Bianka Piringer

Bianka Piringer

Bianka Piringer kam im Alter von 14 Jahren aus dem rumänischen Siebenbürgen nach Deutschland. Sie studierte Kommunikationswissenschaft, Sozialpsychologie und Politik in München. Nach einem Volontariat bei einer Tageszeitung sammelte sie berufliche Erfahrung im Nachrichten– und politischen Journalismus. Filmkritiken schreibt sie ungefähr seit Beginn der Nullerjahre. Sie ist immer neugierig darauf, was Dokumentarfilme über die Welt und die Menschen erzählen und wie sich Spielfilme von der Realität inspirieren lassen.

Filmstill zu Mistletoe Ranch (2022) von Rhiannon Bannenberg
Mistletoe Ranch (2022) von Rhiannon Bannenberg
Kritik

Mistletoe Ranch - Wo das Herz wohnt (2022)

Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne schmalzige Wohlfühlfilme, in denen die Glöckchen ordentlich klingeln und das Kaminfeuer knistert? Wenn dann auch noch eine junge Frau und ein junger Mann am Klavier von der Liebe singen, ist der Weg zum ersten Kuss und ewigen Glück vermutlich schon geebnet.
Filmstill zu Grump - Auf der Suche nach dem Escort (2022) von Mika Kaurismäki
Grump - Auf der Suche nach dem Escort (2022) von Mika Kaurismäki
Kritik

Grump - Auf der Suche nach dem Escort (2022)

Der Hauptcharakter dieser Dramödie von Mika Kaurismäki hatte nie vor, auf dem elterlichen Bauernhof zu versauern. Dass es dennoch so gekommen ist, liegt auch am Verhalten seines Bruders, zu dem er schon lange keinen Kontakt mehr hat. Als alter Mann begibt er sich auf eine Reise, die die Geschwister […]