Bianka Piringer

Bianka Piringer

Bianka Piringer kam im Alter von 14 Jahren aus dem rumänischen Siebenbürgen nach Deutschland. Sie studierte Kommunikationswissenschaft, Sozialpsychologie und Politik in München. Nach einem Volontariat bei einer Tageszeitung sammelte sie berufliche Erfahrung im Nachrichten– und politischen Journalismus. Filmkritiken schreibt sie ungefähr seit Beginn der Nullerjahre. Sie ist immer neugierig darauf, was Dokumentarfilme über die Welt und die Menschen erzählen und wie sich Spielfilme von der Realität inspirieren lassen.

Filmstill zu Code Ava (2020) von Tate Taylor
Code Ava (2020) von Tate Taylor
Kritik

Code Ava (2020)

Im Mittelpunkt dieses Actionthrillers von Regisseur Tate Taylor steht eine Profikillerin, die von der eigenen Organisation gejagt wird. Jessica Chastain spielt die zwei Seiten einer im Kampf nahezu perfekten Frau, die ein inneres Drama quält, das sie wieder zu den Anonymen Alkoholikern gehen lässt.
Filmstill zu Hello again - ein Tag für immer (2020) von Maggie Peren
Hello again - ein Tag für immer (2020) von Maggie Peren
Kritik

Hello Again - Ein Tag für immer (2020)

Warum heiraten Leute, wenn auf die Liebe kein Verlass ist? Die Heldin dieser Komödie von Maggie Peren fühlt sich berufen, ihren Kindheitsfreund vor der Ehe zu bewahren. So viel Romantik-Phobie gehört unbedingt kuriert und zwar am besten, indem sich die Hochzeit als tägliche Zeitschleife wiederholt.