Verena Schmöller

Verena Schmöller

Verena Schmöller schreibt seit mehr als zehn Jahren für Kino-Zeit und andere Medien über Film. Ihr Fokus liegt auf den Filmen aus Spanien und Lateinamerika, Erzählstrukturen, seriellem Erzählen, Kinderfilmen und Filmarbeit in der Schule. Sie unterrichtet, u.a. für die SchulKinoWochen, Kinder und Jugendliche und gibt Lehrerfortbildungen im Bereich Filmanalyse. Sie programmiert für und moderiert auf Filmfilmfestivals, z.B. dem Fünf Seen Filmfestival. Außerdem ist sie als Hochschuldozentin und Filmwissenschaftlerin tätig und publiziert v.a. über lateinamerikanischen Film. Sie hat Kulturwirtschaft, Germanistik und Romanistik studiert, ein Volontariat bei der MFG Filmförderung Baden-Württemberg absolviert und im Fach Filmwissenschaft promoviert. Sie liebt es, wenn Filme nicht nur eine Geschichte erzählen, sondern mit dem Erzählen spielen.

Violette von Martin Provost
Violette von Martin Provost
Kritik

Violette (2013)

Frankreich liebt seine Intellektuellen: Jean-Paul Sartre, Simone de Beauvoir, Jean Genet usw. Jetzt kommt ein Film über eine Frau ins Kino, die mit all diesen Menschen zu tun hatte, sie verehrt hat und von ihnen für ihren Mut und ihre schriftstellerische Ehrlichkeit geschätzt wurde: Die Autorin […]
Filmstill zu Der geheime Garten (2020) von Marc Munden
Der geheime Garten (2020) von Marc Munden
Kritik

Der geheime Garten (2020)

Die Neuverfilmung von “Der geheime Garten” erzählt die Geschichte um das Waisenkind Mary, setzt es in ein anderes Licht, als das Agnieszka Holland 1993 getan hat, und entwirft eine magisch-bezaubernde Welt. Sehr passend, denn wer wünscht sich in diesen Zeiten nicht auch einen solchen Garten?