Holocaust

Filmstill zu Nicht VerRecken (2021) von Martin Gressmann
Nicht VerRecken (2021) von Martin Gressmann
Kritik

Nicht VerRecken (2021)

Frühjahr 1945: Das 3. Reich steht vor dem Untergang. Aus allen Himmelsrichtungen stürmen alliierte Heeresverbände auf Hitlers Machtzentren. Parallel werden abertausende KZ-Häftlinge auf Todesmärsche geschickt. Martin Gressmanns Spurensuche in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern rüttelt auf.