Maren Eggert

Filmstill zu Ich war zuhause, aber (2019)
Ich war zuhause, aber (2019) von Angela Schanelec
Kritik

Ich war zuhause, aber (2019)

In verrätselten Szenen erzählt Angela Schanelec in ihrem neuen Film von der Sprachlosigkeit einer Familie, den Missverständnissen der Kommunikation, von Einsamkeit, Trauer und Isolation.
Kritik

Marseille

Nach und nach finden nun die Filme, die auf dem Festival von Cannes zu sehen waren, den Weg in die deutschen Kinos, darunter auch die wenigen deutschen Beiträge zum immer noch wichtigsten Filmfestival der Welt. Abseits des Rummels um die Wettbewerbsfilme war in diesem Jahr Angela Schanelecs Film [...]
Orly von Angela Schanelec
Orly von Angela Schanelec
Kritik

Orly

Abflughallen sind in der Regel keine magischen Orte. Aber wenn jemand wie die Berliner [...]
Eltern von Robert Thalheim
Eltern von Robert Thalheim
Kritik

Eltern

Sie ist Ärztin, Stress in der Klinik, eventuell steht bald die Beförderung zur Oberärztin an. [...]
Nichts passiert von Micha Lewinsky
Nichts passiert von Micha Lewinsky
Kritik

Nichts passiert

Der Spruch „Nichts passiert!“ ist meistens ein Ausdruck von Erleichterung: Es ist ja alles [...]
Der traumhafte Weg von Angela Schanelec
Der traumhafte Weg von Angela Schanelec
Kritik

Der traumhafte Weg

Ganz sich und ihren Prämissen treu bleibt die deutsche Regisseurin Angela Schanelec in ihrem [...]
Ich war zuhause, aber von Angela Schanelec
Ich war zuhause, aber von Angela Schanelec
Trailer des Tages

Ich war zuhause, aber

Ein 13-jähriger Junge ist von zuhause verschwunden. Eine ganze Woche lang war er wer weiß wo. [...]