55 Tage in Peking von Nicholas Ray
55 Tage in Peking von Nicholas Ray
Kritik

55 Tage in Peking

Was das Monumentalkino der 1960er Jahre betrifft, gehört 55 Tage in Peking nicht zur ersten Garde. Es ist ein aufwendiger Film, der hier geboten wird, von Kopf bis Fuß mit großen Namen besetzt, aber bisweilen zu melodramatisch für die Geschichte, die eigentlich erzählt werden will.
Kritik

Im Zeichen des Bösen (Masterpieces of Cinema) (Blu-ray)

Im Zeichen des Bösen ist die Art Film, bei der man sofort weiß, dass man als Zuschauer in eine Welt eingeladen wird, die man im realen Leben nur ungern kennenlernen würde. Sie ist bevölkert von Gestalten, die im Schatten gedeihen. Jeder hat hier etwas zu verbergen.
Kritik

Zwei Minuten Warnung

Charlton Heston, jener Superstar des 70er Jahre Action- und Katastrophenkinos, gibt gewohnt [...]
Die Normannen kommen - DVD-Cover
Die Normannen kommen - DVD-Cover
Kritik

Die Normannen kommen

Der kürzlich verstorbene Charlton Heston hat nicht nur Ben Hur oder den Omega Man glaubwürdig [...]
Kritik

Im Zeichen des Bösen

Es ist die wohl berühmteste Plansequenz der Filmgeschichte, mit der Orson Welles’ Meisterwerk [...]
Die besten Texte im November
Stills aus "Ben Hur", "Blade Runner" und "Kanehsatake: 270 Years of Resistance"
Specials

Unsere besten Texte im November 2019

Unser November war ein Monat des Zurückblickens — im besten Sinne. Es ging um große [...]