Minnie Driver

Minnie Driver

Minnie Driver, geboren am 31. Januar 1970 in London begann ihre Schauspielkarriere Anfang der 90er Jahre mit Auftritten in den Fernsehserien God on the Rocks und Mr. Wroe’s Virgins. In ihrer ersten große Filmrolle hatte sie ebenso wie Hoffman 1992 in Der Duft der Frauen neben Chris O’Donnell in dem 1995 entstandenen Drama Circle of Friends zu sehen. In den folgenden Jahren drehte sie mit diversen großen Namen und erhielt 1998 eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin in Good Will Hunting. Immer wieder gerne leiht Minnie Driver auch Zeichentrickfiguren ihre Stimme, zuletzt war sie in der amerikanischen Originalfassung als Jane Parker in der Walt-Disney-Version von Tarzan zu hören.

Filmographie:

1995
James Bond 007 — GoldenEye (Regie: Martin Campbell)
Circle of Friends (Im Kreis der Freunde, Regie: Pat O’ Connor)

1996
Sleepers (Regie: Barry Levinson)
Big Night (Regie: Campbell Scott, Stanley Tucci)

1997
Good Will Hunting (Regie: Gus van Sant)
Mononoke-hime (Prinzessin Mononoke, Regie: Hayao Miyazaki, Stimme von Lady Eboshi)
Grosse Pointe Blank (Ein Mann, ein Mord, Regie: George Armitage)

1998,
The Governess (Regie: Sandra Goldbacher)
Hard Rain (Regie: Mikael Salomon)

1999,
Tarzan (Regie: Chris Buck, Kevin Lima, Stimme von Jane Porter)
South Park: Bigger Longer & Uncut (South Park — Der Film, Regie: Tery Parker, Stimme von Brooke Shields)
An Ideal Husband (Ein perfekter Ehemann, Regie: Oliver Parker)

2000
Beautiful (Regie: Sally Field)
Return to Me (Zurück zu Dir, Regie: Bonnie Hunt)

2001
High Heels and Low Lifes (Verbrechen verführt, Regie: Mel Smith)

2003
Owning Mahowny (Regie: Richard Kwietniowski)

2004
The Phantom of the Opera (Regie: Joel Schumacher)
Ella Enchanted (Regie: Tommy O’Haver)
Good Will Hunting von Gus van Sant
Good Will Hunting von Gus van Sant
Kritik

Good Will Hunting (1997)

Bei den Mathematikern am berühmten Massachusetts Institute of Technology in Cambridge geht ein guter Geist um: Der 20jährige Will Hunting (Matt Damon) putzt nicht nur die langen Flure der heiligen Hallen der Wissenschaft, sondern löst nebenbei auch noch heimlich die äußerst anspruchsvollen Extra […]
Filmstill zu Cinderella (2021) von Kay Cannon
Cinderella (2021) von Kay Cannon
Film

Cinderella (2021)

Wer eine stereotype Prinzessinengeschichte mit viel Romantik und Happy End durch einen strahlenden Prinzen erwartet, wird enttäuscht. Stattdessen bekommt man eine ehrgeizige, empowerte Heldin, die ihre Zukunft selbst in die Hand nimmt und ihre Träume erfüllt. Das alles als modernes Musical verpackt […]