Verena Schmöller

Verena Schmöller

Verena Schmöller schreibt seit mehr als zehn Jahren für Kino-Zeit und andere Medien über Film. Ihr Fokus liegt auf den Filmen aus Spanien und Lateinamerika, Erzählstrukturen, seriellem Erzählen, Kinderfilmen und Filmarbeit in der Schule. Sie unterrichtet, u.a. für die SchulKinoWochen, Kinder und Jugendliche und gibt Lehrerfortbildungen im Bereich Filmanalyse. Sie programmiert für und moderiert auf Filmfilmfestivals, z.B. dem Fünf Seen Filmfestival. Außerdem ist sie als Hochschuldozentin und Filmwissenschaftlerin tätig und publiziert v.a. über lateinamerikanischen Film. Sie hat Kulturwirtschaft, Germanistik und Romanistik studiert, ein Volontariat bei der MFG Filmförderung Baden-Württemberg absolviert und im Fach Filmwissenschaft promoviert. Sie liebt es, wenn Filme nicht nur eine Geschichte erzählen, sondern mit dem Erzählen spielen.

Filmstill zu Unser Boden, unser Erbe (2020) von Marc Uhlig
Unser Boden, unser Erbe (2020) von Marc Uhlig
Kritik

Unser Boden, unser Erbe (2020)

Nur noch 60 Ernten bleiben uns, sagen Wissenschaftler. Dann sei der Boden der Erde erschöpft, ausgelaugt, verbraucht. Der Film von Marc Uhlig widmet sich der dünnen Humusschicht des Bodens, in dem die Nahrungsmittel für uns Menschen wachsen – und zeigt, was wir tun können, um sie zu bewahren.
Filmstill zu Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde (2019)
Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde (2019) von Nicola Alice Hens
Kritik

Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde (2019)

Marthe Cohn hat ein beeindruckendes Leben hinter sich: Durch ihre Informationen konnte der Krieg an der deutsch-französischen Front verkürzt werden. 60 Jahre lang hat sie geschwiegen, dann ein Buch geschrieben. Nun erzählt sie davon – mit viel Charme und Esprit.