The Moo Man

The Moo Man

Von großen Molkerein und Supermarktketten gezwungen, seine Milch unter den eigenen Produktionskosten mit Verlust zu verkaufen, standen Steve Hook und sein Vater Phil mit Lonlgeys Farm kurz vor dem Ruin. Der riskante Entschluss, sich aus der üblichen Produktionskette zu lösen und ihre nicht-pasteurisierte und nicht-homogenisierte Bio-Rohmilch direkt an den Endverbraucher zu verkaufen, fiel schwer, doch er zahlte sich aus. Heute vertreibt Longleys Farm seine Milch, Käse und Sahne auf Wochenmärkten und liefert die Milch direkt an die Haustür ihrer Kunden. Der Film konzentriert sich auf das ganz ungewöhnliche, liebevolle Verhältnis, das Steve mit jedem einzelnen Tier seiner Herde, allen voran mit der 12-jährigen Milchkuh Ida, dem heimlichen Star des Films, hat. Die Tierhaltung auf Longleys Farm ist weit entfernt von Massentierhaltung und dem weitverbreiteten Drang zu melken, was die Kuh hergibt.
  • Trailer
  • Bilder

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Weitere Filme von

Andy Heathcote

Heike Bachelier

Weitere Filme mit