Rabin, the Last Day

Rabin, the Last Day

Mit überwiegend dokumentarischen Mittel hat Amos Gitai jenen Tag im Jahre 1995 rekonstruiert, an dem der israelische Premierminister Yitzhak Rabin von einem rechtsgerichteten fundamentalistischen Attentäter ermordet wurde. Er erkundet das Milieu der ultranationalistischen und -religiösen Kräfte, die den Nährboden für die Saat der Gewalt bildeten und macht deutlich, dass an diesem Tag der Friedensprozess zum Erliegen kam. In Israel hat der Film eine heftige Kontroverse ausgelöst.
  • Trailer
  • Bilder
Rabin, the Last Day - Trailer (OmeU)

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen
Kino-Zeit Platzhalter Plakat
Platzhalter
Leserbewertung
von 5 bei Bewertungen
Titel
Rabin, the Last Day
FSK
keine Angabe
Regie

Daten und Fakten

Produktionsland
Filmlänge
153 Min
DVD
Blu-Ray
VoD & Streaming
TV

Vorstellungen in:

Lass Dich erinnern:

Filmwecker stellen