Das Böse im Wald (2022)

Der heitere Film „Unbegrenzte Liebe“ von Malte Wirtz läuft aus dem Ruder, als eine Schauspielerin bei den Dreharbeiten verschwindet. Was als improvisierte Tragikomödie angedacht war, wird bitterer Ernst und leider auch zu einem beunruhigenden Gruselfilm.

  • Trailer
  • Bilder

Meinungen

EJ · 15.09.2022

Ich kann dem ersten Kommentar leider nur zustimmen. Der Film war diese Woche im Sneak und erschien mir seit der ersten Minute sehr schlecht gemacht. Es wurde auch leider nicht besser mit der Zeit. Man hat kaum was gesehen und wenn wir was gesehen haben, wurde es uns fast schlecht von der wackeligen Kamera. Der einzige Hinweis darauf, dass es ein Horrorfilm war, waren die schlechten und offensichtlich künstlichen Schreie der Schauspieler. Wenn man während diesem Film schreien sollte, wäre es nicht wegen des Horrors sondern aufgrund der Tatsache, dass man seinen Abend mit so einem Mist verschwendet hat.

Jessica · 13.09.2022

Das war der schlechteste Film allerzeiten !!
Man hat nichts gesehen weil durchgehend mit der kamera gewackelt wurde und einfach nur schwarzes bild zu sehen war
Noch dazu durchgehend nur bischen boden und bäume zu sehen gewesen
Was schlimmes sodass man das als horror bezeichnen kann gab es auch nicht außer den film selbst der einfach horror war .. nicht nur ich war dieser meinung sondern das ganze kino. Das einzig unterhalrsame waren die leute im kino die lustige sprüche gebracht haben oder ballons geworfen haben damit man bei dem schwarzen bild überhauöt was zu sehen bekommt.. das ende zeigt auch nicht worum es generell ging und es gibt keine aufklärung darüber was jetzt eigentlich das böse sein sollte

Wenns nach jedem einzelnen kinobesucher gegangen wäre hätten alle ihr geld zurück bekommen