Hugh Jackman

Hugh Jackman

Hugh Jackman hatte seinen ersten großen Hollywoodauftritt im ersten X-Men Film im Jahr 2000 – und dieses Debüt führte zu weiteren Hauptrollen in Filmen wie Someone Like You (Männerzirkus, 2001), Swordfish (Passwort: Swordfish, 2001) und Kate and Leopold (2001), für den er 2002 eine Golden-Globe-Nominierung erhielt.

Jackman wiederholte seine Rolle als Logan/Wolverine in X2 (X-Men 2, 2003) und wirkte danach im Blockbuster Van Helsing (2004) mit.

2006 folgten zahlreiche weitere Hauptrollen in X-Men: The Last Stand (2006), The Prestige (Prestige – Die Meister der Magie, 2006), in Woody Allens Scoop (Scoop — Der Knüller, 2006) und Darren Aronofskys The Fountain (2006).

Jackmans Leinwandkarriere begann in Australien in den Independent-Filmen Paperback Hero (Trucker mit Herz, 1999) und Erskineville Kings (1999), für den er eine Auszeichnung als Bester Schauspieler durch den Australian Film Critics Circle und eine Nominierung als Bester Schauspieler durch das Australian Film Institute erhielt. 1999 wurde er auf der Australian Movie Convention zum „Australian Star of the Year“ ernannt.

Hugh Jackman wurde am 12. Oktober 1968 in Sydney geboren. Er studierte Journalismus an der University of Technology in Sydney. Nach seinem Abschluss widmete er sich der Schauspielerei und erhielt eine Ausbildung an der Western Australian Academy of Performing Arts. Im Anschluss erhielt er 1995 sofort eine Hauptrolle in der australischen TV-Serie Correlli. Bei den Dreharbeiten lernte er auch seine zukünftige Ehefrau, die Schauspielerin Deborra-Lee Furness, kennen.

Filmographie — Hugh Jackman (Auswahl)

2012
Avon Man (Regie: Kevin Lima)
Butter (Regie: Jim Field Smith)

2011
X-Men Origins: Wolverine 2 (Regie: Bryan Singer)
Real Steel (Regie: Shawn Levy)
Selma (Regie: Lee Daniels)
Snow Flower and the Secret Fan (Regie: Wayne Wang)

2010
Unbound Captives (Regie: Madeleine Stowe)

2009
Drive (Regie: Neil Marshall)
X-Men Origins: Wolverine (Regie: Gavin Hood)

2008
Australia (Regie: Baz Luhrmann)
Deception (Regie: Marcel Langenegger)
Uncle Jonny (Regie: Mark Constable)

2006
The Prestige (Prestige — Die Meister der Magie, Regie: Christopher Nolan)
The Fountain (Regie: Darren Aronofsky)
Scoop (Scoop — Der Knüller, Regie: Woody Allen)
X-Men: The Last Stand (X-Men: Der letzte Widerstand, Regie: Brett Ratner)

2004
Van Helsing (Regie: Stephen Sommers)
Making the Grade (TV) (Regie: Corey Smith)
Standing Room Only (Regie: Deborra-Lee Furness)

2003
X2 (X-Men 2, Regie: Bryan Singer)

2001
Kate & Leopold (Regie: James Mangold)
Swordfish (Passwort: Swordfish, Regie: Dominic Sena)
Someone Like You… ((Männerzirkus, Regie: Tony Goldwyn)

2000
X-Men (Regie: Bryan Singer)

1999
Erskineville Kings (Regie: Alan White)
Paperback Hero (Trucker mit Herz, Regie: Antony J. Bowman)

1996
Snowy River: The McGregor Saga (TV-Serie) (Regie: diverse)

1995
Correlli (TV-Serie) (Regie: diverse)
Les Misérables von Tom Hooper
Les Misérables von Tom Hooper
Kritik

Les Misérables (2012)

Kommen wir gleich zum Punkt. Wer Musicals nicht mag, sollte einen großen Bogen um Les Misérables machen, denn hier wird so ungefähr ALLES gesungen. Mehr Musical kann man beim besten Willen nicht in einen Film packen. Wem das aber nichts ausmacht oder wer Musicals gar super findet, der wird hier eine […]
Filmstill zu Inception (2010) von Christopher Nolan
Inception (2010) von Christopher Nolan
Specials

Mind Games - Notizen zu Christopher Nolan

Der Kreisel dreht sich, wann wird er umfallen? Oder besser: wird er überhaupt umfallen? Soll er […]