Sonja Hartl

Sonja Hartl

Sonja Hartl hat Deutsche Sprache und Literatur, Medienwissenschaft und Sozial- und Wirtschaftsgeschichte in Marburg studiert und lebt in Berlin. Als freie Journalistin schreibt und spricht sie vor allem über Filme, Fernsehen und Literatur, sie war Chefredakteurin des Magazins Polar Noir und ist Mitglied der Krimibestenliste von FAS und Deutschlandradio Kultur. Außerdem betreibt sie den Blog Zeilenkino. Ihre Schwerpunkte sind Literaturverfilmungen, skandinavisches Kino sowie Kriminalerzählungen in Bild und Wort, dabei interessieren sie insbesondere die Wechselwirkungen verschiedener Medien und Adaptionsstrategien.

Filmstill zu Ma Rainey's Black Bottom (2020) von George C. Wolfe
Ma Rainey's Black Bottom (2020) von George C. Wolfe
Kritik

Ma Rainey's Black Bottom (2020)

„Ma Rainey’s Black Bottom” erzählt von einer Plattenaufnahme der Mutter des Blues – und ist Chadwick Bosemans letzter Film.
Filmstill zu Mank (2020) von David Fincher
Mank (2020) von David Fincher
Kritik

Mank (2020)

Seit Jahrzehnten wollte David Fincher diesen Film drehen, nun hat Netflix ihm das nötige Budget zur Verfügung gestellt. „Mank“ erzählt, wie das Drehbuch zu „Citizen Kane“ entstanden sein könnte – und taucht tief ins Hollywood der 1930er und 1940er Jahre ein.