Richy Müller

Richy Müller

Richy Müller wird am 26. September 1966 in Mannheim geboren. Seine erste TV-Rolle spielt er bereits 1978 in Die große Flatter (Regie: Marianne Lüdcke). In den folgenden zehn Jahren spielt er in erfolgreichen Filmen wie Eine meiner ältesten Freunde (Regie: Rainer Kaufmann, 1993), Cuba Libre und Die Beischlafdiebin von Christian Petzold (1995 und 1997).

Im Kino ist der Schauspieler während dieser Zeit in der Erfolgskomödie Das Superweib von Sönke Wortmann (1995) und dem Independentfilm Fandango (Regie: Matthias Glasner, 1998). Christian Petzolds bewegendes Drama Die innere Sicherheit, in dem Richy Müller eine der Hauptrollen spielt, wird 2001 mit dem Deutschen Filmpreis für den besten Film ausgezeichnet.

Im Jahr 2004 stand der Schauspieler für die Mini-Serie Rose unter Dornen (Regie: Dietmar Klein) sowie für die mit dem Max Ophüls Preis 2005 prämierte Satire Am Tag als Bobby Ewing starb (Regie: Lars Jessen) vor der Kamera.

Filmographie — Richy Müller (Auswahl)

2010
Poll (Regie: Chris Kraus)
Tatort — Die unsichtbare Frau (TV) (Regie: Johannes Grieser)
Tatort — Blutgeld (TV) (Regie: Martin Eigler)
Ki.Ka-Krimi.de — Netzangriff (TV- Serie) (Regie: Marco Petry)

2009
Schatten der Gerechtigkeit (TV) (Regie: Hans-Günther Bücking)
Tatort — Altlasten (TV) (Regie: Eoin Moore)
Tatort — Das Mädchen Galina (TV) (Regie: Thomas Freundner)
Tatort — Tödliche Tarnung (TV) (Regie: Rainer Matsutani)

2008
Der Froschkönig (TV) (Regie: Franziska Buch)
Tatort — In eigener Sache (TV) (Regie: Elmar Fischer)
Tatort — Hart an der Grenze (TV) (Regie: Elmar Fischer)

2007
Ein verlockendes Angebot (TV) (Regie: Tim Trageser)
Spätzünder (TV) (Regie: Wilhelm Engelhardt)
Die Schatzinsel (TV) (Regie: Hansjörg Thun)

2006
Der Kriminalist — Mördergroupie (TV) (Regie: Sherry Horman)
Nicht alle waren Mörder (TV) (Regie: Jo Baier)
Blackout — Die Erinnerung ist tödlich (TV) (Regie: Hans-Günther Bücking und Peter Keglevic)
Das Duo — Unter Strom (TV) (Regie: Urs Egger)
Vier Minuten (Regie: Chris Kraus)

2005
Die Wolke (Regie: Gregor Schnitzler)

2004
Am Tag als Bobby Ewing starb (Regie: Lars Jessen)
Allein (Regie: Thomas Durchschlag)

2003
Die Kirschenkönigin (TV) (Regie: Rainer Kaufmann)

2002
Farland (Regie: Michael Klier)

2001
Liebe und Verrat (Regie: Mark Schlichter)

2000
Die innere Sicherheit (Regie: Christian Petzold)
Die Affäre Semmeling (Regie: Dieter Wedel)

1999
Rote Glut (Regie: Mark Schlichter)

1998
Fandango (Regie: Mathias Glasner)
Gierig (Regie: Oskar Roehler)

1997
Die Beischlafdiebin (Regie: Christian Petzold)

1996
Die Apothekerin (Regie: Rainer Kaufmann)

1995
Das Superweib (Regie: Sönke Wortmann)
Cuba Libre (Regie: Christian Petzold)

1993
Einer meiner ältesten Freunde (Regie: Rainer Kaufmann)

1992
Die Denunziantin (Regie: Thomas Mitscherlich)

1988
Rosamunde (Regie: Egon Günther)

1982
Kamikaze 1989 (Regie: Wolf Gremm)

1981
Das Arche Noah Prinzip (Regie: Roland Emmerich)

1978
Die große Flatter (TV) (Regie: Marianne Lüdcke)

Foto © Zorro Film – Richy Müller in Allein
Filmstill zu Kalte Füße (2019)
Kalte Füße (2019) von Wolfgang Groos
Aktuelles

Kinofest Lünen eröffnet mit "Kalte Füße"

29.10.2018 — Das 29. Kinofest Lünen, das sich vor allem dem deutschen Film verschrieben hat […]
Kamikaze 1989 - Bild
Kamikaze 1989 - Bild
TV-Tipps

13.08.2018: No Future

In seinem allerletzten Auftritt als Schauspieler ermittelte Rainer Werner Fassbinder in […]