Dhoom 3

Dhoom 3

Ein märchenhafter Motorrad-Actionthriller

Filme, die als so genannte Sequels Geschichten oder Figurensysteme fortsetzen, stehen häufig unter einem großen Erwartungsdruck, vor allem dann, wenn der oder die Vorgänger sich allgemeiner Beliebtheit erfreuen. Im Fall von Dhoom: 3, dem Dhoom(2004) und Dhoom: 2 (2006) unter der Regie von Sanjay Gadhvi vorausliefen, ist der Filmemacher Vijay Krishna Acharya, der auch die Drehbücher der beiden ersten Teile verfasste, diesem Umstand mit einer ausführlichen, substanzreichen Hintergrundgeschichte begegnet, die aus dem dritten Teil der rasanten Motorrad-Action unabhängig von den Vorgängern ein eigenständiges, vielschichtiges Drama der Superlative entstehen ließ.
Sein Leben ist der "Great Indian Circus", den Direktor Iqbal Haroon Khan (Jackie Shroff) in Chicago mit viel Herzblut und einer bezaubernden Akrobatik-Show betreibt und in dem auch sein talentierter kleiner Sohn Sahir (Siddharth Nigam) auftritt. Doch die Finanzen sind gehörig im Argen, so dass Khan für sein neues, vielversprechendes Programm dringend pekuniäre Unterstützung benötigt, die er bei der Anderson Bank beantragt hat. Doch bei der privaten Vorstellung extra für die Führung der Bank ernten der Direktor und sein Ensemble trotz hervorragender Präsentation lediglich eine rüde Absage, so dass Khan in seiner Verzweiflung den Freitod wählt.

Über zwanzig Jahre später ist es immer wieder die Anderson Bank, die auf spektakuläre Weise ausgeraubt wird, und die Polizisten Jai Dixit (Abhishek Bachchan) und sein Partner Ali (Uday Chopra) geraten bei den Nachforschungen auf die Spur des charismatischen Artisten Sahir (Aamir Khan), der mit seiner Crew eine moderne, sensationelle Vorstellung des „Great Indian Circus“ inszeniert hat. Noch ahnt niemand, dass Sahirs tragische Familiengeschichte ein gut gehütetes Geheimnis birgt: Es sind zwei Söhne – neben Sahir noch sein verborgener Zwillingsbruder Samar (ebenfalls Aamir Khan), der über ein recht kindliches Gemüt verfügt –, die in der Tradition des Vaters fortleben und sich nun auf ihre Weise an der unbarmherzigen Bank rächen. Mit der schönen, talentierten Aaliya (Katrina Kaif) stößt eine Künstlerin zum Circus, in die sich Samar allmählich verliebt, was er auch seinem neuen Freund anvertraut, den er auf dem Rummelplatz kennenlernt. Dass es sich bei diesem allerdings um den Ermittler Jai Dixit handelt, weiß Samar nicht, und so lässt er sich arglos aushorchen, während sein erbitterter Bruder trotz verschlagener Tricks und seiner ungeheuren Wendigkeit immer mehr in Bedrängnis gerät, als Bankräuber entlarvt zu werden ...

Von einem fetzigen, mitreißenden Soundtrack begleitet weist Dhoom: 3 neben einigen ansprechenden Akrobatik-Einlagen, die mit Unterstützung von Artisten des berühmten Cirque du Soleil erarbeitet wurden, tänzerische Choreographien von gewaltiger Ausdrucksstärke auf, allen voran der futuristisch anmutende Stepptanz auf industriell gestaltetem Terrain, den Aamir Khan für den Film mit den australischen Tap Dogs trainiert hat. Der enorme Erfolg dieses nicht selten märchenhaft wirkenden Thrillers mit seinen höchst emotionalen Dimensionen, seinen aufregenden Motorrad-Stunts und seinem lässigen Look liegt offensichtlich in der sorgfältigen Dosierung und Kombination seiner klassischen bis klischeehaften Elemente der verschiedensten Genres begründet, die hier zu einer attraktiven Komposition von Charakteren und Ereignissen mit starker Anziehungskraft zusammentreffen. Mit einem guten Gespür für signifikante Momente und Entwicklungen auf den unterschiedlichsten Ebenen hat Vijay Krishna Acharya seinen zweiten Film nach Tashan (2008) inszeniert, der wie ein schillerndes, abenteuerliches Kaleidoskop filmgeschichtlicher Reminiszenzen daherkommt und sich dabei mitunter ohne Scheu durchaus auch selbstironisch überzeichnet – ein vergnügliches, packendes und berührendes Spektakel, das die bisher höchsten Produktionskosten eines Bollywood-Films von circa 21 Millionen US-Dollar lässig eingespielt und mit gewaltigem Gewinn vervielfacht hat.

Dhoom 3

Im bereits dritten Teil der beliebten Bollywood-Action-Reihe "Dhoom" geht es erneut um eine Motorradbande, die durch Überfälle an das große Geld kommen möchte. Diesmal zieht es die Gangster bis in die USA, wo sie sich in diversen Großstädten ein Wettrennen mit der Polizei liefern.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Vijay Krishna Acharya