Standpunkt her nicht originell und ähnelt eher einer Reportage. Aber was man erfährt und was für Einblicke in chinesische, musikalische Jugendbewegung man erhält, ist einzigartig und äusserst aktuell. und ändert vermutlich auch den Blick auf China. Deswegen ist der Film auch interessant und wichtig.

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Susanne Messmer

George Lindt

Weitere Filme mit